Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  

22.5.2018 02:39      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

So kann man einen Kredit über die Schweiz aufnehmen
Bitcoin-Demokratie als Gefahr
Amazon will Flipkart kaufen
Bitcoin: Schlechte Tage gehen zu Ende, Ausblick positiv
Führung und Make-Up
Weniger Echokammern?
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Porto 2018


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Wirtschaft  06.09.2008 (Archiv)

Innovationen bei Microsoft

Microsoft hat die Inbetriebnahme seines ersten Microsoft Innovation Centers (MIC) in Österreich angekündigt. Es hat 400 Quadratmeter und befindet sich am Wienerberg.

Mit dem rund 400 Quadratmeter großen Zentrum am Technologie-Standort Wienerberg will Microsoft eine neue Plattform für die heimische Software-Branche, aber auch ein konkretes Ausbildungsangebot für angehende IT-Fachkräfte schaffen. Damit will man die Innovationsfreudigkeit im Land weiter ankurbeln. 'Wir müssen uns von der Technologiefeindlichkeit und Jammerkultur befreien und die bereits erfolgreichen Unternehmen bzw. auch die vielen jungen Talente unterstützen und motivieren', erklärt Harald Leitenmüller, Innovationssprecher von Microsoft Österreich, anlässlich der Präsentation.

Neben der Stärkung des Wirtschaftsstandorts Österreich soll das MIC auch über Kooperationen mit akademischen Ausbildungseinrichtungen und der Industrie dem Problem des Fachkräftemangels entgegenwirken. 'Derzeit fehlen zwischen 1.000 bis 2.000 Fachkräfte im IT-Bereich. Hier gilt es gezielte Maßnahmen zu setzen, um die weitere Entwicklung der Branche nicht zu gefährden', meint Andreas Schabus, Academic Relations Manager bei Microsoft Österreich, gegenüber pte. Durch die enge Zusammenarbeit mit einer Reihe von Branchenpartnern will Microsoft industrienahe Ausbildungsschwerpunkte ermöglichen.

Das MIC ist Microsoft zufolge auch nicht primär als Forschungs- und Entwicklungsstandort geplant, sondern vielmehr als vernetzte Plattform, die von innovativen heimischen Unternehmen, akademischen Einrichtungen und Organisationen der öffentlichen Verwaltung genutzt werden kann.

Thematisch will das MIC am Standort Österreich für innovative Impulse in den Bereichen Unified Communication sowie Offene Standards und Interoperabilität sorgen. Von den Errungenschaften der heimischen Software-Branche sollen über Anbindung an das weltweite MIC-Netzwerk und die Einbindung international tätiger Unternehmen über Österreich hinaus auch Branchenvertreter in anderen Ländern profitieren.

Als wesentlicher Aspekt gilt allen Beteiligten der Fokus auf anwendernahe Innovationen. 'Wir müssen den emotionalen Aspekt, den positiven Zugang zu Technologien sowie den unmittelbaren Nutzen, den der einzelne davon hat, stärker in den Mittelpunkt rücken', unterstreicht Leitenmüller. Gemeinsam mit den Partnern wolle man durch das MIC die heimische IT-Branche stärken und dazu beitragen, Österreich an die Innovationsspitze Europas zu bringen', so Leitenmüller abschließend.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Wirtschaft | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Porto 2018



Wörtherseetour 2018



Fotos lizensieren



DSG und Newsletter



Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net