Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  

26.9.2017 01:56      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Protektionismus kostet Geld
Stundensatz als Selbstständiger berechnen
Michael Kors kauft Jimmy Choo
Brain Drain aus England
mehr...








AutoSzene 07/17


Aktuelle Highlights

Thunder Power


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Lieferanten  17.09.2008 (Archiv)

Porto-Teuerung im Kleingedruckten

Heimische Unternehmen in Österreich dürfen wieder einmal beim Porto mehr zahlen. Mit dem September kamen neue Gebühren-Ideen ins Spiel, die den Versand von Briefen erschweren.

Die Post hat eine Überraschung für die Österreicher im September gebracht. Nachdem nun schon viele Monate Retouren bezahlt werden müssen (was insbesondere in den Sommermonaten Freude bereitet, wo Aushilfen für große Mengen an Retouren sorgen, die eigentlich zugestellt hätten werden können), werden jetzt auch 'Sonderformate' teurer.

Zusätzlich zur Briefmarke werden dabei Briefe um 50 Cent (zwischen 51 und 100 Gramm) bzw. 75 Cent (darüber) teurer, die bestimmten Regeln nicht entsprechen. Eine davon - der Brief ist nicht gleichmäßig flach - ist besonders heimtückisch. Konnte man bisher Beilagen unterschiedlicher Größe in einen Brief packen, so ist das jetzt nicht mehr so einfach. Es soll Abgabeorte geben, wo schon unebenheiten wie Büroklammern in die beanstandete 'Flachheit' fallen.

Riskant wird so auch das Frankieren und Versenden abseits des Postschalters - Nachporto oder Retouren sind dann möglich. Der Weg auf das Postamt sorgt aber für zusätzlichen Aufwand in den Unternehmen.

Und so zeigt sich wieder einmal, dass durch steigenden Verlust an Einfachheit und Flexibilität bei solchen Produkten der Trend zum Internet verstärkt wird. eMail statt Brief und Fax ist für viele Belange der beste Ersatz, alternative Postanbieter sind für Pakete und ähnliche Sendungen (und natürlich für Massensendungen) auch verfügbar.

Statt den Komfort zu erhöhen, scheint der 'Österreichische' Weg einer zu sein, der versucht herauszufinden, wie viele Steine im Weg der Kunde akzeptiert. Selbst vielen Mitarbeitern der Post sind diese Hürden schon peinlich. Dabei spielen nicht einmal die Preise und Kosten den größten Faktor, sondern die ausgelöste Unsicherheit mit dem Produkt. Wann merken das die verantwortlichen Stellen?

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Post erhöht Porto in Österreich 2015
Ab März 2015 werden Briefe in Österreich wieder teurer. Die Post.at läßt etwa den Standardbrief von 62 au...

Kostenpflichtige Retouren kommen später
Wenn zur Juni-Mitte die EU-Regelung kommt, die es erlaubt, dass das Retour-Porto bei Händlern im Internet...

Das Auto als Postkasten
Volvo hat eine neue Idee für den Mobile World Congress vorbereitet, die Mobilität und Logistik weiter bri...

Warenrücksendungen werden teurer
Bisher trugen die Onlineshops wie Versandhäuser die Kosten der Retouren, was von den Kunden duraus ausgen...

Post und Paket: Sendungen verfolgen
Wer ein Paket schickt, erwartet sich heute mehr als nur den Transport zum Empfänger. So kann man bei Brie...

Porto in Österreich 2011
Die Post hat die Porto-Tarife ab 1.5.2011 erneuert. Die Kosten für den Brief ändern sich, aber auch das g...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Lieferanten | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Browser



Thunder Power



Stonic



Straßenfest 1080 Wien



Laura Helena Buch



Ferrari Coupe 2017



HSN 2017 Vösendorf


BMW Alpina

Aktuell aus den Magazinen:
 Monero statt Werbung? Mining aufgrund Adblocker als Alternative ungeeignet
 Elektrisch wie Tesla Kommt aber aus Spanien, Italien und Taiwan: Thunder Power
 Neuheit Nikon D850 Bereits in der Hand gehabt: Die neue Profi-Kamera von Nikon
 Facebook Marktplatz Das Social Network startet mit einer Kleinanzeigenplattform.
 Alternative Browser Bessere Alternativen zu Chrome, Safari, Explorer und Firefox

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net