Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  

27.8.2016 10:07      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Strenge Regeln machen Betrüger
Post: Porto-Tarife 2017 werden einfach teurer
Direkte Demokratie? App zum Präsidenten!
Registrierkassen: Gesetzes-Pfusch wird angepasst
Gruner+Jahr verkauft News-Verlag
mehr...








Bikini Contest 2016


Aktuelle Highlights

Porto Österreich 2017


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Aktuell  30.01.2009 (Archiv)

ISPA warnt in Wien

In der Internetbranche wird befürchtet, dass es zu einem Zusammenschluss zwischen der Telekom Austria und CabelRunner Austria gekommen ist, der nach der eTel-Übernahme - ein weiterer Schritt in Richtung Re-Monopolisierung wäre.

Mit weit reichenden Auswirkungen, wie der Providerverband ISPA heute verlautbart: Der Marktbeherrscher Telekom Austria würde durch die Übernahme des Infrastrukturunternehmens CableRunner Austria den noch unregulierten Zugang zu CableRunner-Leerrohren sowie zum CableRunner-Glasfasernetz und damit den Zugang zu praktisch sämtlichen Wiener Liegenschaften mit einem Schlag erwerben.

Kauft die TA Glasfaser in Wien?

Seit Jahren weist die Telekom Austria einen unveränderten Marktanteil von nahezu 100 % am entbündelten österreichischen Zugangsmarkt auf. CableRunner wiederum verfügt in Wien über Zugangsrechte zum Kanalnetz, wo bereits teilweise mit einem Glasfasernetz ausgestattete Leerrohre (Ducts) bis zu den Endkunden verlegt sind.

Mit dem Netz der CableRunner Austria hätte die Telekom Austria nicht nur ein zusätzliches Glasfasernetz in Wien, sondern würde auch über weitere exklusive Strecken von Leerrohren verfügen, erklärt die ISPA.

Als privater Anbieter hat CableRunner bisher allen investitionsfreudigen Internet Service Providern (ISP) Zugang zu diesem Netz gewährt und so ermöglicht, dass diese in den Aufbau moderner Glasfaserinfrastruktur investieren. Diese Zeiten könnten nach der Übernahme vorbei sein, fürchten die alternativen Provider.

'Sollte die Telekom Austria CableRunner erwerben, könnte der Marktbeherrscher sein Zugangsmonopol zementieren', warnt ISPA-Generalsekretär Andreas Wildberger in diesem Zusammenhang und ergänzt: 'Es ist zu befürchten, dass die Telekom Austria anderen ISP den bisher offenen Zugang nun auch zu diesen brachliegenden Ducts verweigern wird und damit den Ausbau von Glasfaserinfrastruktur von privater Seite verhindert.'

Der Zugang zu Leerrohren (Ducts) ist wirtschaftlich sinnvoll und in anderen Ländern - wie etwa in Deutschland und Frankreich - bereits gängige regulatorische Praxis. In Österreich ist er aber aufgrund der Weigerung der Telekom Austria (bei ihrer eigenen Infrastruktur) nach wie vor nicht möglich.

Ein solcher offener Duct-Zugang wäre aber für alle von Vorteil: die Telekom Austria könnte als Vermieter zusätzliche Wholesale-Umsätze lukrieren und die alternativen ISP würden sich u.a. unnötige Kosten für Grabungsarbeiten ersparen.

Die ISPA fordert daher in Ihrem Statement zu den Gerüchten der Übernahme die wettbewerbsbehördliche Untersagung des CableRunner-Kaufs durch die Telekom Austria: 'Die Konsequenzen einer vollzogenen Übernahme wären kaum neue Investitionen in den Wirtschaftsstandort Wien, zum Beispiel in den Ausbau von Glasfasernetzen und in Folge die Bedrohung von Arbeitsplätzen auf Seiten alternativer Internet-Anbieter', betont der ISPA Generalsekretär.

'Letztlich', so Wildberger weiter, 'würde dies einen Rückschritt bei der stagnierenden Telekom-Liberalisierung im Festnetz in Österreich bedeuten und der ohnehin kaum vorhandene Infrastrukturwettbewerb würde bald gänzlich zum Erliegen kommen.'

Die starken Worte in Richtung der Telekom Austria dürften der ISPA nicht zuletzt deshalb leicht fallen, da das Unternehmen zuletzt aus dem Verband ausgeschieden war.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Mittelmaß aufgrund Bürokratie
Die IMD-Rankings zeigen auch in diesem Jahr eine Verschlechterung des Wirtschaftsstandortes Österreich an...

China vor Deutschland und USA
Der Wirtschaftsstandort Italien verliert in Sachen Wettbewerbsfähigkeit zunehmend an Terrain. Dies spiege...

Internetprovider in Österreich
Sie suchen einen Provider in Österreich? Dann haben wir hier die Internet-Dienstleister für Sie sowie die...

Wegerecht für mehr Breitband
Die SPÖ-ÖVP-Regierung möchte nun am kurzen Weg für mehr Breitband in Österreich sorgen. Das Telekommunika...

Internet-Wirtschaft gegen Google
Google liefert Negativbeispiel für die Digital Content Branche, meint der Verband der Internetwirtschaft ...

Kauft die TA Glasfaser in Wien?
Gut informierte Kreise sprechen davon, dass die Telekom Austria in Wien 500 Kilometer Glasfaser kaufen kö...

TA verläßt ISPA auch
Nun ist also offiziell, was schon vorab durch Gerüchte klar war: Die Telekom Austria nimmt beim Branchenv...

ISPA-Vorstand ist komplett
Der neu gewählte Vorstand der Providervereinigung ISPA ist nun durch die Kooptierung dreier weiterer Mitg...

Richtungsentscheidung in der ISPA
Die Providervereinigung ISPA - Internet Service Provider Austria - hat einen neuen Vorstand gewählt. Eine...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Ende des Targetings



Porto Österreich 2017



Tuning Days Teesdorf 2016



Drohnen in Österreich



Studie: Zuhause



Bass & Style



Videos: Tuning Days 2016


Honda NSX

Aktuell aus den Magazinen:
 Datum und Wirtschaftsblatt Sperre und Neuanfang bei den Printmedien
 Porto in Österreich ab 2017 Portokosten steigen deutlich an
 Tuning Treffen Wien 2016 Fotos, Videos, Infos von der Hatzer Summernight
 Start-Ups zieht es nach Deutschland Mehr Geld und Förderung beschlossen
 Visitenkarte gegen Stalker Privatsphäre bei neuen Kontakten wahren!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net