Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  

20.5.2018 12:09      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

So kann man einen Kredit über die Schweiz aufnehmen
Bitcoin-Demokratie als Gefahr
Amazon will Flipkart kaufen
Bitcoin: Schlechte Tage gehen zu Ende, Ausblick positiv
Führung und Make-Up
Weniger Echokammern?
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Porto 2018


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Link & Web  19.06.2009 (Archiv)

Zeitungen sollen sich neu erfinden

Der 'Zeit Online'-Chefredakteur fordert Mut zu kreativen Ideen und appelliert an die Zeitungen in Österreich. Die Zeitungskrise zwinge zum Umdenken.

'Der Journalismus erlebt gegenwärtig eine so spannende Zeit, wie es sie seit der Phase nach dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr gegeben hat. In der heutigen digitalen Informationsgesellschaft hat er eine Chance, sich vollkommen neu zu erfinden.' Mit dieser Einschätzung appellierte gestern, Donnerstag, Wolfgang Blau, Chefredakteur der 'Zeit Online', an die Generalversammlung des Verbandes Österreichischer Zeitungen (VÖZ). Um sich den neuen Herausforderungen, die durch die Medienrevolution der vergangenen Jahre entstanden sind, erfolgreich stellen zu können, müssten die Zeitungen auch ihr eigenes Verständnis komplett überdenken.

'Es nützt nichts, in Anbetracht der Leserabwanderung ins Internet und des einbrechenden Anzeigengeschäftes, den Kopf in den Sand zu stecken oder gar das Internet zu verunglimpfen. Was die Branche braucht, ist Mut zu kreativen Ideen und neuen Geschäftsmodellen', so Blau.

Dem 'Zeit Online'-Chefredakteur zufolge würden mittlerweile zwar alle großen Zeitungshäuser über einen eigenen Online-Auftritt verfügen, die journalistischen Darstellungsformen auf diesen Websites seien aber immer noch sehr stark von den Darstellungsformen der Print-Medien geprägt. 'Auch online sehen Sie im wesentlichen Artikel mit illustrierenden Fotos oder statischen Infografiken. Die Möglichkeiten, online sehr viel komplexere Datenmengen oder Sachverhalte visuell aufzubereiten und in Kooperation mit den Lesern noch tiefer auszuwerten, werden von uns allen noch kaum genutzt.'

Zeitungslayout im Internet

Es reiche auch nicht, so Blau, wenn Journalisten nun lediglich auf die Verbesserung ihrer Multimedia-Fähigkeiten setzten. Sie müssten auch ihre Rolle im Internetzeitalter gänzlich neu definieren und so dazu beitragen, dass eine genuine, neue Form des Journalismus entstehen könne, forderte Blau. Bislang sei eine derartige Entwicklung erst in einigen ersten Ansätzen zu erkennen.

Das größte ungenutze Potenzial sieht Blau, der schon 1999 für 'Die Welt' das erste Online-Audioportal einer europäischen Tageszeitung entwickelt und produziert hat, vor allem in Bezug auf die Interaktion mit der eigenen Leserschaft: 'Das Internet hat eine Vielzahl neuer Möglichkeiten der Leserbindung für Zeitungen hervorgebracht. Der Etablierung einer eigenen Community kommt in diesem Zusammenhang eine wesentliche Bedeutung zu. Sie ermöglicht nicht nur den direkten Austausch zwischen Lesern und Redaktion, sondern auch Formen des kollaborativen Journalismus, die vorher nicht möglich waren.' Beim Online-Portal der 'Zeit' komme diesem Bereich in Zukunft eine noch höhere Bedeutung zu.

Community und enge Zielgruppen

'Unsere Community ist ein zentraler Bestandteil unseres Web-Engagements. Mitglieder können dort gemeinsam mit uns aktuelle Nachrichtenthemen diskutieren, eigene Diskussionen starten oder ihre selbst verfassten Beiträge auf unserer Seite veröffentlichen', schilderte Blau.

Was die inhaltliche Positionierung betrifft, ortet der 'Zeit Online'-Chefredakteur vor allem in einer zunehmenden Spezialisierung eine Chance für Online-Medien. 'Es wird unternehmerisch nichts bringen, im Web nur auf Masse und primär auf Pageviews zu setzen. Das Ergebnis sind viele fast inhaltsgleiche Portale mit immer niedrigeren Tausender-Kontakt-Preisen.' Es liege in der technischen Natur des Internet, so Blau, dass es Spezialisierung belohne. 'Diese Spezialisierung kann beispielsweise in regionaler Kompetenz liegen, in der Fokussierung auf Spezialinteressen, in besonders ausgeprägter Interaktion mit den Lesern oder auch in der Konzentration auf besonders gebildete und anspruchsvolle Nutzer', so Blau abschließend.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Zielgruppen: Erkennen und definieren
Im Content Marketing gilt noch mehr, was schon in klassischer Werbung und Marketing insgesamt wichtig ist...

Infografiken selbst erstellen
Sie sind modern, im Marketing wirksam und für Leser praktisch: Infografiken haben sich als eigene Diszipl...

Verleger versus Journalisten
Billigjournalismus und das Verschwinden echter innovativer Verleger wird als kritischer Faktor für die Ze...

VÖZ will mehr Werbesteuern
Eine interessante Kehrwendung hat die Zeitungswirtschaft in Österreich hingelegt. Die anachronistische un...

Medien in der Zukunft - oder in der Falle?
Immer wieder ist es spannend, in welcher Traumwelt sich die Medien- und Werbegurus sich bewegen. Eine man...

Medienkonzentration in Österreich
Lange Zeit galt die Medienlandschaft in Österreich international als 'wie am Balkan', doch selbst dort ha...

Manifest zum Online-Journalismus
Klassische Medien schotten sich gegen Online-Mitbewerb ab, so gut es geht. Und sie machen den neuen Journ...

Qualität der Qualitätszeitungen
Was sich am Boulevard tut, ist schon kaum mehr zu kommentieren. Selbst medienkritische Blogs haben reihen...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Link & Web | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Porto 2018



Wörtherseetour 2018



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net