Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  

30.6.2016 17:45      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

GEN in Wien
Bundespräsidenten Wahl 2016: Endergebnis
Servus TV wird (nicht) beendet
Essl-Museum schließt
mehr...








Content Marketing eBook


Aktuelle Highlights

Börse & Seminare


 
Journal.at Kurzmeldungen
Aktuelles  21.11.2009 (Archiv)

Wie viele Kindle gibt es?

Eine spannende Frage, da Amazon nicht bereit ist, Zahlen zu nennen. Doch das WSJ machte sich die Arbeit, ein wenig in den eigenen Daten zu forschen.

Da das Wall Street Journal im Web kostenpflichtig ist, dürfte der Drang zu einer elektronischen Version am eReader durchaus da sein. Dieses Angebot ist mit 10 bis 15 Dollar vergleichsweise günstig, wenn man sich sonstige Abopreise ansieht. Aber auch mehr als doppelt so teuer wie die Onlineausgabe, vermutlich durch den Anteil von Amazon am Erlös bedingt (aha: Amazon behält sich also mehr als die Hälfte ein).

Womit schon einmal ein Teil des Geschäftsmodells der eBooks erklärt wäre. Fehlt nur noch die Hauptfrage aus dem Titel, denn das 'best selling tool' wird von vielen Seiten angezweifelt - von Apple etwa. Das WSJ hat nach eigenen Angaben 30.000 Abonnenten am Kindle. Das ist durchaus beachtlich und wird bei grafiklastigeren Publikationen so nicht erreichbar sein (Kindle stellt nur Text und keine Farben dar).

Das Hochrechnen ist nun schwer, aber 30.000 Kindle-User mit WSJ-Abo deuten doch auf eine ordentliche Anzahl an verkauften Readern hin. 1:50 bis 1:100 in den USA könnte realistisch sein, also wären dort bis zu drei Mio. Geräte im Einsatz. Beachtlich, aber im Vergleich mit iPod und Netbook eine geringe Menge. Und vermutlich auch ein Grund, warum Amazon einen PC-Reader anbietet.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#eBook #eReader #Kindle #Amazon


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Nook als Kindle-Mitbewerb
Barnes & Noble startet heute den Ladenverkauf seines E-Readers Nook in den USA. Geliefert wird auf Grund ...

Kindle-Update: Nun auch PDF
Amazon hat ein Update für seinen E-Reader Kindle veröffentlicht, das bei aktiver 3G-Verbindung eine um 85...

Kindle für PC
Amazon hat für seinen eBook-Reader nun auch eine Software veröffentlicht, die die Darstellung am Computer...

Kindle jetzt auch hier kaufen!
Endlich dürfen auch Europäer den Kindle bei Amazon kaufen. Zwar gibt es noch keine deutschen Bücher, aber...

Murdochs Kindle-Pläne
Der US-Medienriese News Corporation unter der Führung von Rupert Murdoch will den gegenwärtigen wirtschaf...

Tageszeitung als eBook
Amazon Kindle wird auch USA Today auf dem Reader präsentieren können, nachdem auch New York Times und Was...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Internet-Festplatten



Börse & Seminare



Audi A5 2016



Vorbilder



Sommerreifen & Check



Alte Fotos aus Wien



Alfa Romeo Giulia


Clubman All4

Aktuell aus den Magazinen:
 Registrierkassen neu Anpassungen und Aprilscherz
 Laute Identitäre Störung Unmut über mitternächtliche Demonstration
 Cabrio-Treffen Kleinhauksdorf Videos und mehr vom heißen Sportwagentreffen
 Bundespräsidentenwahl 2016: Amtliches Endergebnis Alexander Van der Bellen gewinnt gegen Norbert Hofer
 WhatsApp für Windows Endlich auch eine Desktop-Version von WhatsApp

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net