Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  

24.5.2018 17:52      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

DSVGO-Öffnung ist LändersacheWegweiser...
.eu für alle: Briten dürfen Domains behaltenWegweiser...
Drei Viertel von Ransomware geplagt
Telefon und eMail weiter wichtig
Smartphones sind die Klimakiller
Fenster für Sommer und Winter
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Porto 2018


 
Journal.at Kurzmeldungen
Politik  30.07.2010 (Archiv)

Das Parlament leistet sich eine Website

Und was für eine - immerhin kostet sie über 400.000 Euro, mehr als so manche Webdesigner-Firma insgesamt wert sein dürfte.

parlament.gv.at soll schon nach der Sommerpause im September für ein frisches Gesicht des Parlaments im Web sorgen. 'Benutzerfreundlich' und 'leicht durchsuchbar' sind die Eckdaten, die bekannt wurden.

Die aktuelle Version ging 1996 ans Netz und wurde seither immer erweitert und ausgebaut. Nun folgt ein Bruch und Neuanfang, um dem Ganzen Struktur zu geben. Das ist auch gut so, denn nur wenig mehr als 100.000 Besucher im Monat sind laut Angaben bisher zu verzeichnen gewesen.

Wichtig könnten Gesetzesvorlagen sein, die samt 'Statusbalken' in der neuen Website verfolgbar sind. Ob das personalisierbare Portal mit Login für den normalen Besucher relevant sind, ist nicht (positiv) abzuschätzen.

Der Preis ist abzuschätzen, da aus Anfragen im Parlament bekannt: In den Kosten von 411.613 Euro für die Website sind die Leistungen der Agentur Fonda sowie Hardware und Lizenzkosten enthalten. Noch einmal 20.000 wird die Sicherheit und 22.000 die Implementierung kosten, hieß es damals. Ein ordentlicher Patzen Geld für eine vergleichsweise selten genutzte Website, angemessen aber für die Bedeutung der Website. Ob ein solcher Umfang für das Parlament erforderlich ist, ist kaum zu beantworten - auch nicht der konkrete Inhalt, denn ein Pflichtenheft liege lt. der Parlamentsanfrage aus dem Frühjahr nicht vor. Das brauche man nicht.

Ebenfalls nicht gebraucht werden Anbindungen an die sozialen Netze. Schade eigentlich, denn gerade die Diskussion und Interaktion wäre schön für die Politik gewesen. Und sie hätte keine halbe Million verschlungen. Zumindest nicht, wenn Private den Auftrag erteilt hätten...

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Parlament #Webdesign #Website


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Forum für Leistungsträger
Diskussionen zu diesem Thema gibt es sicher viele. Am besten vernetzt man sich heute in einem Social Netw...

Weltfremde Gesetze
Scheuch ist also rechtskräftig verurteilt und die Reaktion aus Familie und Partei schwankt zwischen Kennt...

Was kostet eine große Website?
Eine interessante Frage, der wir heute auf den Grund gehen wollen. Auslöser ist die Debatte rund um Minis...

Playboy für das Büro
Der Playboy hat eine bürotaugliche Version seiner Website gestartet. Der Internetauftritt trägt den Titel...

Wieder gehackt: BZÖ-Website
Kein Glück für das BZÖ bei der Betreibung der eigenen Website. Spaßvögel haben ihre Spuren auf der Homepa...

Kommen neue Cookie-Gesetze?
In den Schlagzeilen sind die neuen Vorschläge aus Europa, wenn es um die Abschaltung von Usern geht, die ...

Politiker-Blogs uninteressant
Blogs besitzen inzwischen einen Bekanntheitsgrad von über 80 Prozent in der Internet-Gesamtnutzerschaft. ...

Blogs statt Medien für Politik
Leser suchen alternative Perspektive zu traditioneller Berichterstattung. Politisch aktive und interessie...

Politik und Wahl im Web
Eine Podiumsdiskussion soll noch einmal die zurückliegende Wahl und dabei insbesondere die Werbung im Web...

Forum: Ihre Meinung dazu!

polohatzer 31.7.2010 10:57
Unnötig
Lieber Steuerzahler: Jetzt wisst ihr für was ihr hackelts! ... [mehr!]
[AufZack Talk] [Forum] [Thread]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Politik | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Porto 2018



Wörtherseetour 2018



Fotos lizensieren



DSG und Newsletter



Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Jugendschutz von Google Family Link für Smartphones
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net