Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  

26.9.2016 14:17      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Bold nach DiTech
Thalia: höhere BuchpreiseWegweiser...
ATV wird verkauftWegweiser...
meinkauf ist pleite
Nikon CEE von Wien ausWegweiser...
Wirtschaftsblatt sperrt, Datum öffnet wieder
Vogel & Noot insolvent
Pfund fällt weiter
Neuwahl. Wir brauchen neues Wahlvolk.
mehr...








Bikini Contest 2016


Aktuelle Highlights

Porto Österreich 2017


 
Journal.at Kurzmeldungen
Politik  13.08.2010 (Archiv)

Wien schreibt für APA aus?

Die Stadt Wien schreibt derzeit wieder einen millionenschweren Nachrichtendienstleistungs-Rahmenvertrag aus. Das Ergebnis der Ausschreibung dürfte allerdings bereits vorab klar sein.

Österreichische und internationale Branchenvertreter reagieren empört, sie sprechen von 'dreistem Vorgehen' und einer 'Farce' durch die Rathaus-Beamten des zur Zeit wahlwerbenden Bürgermeisters Michael Häupl. Der Rahmenvertrag wird vom Presse- und Informationsdienst (PID) der Stadt Wien vergeben und betrifft Dienstleistungen im Bereich Medienbeobachtung und Nachrichtenverbreitung.

Teilnahmeinteressierte Unternehmen müssen allerdings unüberwindbare Hürden nehmen: So sind u.a. zunächst ein Mindestumsatz von 25 Mio. Euro jährlich und ein Beschäftigtenstand von mindestens 50 Mitarbeitern vorzuweisen. Mit Ausnahme der APA kann kein österreichischer Bieter diese Kriterien erfüllen.

'25 Mio. Euro Mindestumsatz macht in der Medienbeobachtung in Österreich kein Unternehmen, Qualitätssicherungsmaßnahmen bei einer Auftragsvergabe sollten anders aussehen', kommentiert der Geschäftsführer des größten österreichischen Medienbeobachters Observer, Florian Laszlo. 'Bei dieser Ausschreibung sind alle Unternehmen von vornherein ausgeschlossen. Sie schadet den österreichischen KMUs und mangels Wettbewerb auch dem Steuerzahler.'

Die Teilnahmebedingungen der Stadt Wien schließen auch europaweit tätige mögliche Bieter aus, da selbst große Nachrichtenagenturen nicht alle Knock-out-Kriterien erfüllen können. Die Nachrichtenagentur Dow Jones in Frankfurt spricht gegenüber pressetext (wo man selbst auch Interesse an der Ausschreibung haben dürfte) von einer 'ungewöhnlichen Ausschreibung', die in dieser Form in Deutschland undenkbar sei. Die Stadt Wien schade sich mit dieser Vorgehensweise selbst, kritisiert Dow Jones-Geschäftsführer Volker Schneider.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Nachrichtenagentur #Wien #Ausschreibung #Medienbeobachtung


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Dichand versus APA, Runde 2
Wer sich in der Zeitungsgeschichte etwas zurück erinnert, findet da Scharmützel zwischen Krone-Dichand un...

Medienbeobachtung im Social Web
Die US-Firma Gnip die sich auf die Bereitstellung von Social-Media-Daten spezialisiert hat, bietet ihren ...

Wettbewerbsverfahren gegen Google
Europa hat gegen Google ein Verfahren eröffnet, da sich Mitbewerber im Suchergebnis benachteiligt fühlen....

Wahl im Fernsehen
Die Wien-Wahl ist wieder ein Exempel für den Zusammenhang von Politik und Medien. Und ein (erschreckendes...

2,5 Mio. Euro zu viel für PR
Das Bundeskanzleramt hat nach Angaben des 'pressetext', die auf Daten aus einem Verfahren stammen, Millio...

Optimale Presseaussendungen verfassen
Ein zentrales Thema der Öffentlichkeitsarbeit bleibt die Verfassung von optimalen Presseaussendungen. Anf...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Politik | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Buchpreise



Porto Österreich 2017



Back to Melk 2016



Game City 2016



Vitaminbombe


4x4 Allradmesse 2016

Aktuell aus den Magazinen:
 Türkis: Autobahn-Vignette 2017 wieder teurer Regierung holt sich Geld vom LKW von der Straße
 Thalia teurer Buchpreise werden offline aufgerundet
 Hacker in Dropbox 68 Mio. Passwörter geklaut
 Datum und Wirtschaftsblatt Sperre und Neuanfang bei den Printmedien
 Porto in Österreich ab 2017 Portokosten steigen deutlich an

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net