Diese Website verwendet leckere Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  

22.5.2018 00:30      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

.eu für alle: Briten dürfen Domains behaltenWegweiser...
Drei Viertel von Ransomware geplagt
Telefon und eMail weiter wichtig
Smartphones sind die Klimakiller
Fenster für Sommer und Winter
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Porto 2018


 
Journal.at Kurzmeldungen
Aktuelles  22.08.2010 (Archiv)

Emissionshandel gegen Marktmechanismen

Mit dem aktuellen Handelssystem für CO2-Emissionen hat die EU bisher die hohen Erwartungen enttäuscht. Seit 2005 testet die Staatengemeinschaft das 'EU Emissions Trading Scheme' (EU ETS).

Wie die Ratingagentur oekom research aufzeigt, bleibt der europäische Emissionshandel damit aber 'noch weit unter seinen Möglichkeiten', obwohl sie den Ansatz grundsätzlich positiv bewertet. Bis 2013, wenn die dritte Handelsperiode des Systems beginnt, besteht daher noch dringender Handlungsbedarf, meint die Agentur.

'Das große Volumen der ausgegebenen Emissionsrechte hat zu sehr niedrigen CO2-Preisen und damit falschen Marktsignalen geführt', erklärt oekom-Research-Director Kristina Rüter. Fehleinschätzungen der mit 2013 bevorstehenden Situation sind zudem auf eine Nachlässigkeit der Industrie selbst zurückzuführen. Sie hat sich bisher kaum mit Kosten und wirtschaftlichen Risiken der nächsten Phase im Emissionshandel beschäftigt und ist möglichen Finanzierungsproblemen gegenüber zu sorglos.

'Die Unternehmen müssen Strategien entwickeln, um ihre Kosten durch eine Reduktion des Treibhausgasausstoßes zu vermindern', so Rüter im Gespräch mit pressetext. Bisher steht jedoch noch nicht fest, wo die Preise für die Emissionsrechte schlussendlich liegen werden. 'Die Weichen werden gerade noch gestellt', meint die Expertin.

Derzeit liegt der Preis für eine Tonne CO2 an der Leipziger Strombörse bei rund 14,40 Euro. 'Wo der Preis für CO2-Emissionszertifikate in Zukunft liegen wird, hängt maßgeblich von den Reduktionszielen der EU und ihrer Mitgliedsländer, vom Ergebnis des nächsten Klimagipfels in Mexiko im November 2010 und von der konkreten Ausgestaltung der dritten Handelsperiode des EU ETS ab', sagt Rüter gegenüber pressetext.

Für die bis 2020 dauernde dritte Handelsperiode hat die EU-Kommission Nachbesserungen angekündigt, um etwa weitere Branchen und auch andere Treibhausgase in den Emissionshandel einzubeziehen. Außerdem werden die Emissionsrechte stärker auktioniert und das Volumen ausgegebener Zertifikate sukzessive verringert. Zwar nimmt die EU laut oekom im globalen Emissionshandel eine Vorreiterrolle ein. Um diese zu behalten und eine Reduktion des Treibhausgasausstoßes zu realisieren, muss sie die bestehenden Mängel aber schnell und konsequent beheben.

Abseits von diesen Meldungen entstehen immer mehr Zweifel am CO2-Hype generell. Fehlinterpretationen, Panikmache, Fälschungen und Wunschvorstellungen machen der Skepsis die Türen auf. Und ein nicht unbedeutender Teil der Wissenschaft sieht nicht in der bisherigen Umweltpolitik die Möglichkeit, das Klima zu gestalten. In wie weit Maßnahmen wie die der EU überhaupt zum Ziel führen können, steht daher noch auf einem anderen Blatt.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Klima #Umwelt #Emissionen #Europa


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Nachhaltigkeit und Ratings
Die Schuldenkrise hat die Kurse der Staatsanleihen vieler südeuropäischer Länder einbrechen lassen. Bei d...

Klima am Land nicht besser
Städter erzeugen mindestens genauso viel Kohlendioxid (CO2) wie Bewohner von Landregionen. Wohlstand und ...

eni statt Agip
Wer in diesen Tagen an diversen Agip-Tankstellen (Esso gehört auch dazu) vorbei fährt, wird den altbekann...

CO2: Minus 80%
Noch immer ist nicht sicher, ob CO2 gut oder schlecht für das Klima ist. Der WWF und Ikea haben zumindest...

Klimaerwärmung? Es wird kälter!
Das behauptet zumindest wieder ein Wissenschaftler mehr aufgrund einer Analyse des langfristigen Wetterge...

Durch die Blume: Der Honda Insight im Test
Der Trend zu umweltfreundlicheren Autos ist schon seit Langem erkennbar. Nun ist endlich die Zeit gekomme...

Böse Landwirtschaft, bessere Luft
Düngemittel, Pestizide und hochgezüchtete Hybride haben den Planeten Erde von einer Extra-Portion CO2 bew...

Zu wenig nachhaltig?
Die 15 weltweit größten börsennotierten Autokonzerne kommen in Sachen Nachhaltigkeit noch immer nicht ric...

Fiat senkt CO2-Emissionen
Fiat hat bei seinen in 2009 verkauften Fahrzeugen den durchschnittlichen CO2-Ausstoß auf 127,8 Gramm Kohl...

Klimawandel, wo bleibst Du?
Die von der Politik angefachte Klimadebatte, in der sich alles um eine angeblich in Gang gekommene Erderw...

Besser warm als kalt...
Es war einmal eine Zeit, in der die Vernunft ausgeschaltet werden musste. Selbst Wissenschaftler konnten ...

Klima und Irrtümer
Nach der Brochure des Verbandes der Autoindustrie bringt auch der ARBÖ die Fakten auf den Tisch, die im Z...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Porto 2018



Wörtherseetour 2018



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net