Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  

28.5.2018 01:28      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

DSVGO-Öffnung ist LändersacheWegweiser...
.eu für alle: Briten dürfen Domains behaltenWegweiser...
Drei Viertel von Ransomware geplagt
Telefon und eMail weiter wichtig
Smartphones sind die Klimakiller
Fenster für Sommer und Winter
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Porto 2018


 
Journal.at Kurzmeldungen
Geld & Finanzen  11.09.2010 (Archiv)

Unzufriedenheit mit dem Lohn

Eine alarmierende Statistik von SORA und IFES hat die Arbeiterkammer Oberösterreich präsentiert. Demnach sind immer weniger Arbeitnehmer zufrieden mit ihrem Gehalt.

Bei 350.000 Österreichern reicht der Verdienst nicht mehr zum Leben. Besonders betroffen sind junge Menschen mit niedrigem Bildungsniveau. Die höchste Zufriedenheit findet sich bei öffentlich Bediensteten, die niedrigste Zufriedenheit herrscht bei Menschen in prekären Beschäftigungsverhältnissen.

Besonders alarmierend ist die Tatsache, dass die Anzahl jener Österreicher, die trotz Berufstätigkeit nicht genug zum Leben verdienen, seit dem Jahr 2000 um 38 Prozent angestiegen ist. 350.000 Menschen sind hierzulande von Armut trotz Arbeit betroffen. Mit der größten Gefahr, trotz Arbeit Armut zu leiden, sehen sich prekär Beschäftigte, Arbeiter und Migranten konfrontiert. Junge Frauen sind ebenfalls eine Risikogruppe - zwölf Prozent fallen unter den Begriff 'Working Poor'.

Die Krise sitzt den Arbeitnehmern noch im Nacken. Blickten 2007 noch 83 Prozent der Beschäftigten optimistisch in die Zukunft, so sind dies 2010 nur mehr 61 Prozent. 'Hätten die Arbeitnehmer einen Aufschwung bemerkt, so wäre auch ihr Optimismus gestiegen', erklärt Raml. Besonders hervorzuheben seien aus seiner Sicht zwei besonders pessimistische Bevölkerungsgruppen.

Besonders unzufrieden mit ihrem Einkommen sind Arbeiter. Nur 47 Prozent geben an, mit ihrem Verdienst zufrieden zu sein. Dieser Gruppe folgen Angestellte mit 61 und öffentlich Bedienstete mit immerhin 72 Prozent Zufriedenheit. Am unzufriedensten sind naturgemäß Menschen in prekären Verhältnissen. Nur 27 Prozent der Leiharbeiter und 42 Prozent der freien Dienstnehmer sind mit ihrem Verdienst zufrieden.

Eine besondere Diskrepanz in puncto Gehaltszufriedenheit findet sich zwischen verschiedenen Altersgruppen. Ältere Dienstnehmer über 45 sind mit 62 Prozent überdurchschnittlich zufrieden, Menschen unter 25 sind mit 50 Prozent deutlich weniger zufrieden. Zudem sind Männer mit 59 Prozent etwas zufriedener als Frauen mit 57 Prozent.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Gehalt #Einkommen #Zufriedenheit #Studie


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Mit Ehrgeiz mehr Einkommen
Wer gute Kollegen hat, kann letztlich selber mehr verdienen. Darauf deutet eine Studie von Wirtschaftsfor...

Pessimisten kaufen im Impuls
Wer davon überzeugt ist, seine finanzielle Situation aus eigener Kraft heraus verbessern zu können - also...

Transparente Einkommen?
Die nun in Inseraten anzuführenden Kollektivvertraglöhne und der Einkommensbericht in Firmen ab 1000 Mita...

Lauter arme Menschen?
Armutsgefährdete Menschen werden in Österreich gerne beim Zücken der verteilenden Gießkanne der öffentlic...

Geiz und Geld
Wer besonders viel verdient, ist weniger großzügig als Normalverdiener. Zu diesem Schluss kommt zumindest...

Social Networks für die Elite
Die Oberschicht sucht auch im Internet ihresgleichen. Wenn ein Social Network verwendet wird, dann am bes...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Geld & Finanzen | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Porto 2018



Wörtherseetour 2018



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Jugendschutz von Google Family Link für Smartphones
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net