Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  

30.4.2017 18:57      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

CO2 und Geld
Frühjahrsputz im Garten
Kybernetisches Training für steigende Umsätze
Aufschwung: 2% Wachstum
Selbst ein Buch schreiben?Wegweiser...
Clinton war zu negativ
Energie vom Fenster
UID Datenbank
Fake News und Qualitätsmedien
Schwaches Pfund, hohe Aktienkurse
mehr...








grlz Heft #10


Aktuelle Highlights

Neu an der Wiener Börse


 
Journal.at Kurzmeldungen
Lieferanten  18.11.2010 (Archiv)

Kleinheizgeräte oder Glühbirnen?

Der Verkauf von 40.000 unter dem Namen 'Heatballs' getarnten Glühbirnen in Europa steht auf der Kippe. Der Zoll hat ein Wort mit gesprochen.

Denn der Idee zweier deutscher Ingenieure, das EU-Verbot für Glühbirnen mit der Zweckwidmung 'Kleinheizgeräte' zu unterlaufen, macht jetzt der Zoll vorerst einen Strich durch die Rechnung. Dieser verwehrte der 30.000 Euro teuren Ware am Flughafen Köln/Bonn die Freigabe. Die Behörden wollen die Produktsicherheit prüfen.

Eigenen Angaben der Initiatoren Siegfried Rotthäuser und Rudolf Hannot nach versteht sich das Projekt als 'Kunst- und Protestaktion'. Ein gewerblicher Hintergrund bestünde nicht. Das Vorhaben stieß in der Bevölkerung bereits auf breite Zustimmung. Nach nur wenigen Tagen hatten die beiden Manager der Firma DTG Trading aus Niederzier in Nordrhein-Westfalen in der ersten Auflage 4.000 'Kleinheizgeräte' verkauft - zum Preis von 1,69 Euro pro Stück.

Der stolze Preis der extra für die Aktion in China produzierten 75- und 100-Watt-Glühbirnen soll zu einem Teil einem guten Zweck zugute kommen. 30 Cent sollen pro verkaufter Birne dem Regenwaldschutz zufließen. Die aktuell am Flughafen festsitzende Lieferung aus Asien wurde aufgrund der immensen Bestellungszahlen nötig. Damit fehlt der Nachschub. Kaum verwunderlich, dass auf der Webseite nur noch 75-Watt-E-27-Klar-Birnen zu erwerben sind.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Glühbirne #Lampe #Kunst #Heizung #Zoll


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Zerschnittene Wälder wirken weniger
Die Zerschneidung einst zusammenhängender Waldgebiete lässt die Kohlenstoff-Emissionen um ein weiteres Dr...

Hitze, nicht Licht!
Die EU hat Glühbirnen verboten, doch nun kommt der Gegenschlag. Statt der Lichtquellen kommen nun Heizung...

CO2: Minus 80%
Noch immer ist nicht sicher, ob CO2 gut oder schlecht für das Klima ist. Der WWF und Ikea haben zumindest...

Energie sparen: Wasser, nicht Licht!
Strom sparen ist selbstverständlich. Aber die Kosten des Warmwasserverbrauchs unterschätzen die meisten V...

Glühbirnen kaufen!
Die Energiesparlampe löst in Europa endlich die Glühbirne ab. Die EU hat eine entsprechende Regelung für ...

Kein Licht am Tag
Der Ministerrat hat das Gesetz nun passieren lassen: Mit 1.1.2008 ist damit die Pflicht zu Licht am Tag n...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Lieferanten | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Factcheck



Neu an der Wiener Börse



Tesla Model-X



Nostradamus CD



Godox AD200 Test



Garten im Frühling



Ostern


Brexit-Verlierer

Aktuell aus den Magazinen:
 Regenerative Energie Umweltschutz und Investitionen bei Unternehmen
 Tesla im Test Was kann der flinke SUV mit Elektroantrieb?
 Luxus S-Klasse Mercedes zeigt die neue Spitze in China
 Adblocker mit Spenden gerechtfertigt Flattr wird an umstrittene Adblocker-Firma verkauft
 Wiener Wiesn im Prater Auch 2017 findet das Oktoberfest auf der Kaiserwiese statt

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net