Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  

25.2.2018 03:07      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Mehr Informatik für die DiginationVideo im Artikel!
Die Glühbirne ist keine Diskussion wert!
Innovation braucht Kultur
Mensch und Wirtschaft weltweit
Fake News unter Firmen
mehr...








Weihnachts-Magazin 2017


Aktuelle Highlights

Neues Licht


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Wirtschaft  20.11.2010 (Archiv)

Silber statt Gold

Kostete eine 14-karätige Goldkette vor zehn Jahren noch 250 Dollar, müssen Schmuckliebhaber heute bereits mehr als 1.000 Dollar dafür ausgeben. Nun wechseln immer mehr zu Silberschmuck.

Weil sich viele Kunden diesen Luxus nicht länger leisten können, reagieren die Juwelierketten mit Alternativen wie Silber, Kobalt oder Wolfram. Allen voran das 1837 gegründete US-Traditionsunternehmen Tiffany & Co. Die massiv gestiegenen Goldpreise bringen immer mehr US-Juweliere in Bedrängnis.

Das Eingehen auf die neuen Bedürfnisse der Kunden erscheint angesichts der marktbedingten Preisentwicklung angebracht. Allein in diesem Jahr kletterten die Goldpreise um satte 22 Prozent - am Mittwoch kostete eine Troy-Unze bereits 1.336,80 Dollar. Deutliche Steigerungen weisen jedoch auch Edelmetalle wie Silber mit plus 52 Prozent oder Platin mit plus zwölf Prozent auf. Die bei vielen Juwelieren eingeleiteten Schritte sollen den stagnierenden Verkaufszahlen helfen.

Vor dem Hintergrund unaufhörlich steigender Goldpreise setzen viele Großjuweliere inzwischen auf die Strategie des sogenannten 'Hedgings'. Damit gemeint ist das Aufkaufen großer Edelmetallbestände zu einem bestimmten Preis. Das Kalkül besteht darin, sich gegen weitere Preissteigerungen frühzeitig abzusichern und mit geringeren Einkaufs- und damit Produktionskosten Gewinne einzufahren. Das Risiko liegt jedoch in plötzlich fallenden Preisen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Gold #Silber #Juweliere #Schmuck #Hedging


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
China hortet Gold
Eine Lücke von 500 Tonnen in der globalen Verbraucherstatistik für Gold legt den Verdacht nahe, dass die ...

Bulgari/Bvlgari
Das Logo 'Bvlgari' in lateinischer Schrift täuscht, denn die italienische Luxusmarke mit Designerware all...

Gold macht Probleme
Die anhaltende Preistalfahrt bei Gold schlägt nun auch immer mehr auf die Goldproduzenten durch. 15% sind...

Schmucke Geschenkideen
Bei einem Fashion-Shooting hat die aus Playboy und FHM bekannte Niederösterreicherin Andrea Wagner einen ...

Metalle in Münzen
Wertvolle Münzen werden mit Edelmetallen hergestellt, die an sich teuer sind. Sie sind es, die den Wert d...

Korea und das Erdöl
Die neuerliche Eskalation zwischen Nord- und Südkorea hat die Börsen weltweit in Aufruhr versetzt. Wegen ...

Wall Street: Geld schläft nicht
22 Jahre nachdem der berüchtigte Börsenbetrüger Gorden Gekko mit seinem Lebensmotto 'greed is good' in di...

Silber glänzt wie Gold?
Nach dem Run auf Gold als Wertanlage stürzen sich nun immer mehr Investoren auf Silber. Weil sich vor all...

Rekorde mit Gold
Die hohen Wellen an den internationalen Finanzmärkten haben den Startschuss für die stärkste Goldpreisral...

Währungskorb statt Weltwährung Dollar
Der Dollar könnte als führende Währung beim Ölhandel schon bald seine Vormachtstellung verlieren. Ein Ko...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Wirtschaft | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Instagram im Browser



Neues Licht



Cabriotreffen: Videos



Maybach-Luxus



Palmers-Dessous



Fiat 500l



BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 Filter und Zensur Überwachungspaket in Österreich
 Webradio mit Mehrwert Kryptogeld für die Lieblingsmusik
 Probleme mit DSGVO Wirtschaft kann Datenschutz nicht umsetzen
 Jetzt kleben: Vignette 2018 Spätestens mit Februar muss das Autobahnpickerl kleben!
 Eistraum in Wien Die Saison 2018 startete am Rathausplatz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net