Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  

24.5.2018 17:53      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

DSVGO-Öffnung ist LändersacheWegweiser...
.eu für alle: Briten dürfen Domains behaltenWegweiser...
Drei Viertel von Ransomware geplagt
Telefon und eMail weiter wichtig
Smartphones sind die Klimakiller
Fenster für Sommer und Winter
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Porto 2018


 
Journal.at Kurzmeldungen
Aktuelles  08.03.2011 (Archiv)

Mythos: Ost-Gefahr am Arbeitsmarkt

Der ab 1. Mai dieses Jahres in Kraft tretenden Arbeitnehmerfreizügigkeit blicken österreichische Firmen gelassen entgegen. Die Gefahr neues Mitbewerbes für heimische Mitarbeiter ist demnach gering.

Der Personaldienstleister Trenkwalder bewertet die Folgen gegenüber pressetext als 'deutlich überschaubar'. 'Die Qualifikation im Beruf und sprachliche Kompetenzen sind ausschlaggebend. Die Kostenvorteile fallen oft viel geringer aus als gedacht. Der Organisationsaufwand für die meisten Unternehmen steigt dagegen', sagt Silke Höppel, Head of Corporate Legal Affairs bei Trenkwalder.

In einer österreichweit durchgeführten Studie kommen die Experten zu dem Schluss, dass 66 Prozent der Unternehmen glauben, von der Arbeitsmarktöffnung zu profitieren. Nur 35 Prozent sehen keine Vorteile für den heimischen Arbeitsmarkt. In vielen Unternehmen besteht zudem erheblicher Informations- und Aufklärungsbedarf über die neue Rechtsordnung, die Arbeitskräften aus den neuen EU-Staaten Ungarn, der Slowakei, Slowenien, Tschechien, Polen, Estland, Lettland und Litauen den heimischen Arbeitsmarkt öffnet.

Ohne Ausländerbeschäftigungspapiere können die Arbeitskräfte dann völlig gleichgestellt in Österreich arbeiten. Laut der Studie haben 6,4 Prozent der Befragten vor, Arbeitskräfte aus den neuen EU-Staaten in ihrem Unternehmen einzustellen. Knapp 38 Prozent haben sich bis dato noch nicht entschieden, sind aber aufgeschlossen und stehen der Option positiv gegenüber. Rund 40 Prozent haben bereits Mitarbeiter aus den betroffenen Ländern im Einsatz. Etwa 14 Prozent wollen Kosten sparen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Mitarbeiter #Europa #Arbeitsmarkt #Arbeitsplatz #Jobs


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Jugendarbeitslosigkeit: Bessere Chancen durch betriebliche Ausbildung
Die Jugendarbeitslosigkeit in Europa ist infolge der Krisen der letzten Jahre kräftig angestiegen. In man...

Wassermontag
Der Ostermontag bei uns wird in Polen ganz anders genutzt. Dort ist es der Wassermontag, der ganz andere ...

Swarovski lagert ins Ausland aus
1000 weitere Jobs sind bei Swarovski in Tirol in Gefahr. Heuer werden bereits 600 gestrichen....

Arbeit auf der Bohrinsel
Eine der häufigsten Fragen ist die nach einer lukrativen Arbeit auf der Bohrinsel. Zwar läßt sich diese F...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Porto 2018



Wörtherseetour 2018



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Jugendschutz von Google Family Link für Smartphones
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net