Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  

25.2.2018 02:57      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

DSGVO lähmt Wirtschaft
Wie der Brexit zustande kam...
Mitarbeiter für DatenschutzWegweiser...
Energie aus Algen
Insolvenz: Toni's Freilandeier
Landet AirBNB an der Börse?
mehr...








Weihnachts-Magazin 2017


Aktuelle Highlights

Neues Licht


 
Journal.at Kurzmeldungen
Aktuelles  29.04.2011 (Archiv)

Mini-Satellit

Nicht nur Geräte der Unterhaltungselektronik, sondern auch jene zur Erkundung des Weltraums werden immer kleiner. Das Extrembeispiel dafür liefern Forscher der Cornell University.

Das 2,5 Zentimeter große, rechteckige Objekt vom Aussehen eines Mikrochips könnte der Prototyp der Satelliten der Zukunft sein, mit denen die Tiefen des Alls erkundet werden. Nach drei Jahren Entwicklung schickt die NASA am heutigen Freitag drei Stück davon zu Testzwecken in die Lüfte.

Satelliten der Größe einer Grapefruit sind schon seit einiger Zeit im Einsatz. Während Modelle wie etwa 'CubeSats' nur die Funktionsweise eines herkömmlichen, größeren Satelliten nachahmen, ist bei 'Sprite' die Flugdynamik allerdings deutlich anders. Dank ihres Miniformats und des geringen Gewichts wollen die Forscher erreichen, dass sie sich so wie interstellarer Staub verhalten. Ganz ohne Treibstoff könnte man sie somit bis in die Tiefen des Alls segeln lassen. 'Erstmals testen wir, wie sich die Flugdynamik für neue Formen der Weltraumerkundung eignet', erklärt Forschungsleiter Mason Peck.

Schon in einem Jahrzehnt könnten Mini-Satelliten nach dem Sprite-Vorbild die Saturnatmosphäre erforschen. Zum Einsatz würden dabei laut den Vorstellungen der Wissenschaftler gleich ganze Schwärme der Objekte kommen, die etwa in Sonnenwinde geblasen werden und jeweils Informationen an die Erde zurücksenden. Eine denkbare Aufgabe für sie ist die Untersuchung der Saturnatmosphäre nach ihrer Strahlung, Chemie und Partikeleinschlägen.

Die Space-Shuttles Endeavour wird bei ihrem heutigen letzten Flug drei Stück der Winzlinge auf die Internationale Raumstation ISS mitnehmen. Dort sollen sie an der Außenseite montiert werden und ein Jahr lang den Bedingungen im All standhalten. Während dieser Zeit werden sie bereits ständig in Kommunikation mit der Erde bleiben - zwar mit derselben Frequenz, allerdings mit unterschiedlichen Signalen, um sie noch unterscheiden zu können.

pte

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#NASA #Weltraum #Satellit #Forschung


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Voyager in unerreichten Tiefen des Weltalls
Raumschiff Enterprise hat die Sonde noch nicht erreicht, aber neue Tiefen im Raum wurden von dieser Sonde...

Ortungsantenne in Kleidung
Die Europäische Raumfahrtagentur (ESA) hat eine Antenne für das Cospas-Sarsat-Ortungssystem entwickelt, d...

ISS streamt zur Erde in HD
Bald werden User live den Blick auf die Erde vom Weltraum aus erleben können. Denn das kanadische Unterne...

Cyberkrieg wird nicht kommen
Die Gründe dafür umfassen den guten Schutz vieler kritischer Computersysteme vor bekannten Bedrohungen eb...

Bekommt GPS Probleme?
Der US-Rechnungshof befürchtet, dass die Airforce nicht rechtzeitig alte Satelliten durch neue ersetzen k...

Erd-Auge
Ein Satellit, der mit der bisher höchsten zivilen Auflösung aus dem All die Erde fotografiert, wurde nun ...

Galileo-Finanzierung steht
Deutschland stimmte gegen den Beschluss der Europäischen Union (EU), das europäische Satelliten-Navigatio...

Raumschiff explodierte nach Start
Das von Paypal-Gründer und Milliardär gegründete Raumfahrts-Unternehmen SpaceX hat einen Rückschlag hinne...

Versteckspiel via Satellit
Wer hat als Kind nicht Suchen und Verstecken gespielt. Als neuster Trend kommt jetzt die High-Tech-Varian...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Instagram im Browser



Neues Licht



Cabriotreffen: Videos



Maybach-Luxus



Palmers-Dessous



Fiat 500l



BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 Filter und Zensur Überwachungspaket in Österreich
 Webradio mit Mehrwert Kryptogeld für die Lieblingsmusik
 Probleme mit DSGVO Wirtschaft kann Datenschutz nicht umsetzen
 Jetzt kleben: Vignette 2018 Spätestens mit Februar muss das Autobahnpickerl kleben!
 Eistraum in Wien Die Saison 2018 startete am Rathausplatz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net