Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  

25.2.2018 21:10      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

DSGVO lähmt Wirtschaft
Wie der Brexit zustande kam...
Mitarbeiter für DatenschutzWegweiser...
Energie aus Algen
Insolvenz: Toni's Freilandeier
Landet AirBNB an der Börse?
mehr...








Weihnachts-Magazin 2017


Aktuelle Highlights

Neues Licht


 
Journal.at Kurzmeldungen
Aktuelles  23.08.2011 (Archiv)

Libyen und die Medien

Die Medien haben in den vergangenen Tagen das Ende des Gaddafi-Regimes ausgerufen. Auch die Gefangennahme von Saif-Al-Islam Gaddafi machte Schlagzeilen.

Dann trat der angeblich verhaftete Sohn des Machthabers in der Öffentlichkeit auf, um zu verkünden, dass das Regime noch immer fest im Sattel sitzt. Die Journalisten scheinen überfordert zu sein. 'Da war wohl der Wunsch der Vater des Gedanken', sagt Thomas Bauer vom Publizistik-Institut der Universität Wien im Gespräch mit pressetext. Die Medien haben sich zu sehr an den Meldungen der Rebellen orientiert. 'Kriegsparteien haben immer Propagandamaschinerien. Hier müsste man besonders vorsichtig sein. Die Medien haben aber scheinbar ungeprüft Meldungen übernommen', so Bauer. Ein Grund für die Überforderung der Medien ist die zunehmende Vernachlässigung der Auslandsberichterstattung.

Aus Kostengründen gibt es immer weniger Korrespondenten. Die Medien vertrauen zunehmend darauf, dass in einer vernetzten Welt schon irgendjemand vor Ort sein wird, um zu berichten, erklärt Bauer. 'Medienhäuser sind auf Meldungen von außen angewiesen. Das erzeugt Druck. Für das Übernehmen von Meldungen ohne Quellen gibt es aber keine Entschuldigung', so Bauer.

Nachdem die Luftanschläge in Libyen der NATO übergeben wurden, war das Thema für die meisten Medien nicht mehr relevant. Auch diese Vernachlässigung des Themas Libyen im Allgemeinen lässt sich teilweise durch den wirtschaftlichen Druck erklären. 'Es gibt eine Tendenz zur Konzentration auf den eigenen Markt bei den Medien', sagt Bauer. Dass europäische Medien de facto einen Krieg, den Teile der EU in Libyen führen, so vernachlässigt haben, ist aber trotzdem schwer nachzuvollziehen. 'Die Redaktionen scheinen dem Thema keinen großen Nachrichtenwert zuzuschreiben', mutmaßt Bauer.

Als erste Meldungen über einen Rebellenvorstoß auf Tripolis auftauchten, begannen westliche Medien sofort Berichte unter dem Motto 'Das Ende des Grauens' zu veröffentlichen. Dieses Muster war auch bei den vorangegangenen Revolutionen in anderen nordafrikanischen Ländern zu erkennen, wo die Medien teilweise schon Demokratien ausgerufen haben, bevor die jeweiligen Regimes überhaupt gestürzt wurden. 'Bei den Jubelmeldungen aus Libyen hat man deutlich die Erwartung einer Erfolgsgeschichte gespürt', sagt Bauer gegenüber pressetext. Es ist nur natürlich, dass man lieber über 'Happy Ends' schreibt. Wenn Medien aber die journalistische Sorgfaltspflicht für eine Erfolgsmeldung vernachlässigen, stellen sie ihre eigene Legitimation in Frage.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Medien #Libyen #Journalismus


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Islamismus, Pegida und Medien
Aktuelle Anlassfälle für eine Beurteilung der Lage oder sogar für konkrete Gesetzgebung zu verwenden, ist...

News of the world: Super-GAU
Der Skandal um die englische Zeitung 'News of the world' bedroht nicht nur das Imperium des Medienmoguls ...

Zanga Zanga - Gaddafi als Musik-Star
Mit ein wenig Techno-Musik wirken die Reden von Libyens Diktator Muammar al-Gaddafi gleich viel freundlic...

Facebook soll Libyen helfen
Zu ihrer eigenen Sicherheit fordern Aktivisten und Demonstranten in den arabischen Ländern mehr Schutz vo...

AOL Leaks: Die Content Hure
Der 'AOL Masterplan' wurde geleakt, wie das heute so schön formuliert wird. Er ist also öffentlich und wu...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Instagram im Browser



Neues Licht



Cabriotreffen: Videos



Maybach-Luxus



Palmers-Dessous



Fiat 500l



BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 Filter und Zensur Überwachungspaket in Österreich
 Webradio mit Mehrwert Kryptogeld für die Lieblingsmusik
 Probleme mit DSGVO Wirtschaft kann Datenschutz nicht umsetzen
 Jetzt kleben: Vignette 2018 Spätestens mit Februar muss das Autobahnpickerl kleben!
 Eistraum in Wien Die Saison 2018 startete am Rathausplatz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net