Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  

30.5.2016 16:27      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Bundespräsidenten Wahl 2016: Endergebnis
Servus TV wird (nicht) beendet
Essl-Museum schließt
Registrierkassen vom Vfgh durchgewunken
AfD ängstigt Wirtschaft
mehr...








Content Marketing eBook


Aktuelle Highlights

Test: Jaguar XF


 
Journal.at Kurzmeldungen
Aktuelles  23.09.2011 (Archiv)

Schneller als das Licht

Bisher galt die Lichtgeschwindigkeit als absolute Grenze, die nicht überschritten werden kann. Am CERN hat man nun Neutrinos festgestellt, die schneller als Licht sind.

'Als erstes müssen wir unser Ergebnis durch unabhängige Experiment überprüfen. Die möglichen Auswirkungen auf die Physik sind sehr groß, darum sind wir extrem vorsichtig. Dass sich Einstein geirrt hat, würden wir nie sagen. Einstein hat auch nicht gesagt, dass Newton falsch lag', sagt der Leiter des Experiments, Antonio Ereditato, im Gespräch mit pressetext. Neutrinos sind winzige Elementarteilchen, die laut dem Standardmodell der Physik keine Masse haben. Aufgrund dieser Eigenschaften interagieren sie nur selten mit Materie und können praktisch ungehindert auch größere Objekte wie die ganze Erde durchdringen.

Beim OPERA-Experiment haben Forscher in einem unterirdischen Labor in Genf sogenannte Myon-Neutrinos erzeugt und auf eine 730 Kilometer lange Reise nach Rom geschickt. Die Neutrinos bewegten sich über die gesamte Strecke durch das Erdreich. In den Bergen in der Nähe von Rom wurde ein Detektor gebaut, der die Neutrinos nachweist.

Aufgrund der wenigen Interaktionen mit Materie muss eine sehr große Zahl von Neutrinos geschickt werden, um wenige nachweisbare Messergebnisse im Detektor zu erhalten. 'Wir haben in drei Jahren etwa 10 hoch 20 Neutrinos erzeugt. Trotzdem haben wir nur 15.000 verwertbare Ereignisse erhalten', sagt Ereditato.

Die Messungen führten zu einem überraschenden Ergebnis. Die Neutrinos legten die Strecke um 60 Nanosekunden, das sind 600 Milliardstel einer Sekunde, schneller zurück als Licht. Das hat eine detaillierte Analyse der Daten der 15.000 Neutrinos ergeben. 'Physikalische Messungen haben immer eine gewisse Unsicherheit. Wir haben aber großes Vertrauen in unsere Ergebnisse. Jetzt wenden wir uns an die wissenschaftliche Gemeinde, die uns helfen sollen eine Erklärung zu finden', so Ereditato.

Die Wissenschaftler wollen auf keinen Fall voreilige Schlüsse ziehen. Obwohl die Messungen nahe legen, dass die Neutrinos um 20 Millionstel schneller sind, als das Licht, kann es auch andere Erklärungen für die Ergebnisse geben. Viele weitere Untersuchungen werden versuchen, der Anomalie auf den Grund zu gehen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Wissenschaft #Physik #Licht #Atomphysik


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Sicherheit im Labor
Studierende nehmen es vielleicht manchmal zu leicht mit den Vorschriften im heiklen Labor. Wie man an der...

Überwindung der Geschwindigkeit
Mathematiker der University of Adelaide in Australien haben Albert Einsteins spezielle Relativitätstheori...

Mit der App ins Cern
Das Europäische Institut für Kernforschung (CERN) hat nun eine App veröffentlicht, mit der sich Experimen...

Das Wetter exakt berechnen...
Auch wenn sich des Öfteren daran zweifeln lässt, ist das Wetter präzise vorhersagbar. Was die Wissenscha...

Wasser-Graphen als Akku-Chance
Ein Akku, der dieselbe Leistung bringt wie die Lithium-Ionen-Version, sich jedoch in Sekunden auflädt, ex...

Unhörbarer Schall
Schallwellen lassen sich durchaus an eine zweite Person durch den Raum schicken, ohne dass andere mithöre...

Geigerzähler: Selbst messen?
Vertrauen Sie nicht auf Behörden und offizielle Informationen? Dann sollten Sie sich einen eigenen Geiger...

Kunststoff statt Metall
Normalerweise dient Kunststoff als Isolator beispielsweise für Kupferkabel. Doch ein australisches Forsch...

Gestalten mit Licht
...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Fotorechte in Social Networks



Test: Jaguar XF



Rolls Royce Dawn im Test



Worms im Browser



Fiesta feiern



Straßenfest Südwind



Clubman All4


Ford GT

Aktuell aus den Magazinen:
 Bundespräsidentenwahl 2016: Amtliches Endergebnis Alexander Van der Bellen gewinnt gegen Norbert Hofer
 WhatsApp für Windows Endlich auch eine Desktop-Version von WhatsApp
 Muttertag 2016 Tipps, Rezepte, Gedichte und mehr im Special!
 Pflicht zur Registrierkasse Einführung mit Mai und Juni
 Hilfe statt Handicap Geborgte Beine durch Persönliche Assistenz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net