Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  

28.5.2018 05:37      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

DSVGO-Öffnung ist LändersacheWegweiser...
.eu für alle: Briten dürfen Domains behaltenWegweiser...
Drei Viertel von Ransomware geplagt
Telefon und eMail weiter wichtig
Smartphones sind die Klimakiller
Fenster für Sommer und Winter
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Porto 2018


 
Journal.at Kurzmeldungen
Wirtschaft  04.11.2011 (Archiv)

Leistungsorientierter Lohn

Eine Entlohnung auf Leistungsbasis schafft glückliche Arbeitnehmer. Das haben Wissenschafter von der Universitäten Trier, London und Wisconsin-Milwaukee herausgefunden.

Leistungsentlohnung einsetzen, um produktive Mitarbeiter anzulocken, hängt ceteris paribus davon ab, wie wichtig für sie die Gewinnung von High Potentials ist', sagt Uwe Jirjahn aus Trier gegenüber pressetext. Der positive Effekt ist vor allem bei Menschen zu beobachten, die produktiver sind als andere. Ihre überdurchschnittliche Produktivität verschafft ihnen weit größeres Einkommen - was wiederum die Arbeitszufriedenheit erhöht. Für die Praxis der Personaler ergibt sich aus diesen Ergebnissen eine Handlungsempfehlung, die Jirjahn als 'Selbstselektionsmechanismus' beschreibt.

Arbeitgeber können Leistungsentlohnung als Instrument einsetzen, um besonders produktive Mitarbeiter zu rekrutieren und zu binden. Arbeitnehmer, die sich auf das Modell einer Leistungsentlohnung einlassen, sehen sich in der Lage und sind dazu bereit, durch höhere Produktivität und Engagement ihr Einkommen zu steigern. Weniger Produktive werden sich selten um leistungsbezogene Stellen bemühen.

Mit ihrem Ergebnis treten die Wissenschaftler einer in der Personalwirtschaftslehre anzutreffenden Vorstellung entgegen. Bisher ging man davon aus, dass Leistungsentlohnung die Motivation von Mitarbeitern untergräbt und gegen deren eigenen Antrieb funktioniert. Die Ökonomen nutzten für ihre Studie Daten des Sozio-oekonomischen Panels, eine große repräsentative Haushaltsbefragung in Deutschland, die im Auftrag des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung von TNS Infratest Sozialforschung durchgeführt wird.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Geld #Provision #Leistung #Mitarbeiter #Studie #Wissenschaft


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Belohnen, nicht bestrafen!
Die Aussicht auf Belohnung motiviert Mitarbeiter mehr als die Androhung einer Strafe. Das behaupten Forsc...

Leistungsträger in Gefahr
Eine kürzlich veröffentlichte Untersuchung der Florida State University zeigt, dass ehrgeizige Arbeitnehm...

Beleuchtung und Belüftung
In der Planung moderner Bürowelten bleiben individuelle Vorlieben der Mitarbeiter zumeist auf der Strecke...

Frauenfußball: Beliebt zur WM
14,09 Mio. Fernsehzuseher verfolgten am Sonntag das WM-Eröffungsspiel des deutschen Frauenfußballteams ge...

Risiko Mitarbeiter
Eigene Mitarbeiter bleiben für die meisten Unternehmen nach wie vor die größte Bedrohung. Einer aktuellen...

Mitarbeitermotivation
Den passenden Motivator für jeden einzelnen Mitarbeiter zu finden ist eine der schwierigsten Herausforder...

So sehen sich Österreicher
Und so werden sie auch gesehen - eine Studie zeigt die Details zu Selbst- und Fremdbild. Die Ergebnisse r...

Ausbildung zum IT Servicemanager
Zur sinnvollen Unterstützung der Geschäftsprozesse im Unternehmen ist es wichtig, das gesamte Potenzial d...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Wirtschaft | Archiv



 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Porto 2018



Wörtherseetour 2018



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Jugendschutz von Google Family Link für Smartphones
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net