Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  

23.7.2017 10:54      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Twitter-Crowd gegen Fake NewsWegweiser...
Darknet gegen TierschutzWegweiser...
Steuer-Oasen, Europa und die USA
CO2 und Geld
mehr...









Aktuelle Highlights

Webinare gratis


 
Journal.at Kurzmeldungen
Aktuelles  13.03.2012 (Archiv)

Rückschlag für Warp-Forschung

Forscher der Sydney University haben die theoretischen Folgen von interstellarem Weltraumtourismus errechnet. Als Grundlage dafür dient das Konzept eines Warp-Beschleunigers, das der mexikanische Physiker Miguel Alcubierre anno 1994 vorgestellt hat.

Das Resultat der Berechnungen: Wer sich mit einem solchen Antrieb fortbewegt, könnte bei der Ankunft versehentlich sein Reiseziel pulverisieren. Der 'Alcubierr'sche Warp-Antrieb' baut auf der Deformation des Raum-Zeit-Kontinuums rund um das jeweilige Raumschiff auf. Dieses bewegt sich mit dessen Hilfe in seiner 'Blase', vor welcher sich Raum und Zeit zusammenziehen, während sie sich dahinter wieder ausdehnen. In seiner Theorie würde dies die Fortbewegung mit Geschwindigkeiten jenseits des Lichts ermöglichen.

Für die Zieldestination gilt dies jedoch nicht. 'Wenn das Raumschiff anhält, würden alle Partikel, die sich vor ihm angesammelt hätten, mit einer derartig hohen Energie losgelassen werden, dass sie alles zerstören würden, womit sie in Kontakt kämen', erklärt Geraint Lewis, der am Physikinstitut der Universität arbeitet. Der Effekt tritt auch bei vergleichsweise kurzen Reisedistanzen in verheerendem Umfang ein. Selbst die Insassen des Schiffs könnten dadurch gefährdet werden, da manche der Partikel wahrscheinlich in die Blase eindringen würden.

Die Energie, mit der die Teilchen hinfort katapultiert würden, erhöht sich zudem mit der Reisezeit. 'Es gibt keine Obergrenze. Man könnte immer weiter reisen und der Energiestoß würde sich stets verstärken', erläutert Brendan McMonigal, ein an den Forschungen beteiligter Student. 'Das ist einer der Nebeneffekte der Relativitätstherorie. Scheinbar muss die Erkundung des Alls noch eine Weile warten, bis wir wissen, wie wir dem zerstörerischen Bremsvorgang beikommen können', meint er abschließend. Die Wissenschaftler sehen ihre Astrengungen als Beitrag zum Verständnis über die Erreichung von Geschwindigkeiten zur schnelleren Querung der Weiten des Alls. Alcubierres Idee hatte bislang als eine der vielversprechendsten Konzepte hierfür gegolten.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Forschung #Wissenschaft #Science Fiction #Weltraum


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Aliens im Fernsehen
Sollte es Außerirdische geben, so werden Sie uns an dem messen, was wir im Fernsehen präsentiert bekommen...

WALL-Etheus
Nach dem gelungenen Parodie-Trailer 'The Lion King Rises' wurde von den selben Machern nun gleich ein wei...

Neuer 'Battleship' Trailer
Zum Universal Pictures Science-Fiction Film 'Battleship', der auf dem gleichnamigen Brettspiel von Hasbro...

Holo-Deck? Holodesk!
Ein virtueller Raum im Sternenkreuzer ist bereits aus der Science Fiction bekannt. Microsoft holt die Ide...

Battlestar Galactica
Der Kampfstern Galactica ist unter Science Fiction Fans nicht unbekannt. Und die Geschichte geht nun endl...

'Apollo 18' Trailer
The Weinstein Company haben den ersten Trailer zum Science-Fiction Horrorfilm 'Apollo 18' veröffentlicht,...

Star Trek XXX
Kirk und Spock verzücken auf der Kinoleinwand. Und die Porno-Version kommt nun direkt auf unseren Bildsch...

I, Robot - Head Edition
Inspiriert von Asimovs Sci-Fi-Anthologie, balanciert Alex Proyas zwischen Genre- und Will-Smith-Film, mit...

TV-Tipp: Star Trek VIII - Der erste Kontakt
Captain Jean-Luc Picard und die Next-Generation-Crew brillieren in einem nervenaufreibenden Abenteuer - e...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Zensur und Freiheit



Webinare gratis



Panamera 2017



Volkshilfe gegen Armut



Sommerliche Mode



yi 4k+ Vergleich



Tuning Days Melk


Jaguar E-Pace

Aktuell aus den Magazinen:
 Streetview wieder in Österreich Google nach Datenschutzproblemen wieder auf der Straße
 Bitcoin gibt es bei der Post Als Wertguthaben für Bitpanda ist der Währungskauf einfacher
 young innovators 4k+ Ablösung an der Actioncam-Spitze: yi 4k+ setzt Maßstäbe.
 Nacht gegen Armut in Österreich Volkshilfe, Politik und Wirtschaft machen gegen Armut mobil
 Diesel-Experten zum Skandal Was ist die Wahrheit zur Grün-Ideologie?

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net