Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  

27.4.2018 10:17      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Drei Viertel von Ransomware geplagt
Telefon und eMail weiter wichtig
Smartphones sind die Klimakiller
Fenster für Sommer und Winter
DSGVO lähmt Wirtschaft
Wie der Brexit zustande kam...
Mitarbeiter für DatenschutzWegweiser...
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Kontakt mit Datenschutz


 
Journal.at Kurzmeldungen
Aktuelles  22.03.2012 (Archiv)

Energie ändert sich

Die Aktienkurse US-amerikanischer Atomkraftbetreiber hatten in den Wochen nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima im März 2011 keine größeren Einbußen zu verzeichnen gehabt. Europa war anders.

'Die Märkte in den USA hatten keinen umfassenden Wechsel in der Energiepolitik der US-Regierung erwartet', erklärt Maximilian Wimmer, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Betriebswirtschaftslehre der Universität Regensburg, im Gespräch mit pressetext. Im Gegensatz zu den Kursen vergleichbarer Unternehmen in Deutschland, Frankreich und Japan hielten sich die Wertpapiere der US-Unternehmen sogar relativ stabil.

Am 11. März jährte sich die Tsunami-Katastrophe in Japan und das damit verbundene Reaktorunglück in Fukushima-Daiichi zum ersten Mal. Einzelne Industriestaaten kündigten daraufhin einen weitreichenden Wechsel hin zu erneuerbaren Energien an. Entsprechende Auswirkungen auf die Aktienmärkte in diesen Ländern waren schon kurz darauf zu erkennen. So brachen die Kurse von verschiedenen Atomkraftbetreibern massiv ein, während gerade Unternehmen aus dem Sektor der alternativen Energiegewinnung profitieren konnten. 'Die Kurse vieler alternativer Energieanbieter schnellten in die Höhe', so Wimmer.

Allerdings zeigt sich international kein einheitliches Bild. Im Gegensatz zu den Entwicklungen auf den Märkten in Europa oder Asien hatte Fukushima keine negative Auswirkungen auf die Aktienkurse amerikanischer Atomkraftbetreiber. Die Wissenschaftler untersuchten die Entwicklung der Aktienkurse von Energieunternehmen im fünfwöchigen Zeitraum nach dem 11. März 2011. Dafür analysierten sie die Aktienmärkte in Deutschland, Frankreich, Japan und den USA auf Landesebene.

Im Zentrum standen dabei sowohl Atomkraftbetreiber als auch Firmen auf dem Feld der alternativen Energien. Frühere Untersuchungen zu den Reaktionen der Aktienmärkte auf die Nuklearunfälle in Harrisburg 1979 und Tschernobyl 1986 belegen allgemein eine negative Performance der Wertpapiere für Energieunternehmen. 'Auch bei einer längerfristigen Betrachtung der Kurse nach Fukushima - zum Beispiel von deutschen Atomenergiekonzernen - erkennt man, dass die Kurse unten geblieben sind', sagt Wimmer abschließend.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Börse #Energie #Atomkraft


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Westeuropa atomar gefährdet
Das Risiko einer Nuklearkatastrophe wurde bisher um mindestens den Faktor 200 unterschätzt. Und insbesond...

Deutschland braucht Strom aus Österreich
Die Stromversorgung in Deutschland ist in Gefahr. Es fehlen Kapazitäten, um den aus Windkraft erzeugten S...

Zweiter deutscher Atomausstieg
Deutschland wird spätestens 2022 die Erzeugung von Atomstrom einstellen. Das hat die Regierung in der Nac...

Mein Strom kommt aus der Steckdose
Die Katastrophe von Tschernobyl jährt sich in diesen Tagen zum 25. Mal, täglich berichten die Medien von ...

Zu wenig Energie für Ökostrom
Als politische Reaktion auf die Atomkatastrophe in Fukushima hat Deutschland acht Atommeiler - vorerst vo...

Japan, die Börsen und die Konjunktur
Unmittelbar nach der Finanzkrise sind Japans Börsen abermals im Keller. Sie müssen die kräftigsten Kursei...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net