Diese Website verwendet leckere Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  

23.4.2018 23:33      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Drei Viertel von Ransomware geplagt
Telefon und eMail weiter wichtig
Smartphones sind die Klimakiller
Fenster für Sommer und Winter
DSGVO lähmt Wirtschaft
Wie der Brexit zustande kam...
Mitarbeiter für DatenschutzWegweiser...
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Kontakt mit Datenschutz


 
Journal.at Kurzmeldungen
Aktuelles  01.11.2012 (Archiv)

Stillstand kostet viel Geld

New York ist durch Sandy stark betroffen, die U-Bahn und das Stromnetz werden durch die Naturkatastrophe am stärksten beschädigt. Die Infrastruktur kostet der USA jede Sekunde viel Geld.

Hurrikan 'Sandy' ist weitergezogen und abgeflaut. Erst jetzt wird das Ausmaß der angerichteten Schäden allmählich begreifbar. Tagelange Stromausfälle, geflutete U-Bahn-Schächte und zerstörte Häuser geben der bereits stark angeschlagenen US-Wirtschaft einen weiteren herben Dämpfer. Eine Schätzung von Moody's Analytics beziffert die vorübergehenden volkswirtschaftlichen Einbußen für jeden Tag Stillstand mit bis zu zehn Mrd. Dollar.

Die Metropolregion 'Boshwash' mit den Großstädten Boston, Washington D.C., New York, Philadelphia und New Jersey ist eine der Zugpferde der US-Wirtschaft. Ein Viertel der gesamten Industrie des Landes ist hier vertreten. Die Zerstörung von Infrastruktur ist der eine Teil, der andere sind Produktionsausfälle, die knapp die Hälfte des Schadens ausmachen. Wie viel 'Sandy' nun wirklich kosten wird, ist schwer bis kaum abzuschätzen.

'Katrina' verursachte im Jahr 2005 Schäden in der Höhe von 125 Mrd. Dollar. Die Bandbreite der gegenwärtigen Schadensprognosen reicht von 20 bis 45 Mrd. Dollar, angesichts des exorbitanten Schuldenbergs der USA von mehr als 16 Bio. Dollar eine auf den ersten Blick nicht sehr dramatisch anmutende Größenordnung. Der Wirbelsturm könnte allerdings langfristige Einbußen auf die Wirtschaftsleistung der betroffenen Bundesstaaten mit sich bringen.

Ein überaus wunder Punkt ist das New Yorker U-Bahn-Netz. Der Zusammenbruch des öffentlichen Nahverkehrs und die danach wochenlangen Teil-Sperren haben Verluste in Milliardenhöhe zur Folge. Der Betreiber geht davon aus, dass das in den Schächten angesammelte Wasser in den kommenden vier Tagen verschwunden sein wird. Wann der Verkehr zur Gänze wieder aufgenommen wird, ist ungewiss. Hinzu kommt die Streichung von rund 13.000 Flügen, die bei Touristikern für Magenschmerzen sorgen.

Der nötige Wiederaufbau und die Instandsetzung der Infrastruktur dürfte allerdings wieder zu einem leichten Aufschwung sorgen. Doch die Herstellung des ehemaligen Status quo wird nicht von heute auf morgen geschehen und etliche Jahre in Anspruch nehmen, wodurch die volkswirtschaftlichen Effekte verdünnen könnten.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#USA #Sturm #Katastrophe #Überschwemmung


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Kosten pro Jahr im Überblick
Was in diesen Kosten enthalten ist, haben wir weiter vorne im Detail geklärt. Nun kommt die Zusammenfass...

Umfrage: Ausblick für die Wirtschaft 2013
Im Rahmen der Unternehmensbefragung des KSV wurde nicht nur die Kreditklemme erhoben, sondern auch die wi...

Sandy und das Web
Der riesige Sturm Sandy, der die USA in Atem hält, hinterlässt seine Spuren auch im Netz. Durch Stromausf...

Shitstorms und wie sie gestoppt werden
Wissen Sie, was ein Shitstorm ist? Wenn nicht, haben Sie nicht viel verpasst - und als Anbieter im Social...

Ein Wirbelsturm aus Schafen
Windhosen, Tornados, Wirbelstürme - sie können in sekundenschnelle aus dem Nichts kommen. Nun gibt es ein...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net