Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  

25.2.2018 10:56      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

DSGVO lähmt Wirtschaft
Wie der Brexit zustande kam...
Mitarbeiter für DatenschutzWegweiser...
Energie aus Algen
Insolvenz: Toni's Freilandeier
Landet AirBNB an der Börse?
mehr...








Weihnachts-Magazin 2017


Aktuelle Highlights

Neues Licht


 
Journal.at Kurzmeldungen
Aktuelles  13.06.2013 (Archiv)

Schwanger mit virtueller Währung

Die Welt hat ihr erstes Baby, dessen Geburt mithilfe der digitalen Währung Bitcoin (BTC) finanziert worden ist.

Ort des Geschehens ist das kleine kalifornische Städtchen Brea im Bezirk Orange County. Wie US-Medien berichten, hat ein dort ansässiger Spezialist für Fruchtbarkeitsbehandlungen zum ersten Mal Bitcoins als Bezahlungsmittel akzeptiert, um einem verzweifelten Paar den lange ersehnten Kinderwunsch zu erfüllen. Der betreffende Arzt, offensichtlich selbst ein glühender Fan des neuartigen Währungssystems, ruft dabei auch gleich andere Kollegen und Patienten auf, über einen Umstieg auf das alternative Finanzierungsmodell für medizinische Dienstleistungen nachzudenken.

'Ich halte Bitcoins für sehr interessant und unterstütze diese Währung, weil sie dem durchschnittlichen Bürger die Möglichkeit gibt, die Kontrolle über seine Finanzen wiederzugeben', zitiert CNN Money Terence Lee. Seine Faszination für die experimentelle neue Währung begleite ihn seit über einem Jahr. 'Die Leidenschaft der Bitcoin-Community hat mich von Anfang an fasziniert und deshalb unterstütze ich sie auch. Heute bin ich ein Teil von ihr', so Lee.

'Meines Wissens ist es das erste Mal, dass eine Fruchtbarkeitsbehandlung mit Bitcoins bezahlt worden ist', verkündet der US-Mediziner nicht ohne Stolz. Auf diesen 'Durchbruch' hat er schließlich auch konsequent hingearbeitet. So prangert etwa bereits seit einigen Monaten ein Schild am Eingang zu seiner Praxis, das die BTC-Währung neben VISA und MasterCard als akzeptiertes elektronisches Bezahlungsmittel ausweist. 'Von den zehn bis 40 Menschen, die tagtäglich bei uns aus- und eingehen, hat sich aber lange niemand richtig dafür interessiert', blickt Lee zurück. Um das entsprechende Geschäft anzukurbeln, habe er dann schließlich eine Anzeige auf Reddit geschalten, die einen Spermatest für Männer bei Bitcoin-Bezhalung zum halben Preis feilbot.

'Dem Kunden, der dieses Angebot angenommen hat, war die Anzahl seiner Spermien eigentlich egal. Er wollte nur in der ersten Bitcoin-finanzierten medizinischen Transaktion teilnehmen', betont der findige Arzt. Seit diesem ersten Erfolg habe er immer wieder eigene Patienten gefragt, ob sie an der alternativen Bezahlmethode interessiert wären. 'In einigen Fällen fielen die Reaktionen aus, als hätte ich gefragt, ob sie mich mit Crack-Fläschen bezahlen wollen', schildert Lee. Dann kam der Jackpot: Ein Pärchen, dem er bereits zuvor bei drei Geburten behilflich gewesen ist, willigte ein, ihr viertes Baby mit Bitcoins zu finanzieren. 'Ich habe ihnen 50 Prozent Nachlass gewährt', so der Mediziner.

Bitcoins, die dezentral durch ein Computernetz geschöpft und verwaltet werden, existieren als virtuelle Währung seit dem Jahr 2009. Während Befürworter dabei vor allem die Sicherheit und Anonymität des alternativen Geldes hervorheben, bemängeln Kritiker das Risiko von großen Kursschwankungen und weisen darauf hin, dass das beinahe unmöglich zurückzuverfolgende Zahlungsmittel ein Anreiz zu kriminellen Aktivitäten ist, da Kontrollmechanismen von Banken und staatlichen Stellen nicht zur Anwendung kommen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Bitcoin #Währungen #Arzt #Finanzierung


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Reddit: Zensur in Social Media
Der Social-News-Aggregator Reddit zensiert Hinweise auf den neuen Bericht des Ex-Guardian-Journalisten Gl...

Bitcoin: Währung unter Druck
Die virtuelle Währung Bitcoin hat einen grundlegenden Fehler, der es Angreifern letztlich sogar ermöglich...

User brauchen Anonymität
Internet-User in den USA sorgen sich zunehmend um ihre Privatsphäre. So haben bereits 86 Prozent aktiv Sc...

Brain an Console
Die Forschung ist dem Manipulieren von Erinnerungen und dem Herunterladen von Befehlen aus Computern dire...

Bezahlen mit dem Gesicht
Gesichtserkennung ist mittlerweile auch ein Thema bei Login-Vorgängen und Sperrmechanismen am Smarthone. ...

Skype-Virus sammelt Bitcoins
Die Kaspersky Labs haben einen neuen Schädling beobachtet, der infizierte PCs nutzt, um damit die virtuel...

Schwangerschaftsabbruch - Abtreibung in Österreich?
Bis zum dritten Monat der Schwangerschaft kann in Österreich ein Abbruch der Schwangerschaft vorgenommen ...

Diebe stehlen eine viertel Million digital
Die Online-Wechselstube BitFloor, bei der User reale Währungen gegen die digitale Währung Bitcoins (BTC) ...

Drogen im Online-Versand
Das Internet krempelt seit Jahren die Vertriebswege im Handel um. Auch illegale Waren sind inzwischen fre...

Je schwangerer, je lieber
Eine Urlaubsaktion für werdende Mütter, die sich mit jeder Schwangerschaftswoche 'mehr auszahlt', rufen a...

Geburtsanzeichen
...

Schwanger werden und sein...
Unser Guide rund um die Schwangerschaft bringt Sie informativ in die Pole Position, wenn es um Nachwuchs ...

Kinderwunsch: Schwanger werden!
...

Schwangerschaftstest
...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Instagram im Browser



Neues Licht



Cabriotreffen: Videos



Maybach-Luxus



Palmers-Dessous



Fiat 500l



BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 Filter und Zensur Überwachungspaket in Österreich
 Webradio mit Mehrwert Kryptogeld für die Lieblingsmusik
 Probleme mit DSGVO Wirtschaft kann Datenschutz nicht umsetzen
 Jetzt kleben: Vignette 2018 Spätestens mit Februar muss das Autobahnpickerl kleben!
 Eistraum in Wien Die Saison 2018 startete am Rathausplatz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net