Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  

21.1.2018 02:05      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Energie aus Algen
Insolvenz: Toni's Freilandeier
Landet AirBNB an der Börse?
Feinstaub kommt vom Dünger
mehr...








Weihnachts-Magazin 2017


Aktuelle Highlights

Smart Home


 
Journal.at Kurzmeldungen
Lieferanten  29.07.2013 (Archiv)

Apple mit Zulieferern unter Druck

Der taiwanesische Apple-Auftragsfertiger Pegatron steht wegen der skandalösen Arbeitsbedingungen im Fokus der Kritik. Das ist der zweite große Fall nach Foxconn.

Die Firma soll der Organisation China Labour Watch zufolge in drei Fabriken massive Verstöße gegen das Arbeitsrecht wissentlich begangen haben. Die Liste der Vorwürfe gegen Pegatron ist lang: Ausufernde Überstunden, Billiglöhne, Arbeit von Minderjährigen, Vertragsverletzungen, Misshandlungen des Personals durch Manager, miserable Unterkünfte sowie gravierende Umweltverschmutzungen in China.

Die Strategie des Apple-Managements, nach der massiven öffentlichen Kritik am ehemaligen Hauptzulieferer Foxconn vermehrt Aufträge an Pegatron zu vergeben, dürfte nicht von Erfolg gekrönt gewesen sein. In einer ersten Reaktion auf die Anschuldigungen versicherte Pegatron-Chef Jason Cheng, dass er den Verstößen nachgehen und diese beheben werde. 'Wir nehmen diese Vorwürfe sehr ernst', so der Manager. Auch Apple teilte mit, man fühle sich 'sicheren und gerechten Arbeitsbedingungen in unserer Lieferkette' verpflichtet. Apple will nachhaken.

An das Tageslicht gekommen sind die untragbaren Zustände bei Pegatron durch den Einsatz verdeckter Ermittler in den drei besagten Fabriken. Außerdem wurden 200 Interviews mit den Arbeitern außerhalb der Fabriken getätigt. 'Unsere Untersuchung hat gezeigt, dass die Arbeitsbedingungen in Pegatron-Fabriken noch schlimmer sind als in Foxconn-Fertigungsstätten', sagt Li Qiang, der Direktor von China Labour Watch. Die eigenen Standards, die sich Apple auferlegt habe, erfülle man nicht. Die Durchschnitts-Arbeitszeit pro Woche lag zwischen 66 und 69 Stunden.

Am Beispiel Shanghai wird klar, wie sehr die Arbeiter in den Fabriken ausgebeutet werden - sie mussten Formblätter unterschreiben, um die wahre Arbeitszahl zu vertuschen. Apple selbst kam im Juni demnach lediglich auf eine wöchentliche Stundenzahl von 46. Mit dem Zuwachs der Aufträge von Apple hatte Pegatron die Zahl der Arbeiter im Frühjahr von 50.000 auf über 70.000 erhöht.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Apple #Arbeiter #Krise #Zulieferer


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
iMac für 1100 Euro
Apple hat heute einen neuen 21,5-Zoll iMac vorgestellt, der ab 1.099 Euro erhältlich wird....

Schlechte Umweltbilanz in China
China ist zwar ein preiswerter Ort, um Solaranlagen zu produzieren. Umso höher sind jedoch die Umweltkost...

Folgen für Bangladesh
Der Einsturz der Modefabrik in Bangladesh brachte nicht nur tragische Seiten für die Betroffenen sondern ...

Kommt Apple mit Ultra HD?
Apple arbeitet an einem eigenen Smart-TV-Gerät mit Sprach- und Gestensteuerung, das mit einer Ultra-HD-Au...

China: Armee und Cyberterror
Das chinesische Militär soll hinter einer Unzahl an Hacker-Angriffen auf US-amerikanische Einrichtungen d...

Chinas Probleme am Arbeitsmarkt
Unternehmen in China bekommen die Folgen der Ein-Kind-Politik immer deutlicher zu spüren. Die alternde Be...

Google in China - ein Lokalaugenschein
Unsere Korrespondentin in China berichtet über langsame Leitungen, aber funktionierende Google-Dienste in...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Lieferanten | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


SEO 2018



Smart Home



Autoshow Vienna 2018



Stickermania 2018



Sexy Kalender 2018



Wichtel basteln



Range Rover Velar


Vignette: Kosten 2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Diebe mit Schlüssel Schutz gegen Funk-Öffnung von Autos
 Browser-Online-Test Prüfen Sie, ob Ihr Browser anfällig auf Spectre ist!
 Spar Pickerl 2018 Die Stickermania geht heuer in Asien los.
 Sexy Cellulite Welthit mit ungeschminkten Musikvideo
 Erster 6fach Jackpot bei 6 aus 45 Lottoziehung am heiligen Abend verschoben

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net