Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  

24.4.2018 12:18      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Amazon will Flipkart kaufen
Bitcoin: Schlechte Tage gehen zu Ende, Ausblick positiv
Führung und Make-Up
Weniger Echokammern?
Mehr Informatik für die DiginationVideo im Artikel!
Die Glühbirne ist keine Diskussion wert!
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Kontakt mit Datenschutz


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Aktuell  12.08.2013 (Archiv)

Schutz für Reporter vor USA?

Der investigative Guardian-Journalist und NSA-Aufdecker Glenn Greenwald könnte von der brasilianischen Regierung 'Schutz' erhalten, falls er im Zuge einer möglichen Verfolgung durch US-Behörden darum bittet.

Das berichtet die Huffington Post unter Berufung auf einen Artikel der Zeitung 'O Estado de S. Paulo', die eine anonyme Quelle aus Regierungskreisen zitiert. Obwohl die USA Snowden des Geheimnisverrats beschuldigen und von Russland dessen Auslieferung verlangen, sind gegen den US-Journalisten bislang keine Maßnahmen getroffen worden.

Greenwald hat am vergangenen Dienstag einen Ausschuss des brasilianischen Senats über das Bespitzelungsprogramm der NSA unterrichtet und dabei den Fokus auf die massive Überwachung Brasiliens gerichtet. Laut Snowdens Dokumenten ist Brasilien das am meisten überwachte Land Lateinamerikas. Greenwald selbst lebt seit acht Jahren in Rio de Janeiro und ist in der Vergangenheit immer wieder in die USA gereist.

'Damit er von dem Land Schutz erhält, muss er diesen erst beantragen', schreibt O Estado. In dem Blatt heißt es ferner: 'Die Regierung ist der Auffassung, dass es ihm dabei nicht möglich sein darf in die USA zurückzukehren, ohne dass er Gefahr läuft vor das geheime Gericht gestellt zu werden, das die NSA ermächtigt, US-Territorium sowie Ausland zu überwachen.' Greenwald selbst hat unterdessen gegenüber dem Internet-Magazin Salon erklärt, dass er nicht beabsichtige, Schutz von Brasilien zu beantragen.

Pressefreiheit in den USA unter Druck

Nichtsdestotrotz nimmt der Journalist die Angelegenheit alles andere als auf die leichte Schulter. 'Natürlich nehme ich das Risiko ernst', so Greenwald. Doch er nehme die verfassungsmäßige Garantie der Pressefreiheit noch ernster. 'Sobald es mein Terminplan zulässt, werde ich in die USA reisen - und dafür gibt es einen Grund.' Welcher dies ist, bleibt vorerst unklar.

Medien berichten, dass Greenwald noch über weitere Dokumente verfügt, die ihm Snowden ausgehändigt hat, aber bislang nicht veröffentlicht wurden. Das macht ihn zu einer potenziellen Gefahr für die Geheimdienstpolitik sowie die weltweite Reputation der Regierung Obama. 'Sein Auftritt war sehr couragiert', sagt der regierungsnahe Informant von O Estado über Greenwalds Erscheinen im Ausschuss. Er habe gezeigt, dass er im Besitz einer außergewöhnlich großen Menge an Informationen sei. 'Was bis jetzt rauskam, war nur der Aperitif.'

Während einige konservative Politiker des US-Kongresses neben Snowden auch ihn zur Verantwortung ziehen wollen, haben etliche Abgeordnete in Brasilia demonstrativ ihre Sympathie mit Greenwald bekundet. Sie trugen Snowden-Masken vor seiner Anhörung. Wie ein vermeintlicher 'Schutz' der brasilianischen Regierung aussehen könnte und ob er auch politisches Asyl beinhaltet, ist unklar. Snowdens Asylgesuch wurde jedenfalls abgelehnt.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Pressefreiheit #USA #Brasilien #Snowden #Guardian #NSA #Journalismus


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Schlechte Straßen, schlechte Wirtschaft
Nichts ist für das brasilianische Transportwesen so wichtig wie Straßen. Diese sind jedoch in einem unsäg...

Zu viele tote Journalisten
Mit dem am Mittwoch in Ägypten getöteten Sky-Journalisten Mick Deane hat die Anzahl der weltweit getötete...

US-Senat manipuliert Wikipedia
In seinem Wikipedia-Eintrag ist der ehemalige NSA-Mitarbeiter und Whistleblower Edward Snowden kurzerhand...

Bradley Manning bekommt einen Film
Ed Snowden sitzt in Russland fest, Julian Assange probiert es über das Parlament in Australien und Brad M...

Trailer: Wikileaks-Film Fifth Estate
Der erste Trailer ist da und läßt vermuten, was Dreamworks aus der Geschichte von Wikileaks gemacht hat. ...

Guardian erfolgeicher
Das Zeitungshaus Guardian News & Media hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2012/2013 mit Stichtag 31. März ...

Snowden im Taxi zum Flughafen
Wien als Austragungsort internationaler Diplomatie: Da landen Präsidentenmaschinen, stehen die Führer von...

Julian Assange immer noch eingesperrt
Heute vor genau einem Jahr ist WikiLeaks-Gründer Julian Assange vor den Behörden geflüchtet. Sein Weg füh...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net