Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  

23.5.2018 18:32      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

So kann man einen Kredit über die Schweiz aufnehmen
Bitcoin-Demokratie als Gefahr
Amazon will Flipkart kaufen
Bitcoin: Schlechte Tage gehen zu Ende, Ausblick positiv
Führung und Make-Up
Weniger Echokammern?
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Porto 2018


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Geld & Finanzen  04.02.2014 (Archiv)

Geldwäsche geht weiter

Europas größte Bank HSBC soll laut Ex-Mitarbeiter und Whistleblower Everett Stern trotz einer Strafe von 1,9 Mrd. Dollar wegen jahrelanger Geldwäsche mit der illegalen Praxis weitergemacht haben.

Stern hatte Ende 2010 das FBI auf verdächtige Transaktionen aufmerksam gemacht. 2012 musste HSBC dann die Strafe zahlen, laut einem Bericht des US-Senats hatte die Bank Milliarden Euro für Drogenkartelle und 'Schurkenstaaten' verschoben. In einem Interview mit dem Nachrichtensender RT macht Stern jetzt neue Vorwürfe.

Stern hatte, nachdem er 2010 CIA und FBI per E-Mail über die Geldwäsche informierte hatte, noch ein Jahr in einer Revisionsabteilung der Bank in New Castle im US-Staat Delaware gearbeitet, bis November 2011. Er war dort für die Überprüfung von Transaktionen auf Unregelmäßigkeiten zuständig. Im RT-Interview sagt er jetzt, dass HSBC für Geldwäsche-Transaktionen zur Terrororganisation Hisbollah nach 2010 nie strafrechtlich zur Rechenschaft gezogen worden ist.

Auf die Nachfrage von RT - 'Sie sagen also, nichts hat sich geändert, nachdem HSBC eine Strafe von 1,9 Milliarden Dollar zahlen musste?' - antwortete Stern: 'Nein, nichts, und daher fordere ich über meine Anwälte, dass es eine neue Geldwäsche-Untersuchung gibt und Leute ins Gefängnis wandern.' Die Strafe sei schließlich nur für Straftaten erfolgt, die bis 2010 erfolgten. Die Transaktionen einer afrikanischen Supermarktkette zur iranischen Hisbollah über HSBC in Milliardenhöhe seien daher nie von der Justiz verfolgt worden.

'Ich habe alles riskiert, um diese Leute ins Gefängnis zu bringen', zeigt sich Stern aufgebracht. Aber das Justizministerium habe kein Interesse an harten Urteilen. 'Justizminister Eric Holder selbst hat während der Senats-Anhörungen gesagt, wenn man diese Banken der Strafverfolgung aussetzt, könnte das eine Finanzkrise auslösen.' Für die Manager gäbe es keine strafrechtlichen Konsequenzen, das sei unamerikanisch und ungerecht.

Stattdessen könnte die Bank die Sache einfach mit einer Überweisung erledigen. 'HSBC zahlte 1,9 Mrd. Dollar Strafe, das sieht nach viel Geld aus, aber tatsächlich ist das nur der Profit von fünf Wochen, und ihre Aktie stieg sogar nach der Strafankündigung.' Schon durch die Kurssteigerung sei das Geld wieder drin gewesen, so Stern. Auch die Medien kritisiert er, CNN und Co würden nicht von dem Skandal berichten. HSBC selbst hatte die Strafe akzeptiert, die Anschuldigungen des US-Senats größtenteils eingeräumt und sich entschuldigt.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Banken #Kriminalität #Krise #HSBC


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Geldwäsche, Hehlerei
Wie kann Mafia, organisiertes Verbrechen und Spam-Wirtschaft ihr ergaunertes Geld reinwaschen? Richtig, p...

Bank-Provisionen nach Leistung
Der astronomische Verdienst von Investmentbankern ist gerechtfertigt - zumindest, wenn es nach einer geme...

Regulierung der Bitcoins
China entzieht der größten Bitcoin-Börse (BTC Shanghai) das Geschäft und gibt vor, Geldwäsche über die vi...

Schweizer Probleme in Frankreich
Die alteingesessene Schweizer Großbank UBS sieht sich mit einem Verfahren in Frankreich konfrontiert. Die...

Trojaner holt Geld von der Bank
Forscher der Security-Firma Finjan sind einem neuen Supertrojaner auf die Spur gekommen, der es insbesond...

Spammer: Schuldig!
In drei von vierzig Punkten hat sich der Spammer Robert Soloway in den USA schon zu Prozessbeginn schuldi...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Geld & Finanzen | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Porto 2018



Wörtherseetour 2018



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net