Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  

21.5.2018 21:00      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

So kann man einen Kredit über die Schweiz aufnehmen
Bitcoin-Demokratie als Gefahr
Amazon will Flipkart kaufen
Bitcoin: Schlechte Tage gehen zu Ende, Ausblick positiv
Führung und Make-Up
Weniger Echokammern?
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Porto 2018


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Geld & Finanzen  06.03.2014 (Archiv)

Yuan, Euro oder Dollar

Die Leitwährung der Vergangenheit war der Dollar. Der kam zunächst durch den Euro unter Druck, nun auch durch den chinesischen Yuan.

Der Yuan wird künftig den Dollar als Leitwährung der Welt ablösen, glaubt eine Mehrheit von institutionellen Großinvestoren, die Geschäfte mit der chinesischen Währung machen. Der Economist hatte 200 Investoren befragt, von denen drei Viertel Vermögenswerte in Höhe von jeweils einer Mrd. Dollar verwalten, 26 Prozent sogar mehr als 50 Mrd. Dollar.

China stärker...

Der 'Economist Intelligence Unit' befragte für die Studie in Tiefeninterviews 100 institutionelle Investoren in China und 100 außerhalb von China, von denen bekannt ist, dass ihre Investitionen einen Bezug zum Yuan haben. Insgesamt glauben 53 Prozent der Befragten, dass der Yuan den Dollar als weltweite Leitwährung ablösen wird. Innerhalb China sind es 62 Prozent, während es außerhalb 43 Prozent sind. Nach einem starken Kursrückgang im Februar hatte der Yuan zwischenzeitlich zudem das stärkste Tagesplus seit Dezember 2012.

Der Rückgang in den vorhergehenden Wochen könnte auch ein absichtliches Manöver der chinesischen Zentralbank gewesen sein, um Spekulanten rauszudrängen, meint Mark Matthews, Chef der Analyseabteilung für Asien bei der Schweizer Bank Julius Bär. Gegen Ende 2013 ist der Yuan jedenfalls bereits die zweitmeist genutzte Handelswährung geworden, wie die Economist-Autoren betonen. Außerdem erwarten zwei Drittel der Befragten, dass China den Finanzmarkt liberalisiert.

Wo steht der Euro?

Immer noch ist der Euro eine der starken Weltwährungen, die trotz Krise große Strahlkraft und hohe Nutzung genießt. Nicht nur in Europa, auch überall dort, wo man den USA nicht zu monopolitisch gegenüber stehen mag, hofft man auf Alternativen. Der Euro ist hier eine bewährte, starke und vor allem zuverlässige Alternative. Der Yuan muss das erst beweisen, fußt nicht auf wirtschaftlich freien und demokratischen Strukturen. China muss viel erst beweisen, was Europa bereits in der Praxis zeigt.



Über die Hälfte glaubt, dass die Liberalisierung bereits innerhalb der nächsten fünf Jahre passiert. Allerdings gibt es Unsicherheit über die genaue Richtung und kurzfristige Reformen auf dem Weg zu diesem Ziel. Vor allem die ausländischen Investoren glauben, dass China sein Bankensystem eher früher als später privatisiert. Knapp die Hälfte davon, 47 Prozent, geht davon aus, dass die Volksrepublik die Geldinstitute schon innerhalb der nächsten drei Jahre privatisiert.

Insgesamt glauben nur elf Prozent der Befragten, dass der Yuan keine große Leitwährung wird - der Durchschnittswert von sechs Prozent in China und 16 Prozent im Ausland. Zu den geäußerten Vorbehalten in der letzteren Gruppe gehört, dass die Menschen ihn nicht als Wertspeicher akzeptieren würden. Die Economist-Analysten schlussfolgern jedenfalls: 'Obwohl es seit Jahren eine 'Greenback-Welt' mit dem Dollar als Leitwährung war, glauben viele, dass eine 'Redback-Welt' möglich ist, in welcher der Yuan den höchsten Stellenwert genießt.'

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Geld #Währungen #USA #China #Europa #Euro #Dollar #Yuan


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Griechenland ist endlich bereit. Europa nicht.
Eine Befragung der Schuldner, ob sie die Gläubiger bezahlen sollen, war der letzte Höhepunkt der Unsinnig...

Spritpreise auf Talfahrt
Die Preise für Rohöl dürften weiter fallen. Zumindest in manchen Regionen der Erde dürfte das zu Rekordpr...

China ist die Nummer 1
Das Wachstum ging zuletzt zurück und Amerika zeigte neue Muskeln. Trotzdem hat es China soeben geschafft,...

Online-Währungen werden stärker
Firmen wie Facebook oder Zynga setzen ihre Hoffnungen verstärkt in virtuelle Währungen, mit denen vor all...

Dollar wird verlieren...
Wirtschaftsweise und Finanzexperten wärmen derzeit nicht neue, dennoch aktuelle Theorien zur künftigen Ge...

Währungskorb statt Weltwährung Dollar
Der Dollar könnte als führende Währung beim Ölhandel schon bald seine Vormachtstellung verlieren. Ein Ko...

Spekulieren mit Währungen
Am Foreign Exchange Market werden Währungen gehandelt. Haben wir kürzlich Währungsrechner vorgestellt, so...

Währungen umrechnen: Währungsrechner online
...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Geld & Finanzen | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Porto 2018



Wörtherseetour 2018



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net