Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  

25.2.2018 10:14      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Mehr Informatik für die DiginationVideo im Artikel!
Die Glühbirne ist keine Diskussion wert!
Innovation braucht Kultur
Mensch und Wirtschaft weltweit
Fake News unter Firmen
mehr...








Weihnachts-Magazin 2017


Aktuelle Highlights

Neues Licht


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Aktuell  17.03.2014 (Archiv)

Sanktionen gegen Russland

Das auf russischen Druck initiierte und mit überwältigender Zustimmung zum Anschluss an die Russische Föderation abgehaltene Referendum auf der ukrainischen Halbinsel Krim könnte Russland langfristig wirtschaftlich hart treffen.

Die Sanktionen des Westens - so erwarten es Beobachter - könnten deutlicher ausfallen, als viele es annehmen. Der innenpolitische Druck auf Präsident Wladimir Putin nimmt jedenfalls zu. Kaum verwunderlich, denn Russland steckt schon jetzt tief in einer Krise.

Die Probleme der russischen Wirtschaft sind unübersehbar, wofür bereits auch der stellvertretende russische Wirtschaftsminister Sergej Beljakow am Wochenende deutliche Worte gefunden hat. So warnte der Politiker vor einer Krise der Wirtschaft, es bestünden 'klare Anzeichen' dafür, wenn die ohnehin bestehenden Sanktionen noch weiter verschärft würden. Härtere Sanktionen auf einen formellen Anschluss der Krim an Russland kämen für die Wirtschaft des Landes zu einem ungünstigen Zeitpunkt.

Krim und Rubel

Nicht zuletzt der Rubel ist derzeit am Boden und macht die dringend benötigten Einfuhren immer teurer. Hinzu kommen - ganz ohne westliche Sanktionen - Investitionsstopps der Unternehmen sowie ein drastischer Rückgang des privaten Konsums. Allein der Automarkt schrumpfte 2013 um 5,5 Prozent. Für dieses Jahr wird ein Minus von bis zu 15 Prozent erwartet. Die Börsen rutschen ab, Analysten warnen vor einem 'schwarzen Montag'.

Geht es nach dem Willen des tschechischen Außenministers Lubomír Zaorálek, so sollen in einem ersten Schritt rund 20 wichtige russische Akteure mit Reisebeschränkungen belegt werden. Wegen wirtschaftlichen Interessen der einzelnen EU-Staaten ist jedoch noch nicht klar, wer am Ende konkret betroffen sein soll. Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn fordert zunächst zeitlich befristete Reisebeschränkungen. Der russische Verteidigungsmister Sergej Schoigu sowie die Chefs von Rosneft, Gazprom und RZD sollen auf einer 'schwarzen Liste' stehen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Russland #Ukraine #EU #Europa #Sanktionen #Rubel


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Der Rubel rollt nicht
Das größte Finanzinstitut Russlands, Sberbank, muss starke Verluste aufgrund der vom Westen verhängten Sa...

Russland stützt Banken
Umgerechnet rund fünf Mrd. Euro hat die russische Regierung zwei staatlichen Finanzinstituten überwiesen,...

Ukraine im Cyber-War
Die aktuelle politische Krise in der Ukraine hat sich nun auch auf das Internet ausgeweitet. Die Übergrif...

Börsen im Ukraine-Strudel
Die Angst um einen drohenden Krieg mit der Ukraine hat die Börsen international, vor allem aber in Russla...

Liquidität in der Ukraine
Wirtschaftliche Hürden oder die unzureichende Liquidität von Geschäftspartnern berunruhigen viele Unterne...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Instagram im Browser



Neues Licht



Cabriotreffen: Videos



Maybach-Luxus



Palmers-Dessous



Fiat 500l



BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 Filter und Zensur Überwachungspaket in Österreich
 Webradio mit Mehrwert Kryptogeld für die Lieblingsmusik
 Probleme mit DSGVO Wirtschaft kann Datenschutz nicht umsetzen
 Jetzt kleben: Vignette 2018 Spätestens mit Februar muss das Autobahnpickerl kleben!
 Eistraum in Wien Die Saison 2018 startete am Rathausplatz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net