Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  

23.4.2017 07:44      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Frühjahrsputz im Garten
Kybernetisches Training für steigende Umsätze
Aufschwung: 2% Wachstum
Selbst ein Buch schreiben?Wegweiser...
Clinton war zu negativ
Energie vom Fenster
UID Datenbank
Fake News und Qualitätsmedien
Schwaches Pfund, hohe Aktienkurse
Gebäude mit Selbsttest
mehr...








grlz Heft #10


Aktuelle Highlights

Neu an der Wiener Börse


 
Journal.at Kurzmeldungen
Aktuelles  18.03.2014 (Archiv)

Brille gegen Straftäter

Atheer Labs hat eine neue 3D-Brille namens 'Atheer One' entwickelt, die mit Gesichtserkennung der Polizei helfen könnte, gesuchte Verbrecher zu identifizieren, bevor diese weitere Straftaten begehen.

Genauso wie im Film 'Minority Report': Die Technologie soll dabei viel fortgeschrittener sein als bisher. Selbst wenn 60 Prozent des Gesichts verdeckt sind, soll sie ein erkennbares Bild liefern.

Die Computerbrille, die mit ihren Kameras und Internetzugang an Google Glass erinnert, soll in zwei bis drei Jahren für Ordnungshüter in den USA einsetzbar sein, wenn es nach dem Willen von Allen Yang geht, dem Gründer von Atheer. 'Im Optimalfall bekommen die Polizisten eine Alarmmeldung während sie auf Streife sind und können dann etwas verhindern bevor es passiert', erklärt er. Auch vermisste Kinder könnten so einfacher aufgespürt werden.

Das geplante Atheers-Projekt soll auch die Überwachung von Brücken, Straßen und Gebäuden ermöglichen, um vermisste oder entführte Personen zu finden. Eine Standard-Ausführung der Brille soll noch dieses Jahr ab 350 Dollar (rund 215 Euro) zu kaufen sein. Der Datenschutz in Europa dürfte den Einsatz bei uns glücklicherweise unmöglich machen - die Privatsphäre noch weiter einzuschränken kann kaum erwünscht sein.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Datenbrille #Straftat #Überwachung #Brille #Kamera #Gesichtserkennung #Polizei


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
10 Jahre Brille Philipp
'Die Brille' in der Josefstädter Straße 70 ist nun schon 10 Jahre aktiv. Und wenn der Brillen-Zampano Geb...

Dating mit Gesichtserkennung
Wenn Sie jemanden mit Google Glass ansehen, kann die 'Facial'-App dessen Status in den Kontaktplattformen...

Gesichtserkennung funktioniert
Das Start-up FacialNetwork.com hat mit 'NameTag' die erste App für Google Glass vorgestellt, die eine Ec...

Bezahlen mit dem Gesicht
Gesichtserkennung ist mittlerweile auch ein Thema bei Login-Vorgängen und Sperrmechanismen am Smarthone. ...

Gesichtserkennung auch offline
Was in Social Networks komfort und mehr Verknüpfungen bringen soll, wird auch offline immer interessanter...

Gesichtserkennung bei Facebook
Kontroversiell diskutiert wurde die automatische Gesichtserkennung bei Facebook, die bereits im Test war,...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Factcheck



Neu an der Wiener Börse



MOD Wien



Billigere Hotels



Gebrauchtwagenkauf



Garten im Frühling



Ostern


Brexit-Verlierer

Aktuell aus den Magazinen:
 Luxus S-Klasse Mercedes zeigt die neue Spitze in China
 Adblocker mit Spenden gerechtfertigt Flattr wird an umstrittene Adblocker-Firma verkauft
 Wiener Wiesn im Prater Auch 2017 findet das Oktoberfest auf der Kaiserwiese statt
 MTV Music Awards 2018 Soll Wien Austragungsort der EMA werden?
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net