Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  

26.6.2016 02:54      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Registrierkassen: Gesetzes-Pfusch wird angepasst
Gruner+Jahr verkauft News-Verlag
Buffet bietet für Yahoo
Registrierkassenpflicht ab heute
Windows integriert Linux
mehr...








Content Marketing eBook


Aktuelle Highlights

Börse & Seminare


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Wirtschaft  20.05.2014 (Archiv)

Osteuropa im Visir von China und Indien

Schwellenländer wie China und Indien haben Ost- und Zentraleuropa für sich entdeckt. Noch vor zehn Jahren wurde es als heroischer Akt angesehen, wenn indische Firmen in den 'Wilden Osten' investierten.

Zwar wurde den Ländern rund um den Eisernen Vorhang schon damals die EU-Mitgliedschaft versprochen, aber vollzogen war sie damals noch nicht.

Als 2001 das indische IT-Unternehmen TCS einen Standort für sein erstes großes IT-Center in Europa suchte, entschied es sich gegen die erprobten Standorte im Westen und wählte stattdessen Budapest. 'Unsere Motivation war es, langfristig den Pool, der in Ungarn hervorragend ausgebildeten Fachleuten zu nutzen', lässt sich TCS-Manager Dinesh P Thampi von der Financial Times zitieren.

Österreich war Vorreiter im CEE-Raum

Die Geschichte der Europa-Zentrale des IT-Konzerns ist ein großer Erfolg. Am Beginn beschäftigte der Hub in Budapest etwa 20 Mitarbeiter, meist indische Expatriats. Heute sind in der ungarischen Hauptstadt 1.100 Menschen angestellt. Aber TCS ist nicht alleine. Auch chinesische Unternehmen haben sich in der Osteuropa-Region angesiedelt. Am erwähnenswertesten ist die Wanhua Industrial Group, die 2011 die Kontrolle über den ungarischen Chemiekonzern BorsodChem übernahm.

Der Wert des Deals betrug 1,2 Mrd. Euro. Aber auch in Polen investierten die Chinesen - zum Beispiel in LiuGong Machinery, die 2012 etwa 75 Mio. Euro für das Stahlwerk Huta Stalowa Wola bezahlte. Aber auch Xiangyang Automobile Bearing kauften den Maschinenlagerproduzenten FLT-Krasnik für 70 Mio. Euro.

Aber nicht jedes Investment ist ein Erfolg. 2009 gewann die China Overseas Engineering Group die Ausschreibung für den Bau der 50 Kilometer langen Autobahnstrecke zwischen Warschau und der deutschen Grenze. Das Angebot machte weniger als 50 Prozent der von der Regierung im Vorfeld budgetierten Kosten aus. Finanzprobleme stoppten die Bauarbeiten aber im Mai 2011. Der Vertrag wurde aufgekündigt und die Arbeiten mussten von anderen Vertragsfirmen fertiggestellt werden.

Kontakt auch in Gegenrichtung

Im Gegensatz zu Investitionen von Schwellenländern nach Osteuropa, sind osteuropäische Investitionen in die Schwellenländer meist auf große Konzerne, wie dem ungarischen Energieriesen MOL, beschränkt. Der Konzern betreibt Auslandsprojekte in Ägypten, Syrien oder Pakistan. Trotzdem gibt es auch die kleinen und mittleren Unternehmen wie Safina, eine tschechische Firma, mit 220 Mitarbeitern, die Gold, Silber und andere Metalle veredelt.

2004 gründete Safina mit der chinesischen Veredelungsfirma Guoda Gold ein Joint Venture mit dem Namen Guoda-Safina. 2013 konnte das Joint Venture seinen Umsatz um 15 Prozent auf 36 Mio. Euro steigern. Safina-Chef Tomas Plachy warnt trotzdem: 'Im Vergleich zu Geschäften in Europa und den USA, ist in China alles abhängig von den persönlichen Beziehungen. Schriftliche Verträge im Vergleich zu mündlichen Vereinbarungen dabei weniger.'

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#China #Indien #CEE #Osteuropa #Österreich #Europa


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
China ist die Nummer 1
Das Wachstum ging zuletzt zurück und Amerika zeigte neue Muskeln. Trotzdem hat es China soeben geschafft,...

Banken aus China am Sprung
Chinesische Banken setzen ihren Fokus immer mehr auf in Not geratene europäische Finanzunternehmen....

Uniqa verkauft Hotels
Die Uniqa Group verkauft ihre Hotelbeteiligungen aus der Austria Hotels International Gruppe an eine Inve...

AIDS: Probleme im Osten
Während weltweit die Neuinfektionen mit dem HI-Virus sinken, geraten sie in Osteuropa zunehmend außer Kon...

Kein Stress bei den Banken
Die heimischen Banken absolvieren den Stresstest weitgehend erfreulich, nur bei den Volksbanken gibt es p...

Teure Autobahntankstellen
Reifenluft für 50 Cent? Geld fürs stille Örtchen? Überhöhte Preise an den Zapfsäulen? Dreckige Sanitäranl...

Do you cee?
Der IAB Europe hat als europäischer Branchenverband für die Onlinewerbung eine zweite Ausgabe des CEE-Mar...

Pleitenresistentes Österreich
- Europaweit gab es im Jahr zwei nach Beginn der Krise ca. 177.000 Unternehmensinsolvenzen, in Österreich...

EU-Erweiterung: Infrastruktur noch nicht EU-Niveau
Die EU-Beitrittskandidaten haben massive Infrastrukturprobleme, Verkehrsnetze, IT- und Telekomausbau hink...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Wirtschaft | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Internet-Festplatten



Börse & Seminare



Audi A5 2016



Vorbilder



Sommerreifen & Check



Alte Fotos aus Wien



Alfa Romeo Giulia


Clubman All4

Aktuell aus den Magazinen:
 Registrierkassen neu Anpassungen und Aprilscherz
 Laute Identitäre Störung Unmut über mitternächtliche Demonstration
 Cabrio-Treffen Kleinhauksdorf Videos und mehr vom heißen Sportwagentreffen
 Bundespräsidentenwahl 2016: Amtliches Endergebnis Alexander Van der Bellen gewinnt gegen Norbert Hofer
 WhatsApp für Windows Endlich auch eine Desktop-Version von WhatsApp

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net