Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  

23.3.2017 23:23      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Selbst ein Buch schreiben?Wegweiser...
Clinton war zu negativ
Energie vom Fenster
UID Datenbank
Fake News und Qualitätsmedien
Schwaches Pfund, hohe Aktienkurse
Gebäude mit Selbsttest
Geldanlage im Ausland als Alternative zum Sparbuch
Organische Solarzellen fürs Fenster
Entbürokratisierung wie in Österreich
mehr...








grlz Heft #10


Aktuelle Highlights

Heizung: Bedarf berechnen


 
Journal.at Kurzmeldungen
Tipp  06.10.2014 (Archiv)

Sprachsteuerung macht Computer anfälliger

Die Sprachsteuerungs-Features in Smartphones und anderen modernen Endgeräten gewähren deren Nutzern zwar mehr Bedienungsfreiheiten, stellen aber auch eine signifikante Sicherheitsgefahr dar.

Cyber-Kriminelle können die Schwachstellen der noch relativ neuen Technologien besonders leicht ausnutzen, um sich Zugriff auf persönliche Daten zu verschaffen, böswillige Nachrichten zu verschicken oder sonstigen Schaden für die betreffenden User anzurichten. Zu diesem ernüchternden Ergebnis kommt eine aktuelle Analyse des Security-Experten AVG. Dieser kritisiert vor allem die mangelnden Sicherheitskontrollen bei der Sprachbefehleingabe und fordert die Hersteller dringend zum Nachbessern auf.

'Smartphones und Wearable-Geräte haben eine völlig neue Welt eröffnet, was die Interaktion zwischen Menschen und Computern betrifft', stellt Yuval Ben-Itzhak, Chief Technology Officer bei AVG, auf dem Forschungs-Blog des Unternehmens fest. Sicher, es sei ein Vorteil, dass die Bedienung heute über das 'bloße Erheben der Stimme' möglich ist. 'Dadurch lassen sich wichtige Dinge erledigen und man hat die Hände frei', betont der Sicherheitsfachmann, der in diesem Zusammenhang auch auf sogenannte sprachaktivierte persönliche Assistenten à la 'Siri' oder 'Google Now' verweist. 'Beide Technologien können Stimmen aufzeichnen, Sprache in Texte übersetzen und zum Ausführen von Befehlen - vom Telefonat über SMS-Nachrichten bis zu E-Mails und vieles mehr - eingesetzt werden', erläutert Ben-Itzhak.

Aber: 'Diese Technologien sind zwar aufregend, aber bei weitem nicht so sicher, wie wir glauben', bringt der AVG-Experte die Problematik auf den Punkt. Zum Beispiel seien entsprechende Features nicht gut genug auf die individuelle Stimme der User eingestellt. 'Im Grunde kann jeder über Google Now auf Ihrem Handy telefonieren, SMS verschicken oder anderen Unsinn anstellen', warnt Ben-Itzhak: 'Diese Technologien müssen wesentlich sicherer werden und genauer überprüfen, wer da überhaupt spricht!'

Den Beweis der mangelnden Sicherheit von Sprachsteuerungs-Funktionen hat Ben-Itzhak gleich selbst erbracht. So hat er eigenen Angaben zufolge mit 'minimalem Aufwand' eine gefälschte, synthetische Stimme erstellt, die jener des ursprünglichen Handy-Besitzers nachempfunden war. Damit konnte er sich mühelos Zugang zu einem Smartphone und einem Smart-TV verschaffen und dort verschiedene Steuerbefehle geben. 'Diese Attacken haben funktioniert, weil diese Technologien nichts unternehmen, um die Authentizität der Stimme zu überprüfen. Es ist, als ob man seinen Computer ohne Passwortschutz lässt: Jeder kann auf ihn zugreifen und tun, was immer er will', kritisiert Ben-Itzhak.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Technik #Computer #Sicherheit #Sprache


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Sprachsteuerung für 'Dead Space 3'
Die Kinect-Version von 'Dead Space 3' für Xbox 360 wird mit Sprachsteuerung erscheinen. Die Spieler könne...

Sprachsteuerung auch bei Google
Nachdem Apple vergangene Woche die intelligente Sprachsteuerung Siri für das iPhone vorgestellt hat, arbe...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Tipp | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Copyright ahnden



Heizung: Bedarf berechnen



MOD Wien



Urlaub in Österreich



Star Wars Fan Film



Elektrisch sportlich



Brexit-Verlierer


Golf Update 2017

Aktuell aus den Magazinen:
 Inflation im Pfund England spürt den Brexit bereits
 Autosalon 2017 Die Highlights und Traumautos von der Auto-Messe aus Genf.
 Urlaubsangebote Österreich vereinfacht die Suche nach Angeboten im Tourismus
 Großbaustelle in Ottakring Neue Straßenbahnführung und grüne Verkehrswüsten
 dmoz wird geschlossen Das Verzeichnis wird 18jährig Mitte März stillgelegt.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net