Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  

23.5.2018 18:35      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

.eu für alle: Briten dürfen Domains behaltenWegweiser...
Drei Viertel von Ransomware geplagt
Telefon und eMail weiter wichtig
Smartphones sind die Klimakiller
Fenster für Sommer und Winter
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Porto 2018


 
Journal.at Kurzmeldungen
Tipp  06.11.2014 (Archiv)

Lange Nächte und die Energie

Die Sommerzeit wurde beendet und die Winter- bzw. Normalzeit hat wieder Einzug erhalten. Nachdem wir uns nun schön langsam wieder an die Zeit gewöhnen ist eine gute Gelegenheit, die Energiefrage dahinter zu klären.

Der Energie wegen wurde die Sommerzeit nämlich dazumals eingeführt. Durch die 'Verschiebung' der Tagesstunden wurden die Zeiten in der Dunkelheit veringert, so zumindest war das Ansinnen.


Mehr Sonne, weniger Stromverbrauch?

Seit April 1916

Kein Aprilscherz sondern eine nach langer Lobbyingarbeit durchgeführte Licht-Spar-Zeit war es, die durch eine Stunde Verschiebung 1916 in weiten Teilen Europas (Deutschland, Österreich-Ungarn, UK) eingeführt wurde. 1975 bis 77 hat die Europäische Union mit der Ölkrise im Hintergrund einheitliche Standards für Europas Sommerzeit geschaffen, 1994 galten sie dann am ganzen Kontinent. Durch die im Sommer 'spätere' Uhrzeit ist die Lichtzeit am Tag bis später am Abend gegeben, wo Menschen eher wach bleiben als in den frühen Morgenstunden, wo sie meist noch schlafen.



Spätestens seit der Flexibilisierung der Arbeits- und Freizeit in unserer Gesellschaft ist es zwar obsolet geworden, deshalb die Uhr verstellen zu müssen, die Grundfrage nach der effizienten Energienutzung ist aber geblieben. Seit Energiesparlampen zur Pflicht wurden und selbst die nächtlich beleuchteten Kinderzimmer wie etwa mit der LED-Serie von Philips mit geringstem Aufwand erhellt werden, ist bei den Lampen nämlich eher nur mehr wenig heraus zu holen.

Weniger Licht - weniger Energie

Als man die Sommerzeit in den 'hellen' Tagesbereich geschoben hat (also die Sonne besser nutzen wollte) ging man davon aus, dass sich durch weniger Einsatz künstlichen Lichtes der Verbrauch von Strom verringern läßt und dies insgesamt für die Energienutzung von Vorteil wäre. Hinterfragen wir im ersten Schritt also diese Annahme...

Das Negativ-Beispiel

Es gibt einen 'Großversuch', den man als reale Testumgebung für den Erfolg der Energieeinsparung verwenden kann. Über 200.000 Haushalte in Indiana wurden nämlich erst recht spät in die Sommerzeitumstellung aufgenommen, waren daher noch lange ohne Umstellung messbar. Als diese 2006 in die Sommerzeit mitgenommen wurden, war jedoch keine Stromeinsparung zu merken, sondern eine Steigerung des Verbrauchs um 1%.



Indiana liegt in den USA und führt uns durch die dortige Kultur zu einer weiteren Erkenntnis: Nachforschungen haben nämlich tatsächlich zu weniger Bedarf an Licht geführt, allerdings zu gestiegenen Heizkosten am Morgen und zu höheren Kosten für die Klimaanlage in der heißen Nachmittagsphase. Wir folgern:

Temperatur ist wichtiger als Licht

Was in der Energiefrage nämlich immer vergessen wurde, war die Tatsache, dass die Energie für Hitze und Kälte wesentlich mehr war als jene für die Beleuchtung - zumindest heute ist das durch Klimaanlagen und Heizungen mit Strom zur Versorgung definitiv so. Was an Strom verbraucht wird, um zu kochen, zu heizen und zu kühlen, frisst schnell die Vorteile auf, die das Licht vielleicht ermöglicht.


Gespart wird, wo Wärme erzeugt wird!

Sich beim Energie sparen auf die Wärme zu konzentrieren, ist also eine lukrative Weisheit. Thermische Sanierungen, effiziente Heizungen, das sinnvolle Kochen, der sparsame Einsatz von Klimaanlagen - all das bringt den wirklichen Vorteil im Energiehaushalt. Sich eine Sommerzeit zu planen, die sich am Energiebedarf für Heizung und Klimaanlage orientiert, bringt den wirklichen Durchbruch. So ist die südliche 'Siesta' als Alternative zur Klimaanlage eine für die Umwelt und Energie gar keine schlechte Idee...

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Energie #Sommerzeit #Sonne #Sparen #Effizienz #Nacht


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Regenerative Energie eine Frage der Finanzierung
Die Energiewende ist für den Großteil der Industrieriesen ein wichtiges Thema für die Zukunft....

Aprilscherze 2015
1.4.2015 ist - also kein Tag wie jeder andere. Ein ganz anderer Tag sogar als alle anderen. Und das liegt...

Diesel bis minus 35 Grad
OMV hat einen Premium-Diesel beim TÜV testen lassen und die Nutzbarkeit bis weit in die negativen Tempera...

Spiegel statt Klimaanlage
Stanford-Ingenieure haben einen innovativen Weg gefunden, um Gebäude während des Tages zu kühlen. Der neu...

Energie sparen
Zwei attraktive Angebote haben wir für Energiesparer aktuell online. Gewinnen Sie eine Pellets-Heizung od...

Sommerzeit läßt uns falsch ticken
Wieder einmal mussten die Uhren vor gestellt werden, eine Stunde geht uns ab. Das nervtötende Uhren-Umste...

Energie sparen: Wasser, nicht Licht!
Strom sparen ist selbstverständlich. Aber die Kosten des Warmwasserverbrauchs unterschätzen die meisten V...

Sommerzeit!
Es ist wieder einmal so weit, die Winterzeit wird beendet und die Normalzeit beginnt. Diese 'Sommerzeit' ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Tipp | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Porto 2018



Wörtherseetour 2018



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net