Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  

26.9.2016 10:48      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Strenge Regeln machen Betrüger
Post: Porto-Tarife 2017 werden einfach teurer
Direkte Demokratie? App zum Präsidenten!
mehr...








Bikini Contest 2016


Aktuelle Highlights

Porto Österreich 2017


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Wirtschaft  09.01.2015 (Archiv)

MeinFernFlixBus

Die beiden deutschen Fernbus-Reiseanbieter MeinFernbus und FlixBus schließen sich zusammen und verbinden ihre Streckennetze miteinander. Sie sind auch in Österreich aktiv und durch Partner an andere Verkehrssysteme angebunden.

Die beiden Unternehmen decken heute bereits die Hälfte des Marktes ab und wollen mit der Fusion künftig noch schlagkräftiger werden. Ziel ist vor allem der Ausbau von Fahrten ins benachbarte Ausland. Details der Fusion sollen am Freitag folgen.

'Wir bündeln unsere Stärken zu einem gemeinsamen Ziel und nehmen jetzt Kurs auf Europa', zeigt sich FlixBus-Gründer Jochen Engert zuversichtlich. MeinFernbus-Gründer Torben Greve strebt unterdessen eine dichtere Taktung der Fahrten und mehr Expressverbindungen an. Die Liberalisierung des Fernbusmarktes hat die Beförderungszahlen stark in die Höhe geschraubt. MeinFernbus hat 2014 rund 7,2 Mio. Fahrgäste befördert, FlixBus immerhin 3,5 Mio. Menschen.

Kurzer Flug

In Österreich tut sich dagegen eine neue Möglichkeit auf, die sich gegen Bus und Bahn aufstellt: Der Kurzflug als Verbindung zwischen den Flughäfen Wien und Bratislava (den Twin-City-Schwesterstädten in Centrope) dauert nur 20 Minuten. Lauda bietet damit für unter 80 Euro den kürzesten Linienflug an.



Das IGES Institut hat das deutsche Fahrgastaufkommen für das abgelaufene Jahr auf etwa 20 Mio. geschätzt. Das Statistische Bundesamt will im Sommer die Zahlen für 2014 vorlegen. Heute, Mittwoch, wollen beide Firmen zunächst die Beschäftigten über den Zusammenschluss informieren. Bei MeinFernbus in Berlin stehen 250 Mitarbeiter auf der Gehaltsliste, bei Flixbus in München sind es 230. Hinzu kommen noch mehrere Hundert Fahrer und Disponenten.

Im Rahmen der angebotenen Fahrten in Kilometern hatte MeinFernbus laut IGES Anfang Dezember einen Marktanteil von 46 Prozent in Deutschland, Flixbus lag mit 29 Prozent auf Platz zwei vor den Busmarken der Deutschen Bahn, die mit Berlinlinienbus und IC Bus zehn Prozent erreicht hat. Kartellrechtliche Bedenken gibt es vonseiten der Behörde nicht - aus gutem Grund: Verglichen mit Flugzeug, Auto und Bahn deckt der Bus nur einen kleinen Teil des Fernverkehrsmarktes ab.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Bus #Straße #Verkehr #Deutschland #Fusion


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
V-Klasse geht über Grenzen
Was denn nun? Großer Personenwagen oder kleines Nutzfahrzeug mit Sitzen? In den meisten Fällen lag bei de...

Fahrerlose Elektroautos
Singapur macht den Test: Busse sollen ohne Fahrer unterwegs sein. Die offenen Elektro-Shuttles erregen au...

Unterwegs mit der Limousine
Manager und Berufstätige, die auf Grund ihres Berufs unterwegs sind, sind in einer immer größeren Zahl vo...

Porno im Bus
Die Reisenden dieses Reisebuses staunten sicher nicht schlecht, als auf den Bildschirmen statt eines harm...

Flughafen Schwechat: Lokalaugenschein
Der Flughafen bei Wien wurde ja erweitert und wird nun umgebaut. Nach dem Skylink-Debakel soll er nun ber...

Teuer: Parken in Buszone
Wenn ein Reisebus eine ganze Schar Touristen aussteigen lässt, dann käme es zu erheblichen Verkehrsbehind...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Wirtschaft | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Buchpreise



Porto Österreich 2017



Back to Melk 2016



Game City 2016



Möbel aus Paletten



Oldtimer in Melk



Vitaminbombe


4x4 Allradmesse 2016

Aktuell aus den Magazinen:
 Türkis: Autobahn-Vignette 2017 wieder teurer Regierung holt sich Geld vom LKW von der Straße
 Thalia teurer Buchpreise werden offline aufgerundet
 Hacker in Dropbox 68 Mio. Passwörter geklaut
 Datum und Wirtschaftsblatt Sperre und Neuanfang bei den Printmedien
 Porto in Österreich ab 2017 Portokosten steigen deutlich an

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net