Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  

23.5.2018 08:58      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

.eu für alle: Briten dürfen Domains behaltenWegweiser...
Drei Viertel von Ransomware geplagt
Telefon und eMail weiter wichtig
Smartphones sind die Klimakiller
Fenster für Sommer und Winter
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Porto 2018


 
Journal.at Kurzmeldungen
Aktuelles  11.01.2015 (Archiv)

Realistische Prothesen

Eine neue elektronische Haut macht moderne Handprothesen noch besser: Sie können nun Hitze, Feuchtigkeit und Druck spüren - und fühlen sich dabei wie menschliche Hände an, weil sie auf Körpertemperatur aufgeheizt werden.

Ein Team von südkoreanischen Forschern rund um Dae-Hyeong Kim von der Seoul National University hat diese 'smarte' Haut entwickelt.

'Die Handprothese und die beschichtete elektronische Haut könnte vielen komplexen Vorgängen entgegentreten, wie Händeschütteln, auf einer Tastatur tippen, nach einem Ball greifen, eine Tasse mit einem heißen oder kalten Getränk halten, trockene oder nasse Oberflächen und zwischenmenschlichem Kontakt erfühlen', schreiben die Autoren.

Die elektronische Haut besteht größtenteils aus einem flexiblen, transparenten Silikonmaterial namens Polydimethylsiloxan (PDMS). Darin eingebettet sind Silizium-Nanobänder, die Elektrizität generieren, sobald sie gedrückt oder gedehnt werden und so taktiles Feedback geben. Außerdem können sie Wärme und Kälte spüren.

Fortschritte in der Entwicklung

Jene Sensoren, die Feuchtigkeit messen, bestehen aus Kondensatoren. Sobald das Polymer rund um den Kondensator Wasser aufnimmt, ändert sich die Fähigkeit des Polymers, eine Ladung zu speichern. Die Kondensatoren messen diese Änderung in der Speicherfähigkeit und schließen daraus auf die Feuchtigkeit aus der Umgebung. So konnte die beschichtete elektronische Haut auch zwischen trockenen und feuchten Windeln unterscheiden.

Ein wichtiger Fortschritt, den die südkoreanischen Forscher gemacht haben, ist die neu gewonnene Flexibilität der Haut. Zuvor waren Sensoren eher steif und drohten bei zu viel Belastung zu zerbrechen - durch die dehnbaren Siliziumbänder ist dieses Problem aus der Welt. Zudem sind sie an die Bedürfnisse der Hand angepasst. 'Manche Teile der Hand werden nur um einige Prozent gestreckt, während andere Teile um mehr als 20 Prozent gedehnt werden', so Kim gegenüber Live Science.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Wissenschaft #Forschung #Prothese #Gesundheit


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Crossmedia-Messe in Wien
Mit der Xfair wird Wien um einen Event reicher. Die aus dem Print-Bereich stammende und die Fühler auch '...

Schneller und stärker mit High Tech
Forscher der Arizona State University (ASU) haben einen Jetpack für das Militär entwickelt, der das Laufe...

Bionische Technologie
Forscher haben eine bionische Hand geschaffen, die Patienten mit Amputationen das Gefühl in den Fingern w...

Zunge als Navi für Blinde
Ein kleiner Arduino-Prozessor namens 'Tongueduino' übermittelt visuelle Informationen anhand von elektris...

Musik kommt über Knochen
Moderne Medientechnologien sind heute aus dem Alltag der Menschen nicht mehr wegzudenken. Dass diese Entw...

Eyeborg mit Bionik
Der Kanadier Rob Spence hat bei einem Unfall das Augenlicht auf der rechten Seite verloren. Dort prangt m...

Erstversorgung von Unfallopfer
Die richtige und rasche Erstversorgung von Unfallopfer entscheidet möglicherweise über Leben und Tod. Die...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Porto 2018



Wörtherseetour 2018



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net