Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  

23.5.2018 18:31      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

.eu für alle: Briten dürfen Domains behaltenWegweiser...
Drei Viertel von Ransomware geplagt
Telefon und eMail weiter wichtig
Smartphones sind die Klimakiller
Fenster für Sommer und Winter
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Porto 2018


 
Journal.at Kurzmeldungen
Aktuelles  18.05.2015 (Archiv)

Wie man bei der Arbeit gestresst wirken kann...

Wer bloß vorgibt, viel Arbeit zu haben, ist genauso erfolgreich im Job wie der, der tatsächlich schuften muss.

Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Harvard University School of Business. 'Es gibt wahrscheinlich einfach eine Obergrenze, wie lange man wirklich produktiv arbeiten kann. Wer sie erreicht, gibt eben vor, immer noch konstant beschäftigt zu sein', erklärt Harvard-Professor Erin Reid.

In der Studie beschäftigten sich die US-Forscher mit Angestellten an ihrem Arbeitsplatz. Dabei fanden sie heraus, dass Mitarbeiter, die bloß vortäuschten, viel Arbeit bewältigen zu müssen, genauso erfolgreich sind wie diejenigen, die tatsächlich hart arbeiten müssen. Das liegt vor allem daran, dass sich große Firmen immer aus 'Workaholics' und durchschnittlich 31 Prozent 'light load' Arbeitenden zusammensetzen.

Schauspieler im Job

Mit geschickten Tricks verschaffen sich diejenigen, die weniger Arbeit haben wollen, einen großen Vorteil. Sie führen beispielsweise lieber Telefonate als sich auf Meetings einzulassen. Selbst wenn ein Treffen unumgänglich ist, werden meist nur die Klienten ausgewählt, die sich in unmittelbarer Nähe befinden. Produktivität ist für den Erfolg demnach weniger wichtig als der vermittelte Eindruck, viel Arbeit erledigen zu müssen.

Viele Firmen betrachten eine große Belastung eines Mitarbeiters als besonderen Einsatz für das Unternehmen. Genau deshalb verfällt intern auch der Wert der Arbeit selbst, so die Fachleute. Stattdessen ist schon der bloße Eindruck, dass jemand viel zu tun hat, ein Zeichen für besondere Aufopferung.

In der Studie beobachteten die Forscher außerdem, dass Angestellte, die sich sehr viel durch Bürokomplexe bewegen, als 'very busy' angesehen werden. Dass sie dabei womöglich immer nur zur Toilette gehen, einen Abstecher in der Küche machen oder sich die Beine vertreten wollen, spielt keine Rolle. Manche Mitarbeiter verstärken den Effekt mit kleinen Sachen, die sie in einen anderen Raum bringen. So sehen sie wichtiger aus als sie es tatsächlich sind.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Job #Arbeit #Stress #Schauspiel


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Alkohol, Arbeit und Stress
Menschen, die pro Woche mehr als 48 Stunden arbeiten, trinken nicht nur mehr, sondern sind auch eher gefä...

Arbeitsstress erhöht Herzinfarkt-Risiko
Ein stressiger Job mit wenig Kontrolle über das Geschehen im Alltag kann laut Wissenschaftlern des Univer...

Gegen Stress bei der Arbeit
Stress am Arbeitsplatz verursacht für Volkswirtschaften und Unternehmen Kosten in Milliardenhöhe. Unterne...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Porto 2018



Wörtherseetour 2018



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net