Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  

23.7.2016 23:09      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Direkte Demokratie? App zum Präsidenten!
Registrierkassen: Gesetzes-Pfusch wird angepasst
Gruner+Jahr verkauft News-Verlag
Buffet bietet für Yahoo
Registrierkassenpflicht ab heute
mehr...








Content Marketing eBook


Aktuelle Highlights

Direkte Demokratie


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Wohnen & Immo  26.08.2015 (Archiv)

Pop-up-Stores - Chance oder Nachteil?

Ein großer Trend sind sogenannte Pop-Up-Stores - Geschäfte, die kurz an einem Standort aufpoppen und genauso schnell wieder verschwinden. Doch haben solche Konzepte Zukunft?

Sie sind schnell, individuell, erlauben sich Exzentrik und auch wenig angepasste Preise und Produktsortimente. Sie passen damit irgendwie in die Bobo und Loha-Ecken der urbanen Gebiete. Und neuerdings springen (siehe Links unten) auch große Konzerne auf, sparen sich Messen und nennen ihre Hausmesse dann lieber Pop-Up-Store.



Alles gut und schön, aber kann das Zukunft haben? Eigentlich nicht, zumindest im klassischen Handel, den man länger nutzen kann. Nur wenn ein Produkt-Sortiment nicht auf Dauer gekauft werden wird oder ein Textlauf erforderlich ist, scheinen die Nachteile eines temporären Pop-up-Geschäftes nicht nachteilig. In allen anderen Fällen sehr wohl. Pop-Up-Stores sind also eine Art fehlende Zuversicht der Betreiber, ein solches Geschäft auf Dauer aufbauen zu können.

Shop ohne Zukunft

Die Kernfrage ist doch, wie man Kunden in ein Geschäft bekommt. Die sind entweder da (Laufkundschaft in Einkaufsstraßen oder Shopping-Centers) oder müssen durch Werbung angezogen werden. In beiden Fällen zahlt man dafür, ob durch hohe Mieten oder durch Werbung. Und in beiden Fällen wird es immer wirtschaftlicher, je länger man an einem Standort aktiv ist, je mehr Stammkunden kommen und je besser die Mundpropaganda anspringt.

Ein Pop-Up-Store hat all das nicht. Er zahlt hohe Mieten, damit überhaupt Kunden kommen und wird dann schon nicht mehr da sein, wenn die Kunden wiederkommen würden. Und in Werbung gestecktes Geld ist keine Investition in die Zukunft, sondern kann nur kurze Zeit ROI produzieren. An eine Marke, die es aufzubauen gilt, braucht man gar nicht erst zu denken.

Pop-Up? Das steht für kurze Lebensdauer und klappt nur in Einzelfällen in engen Szenen. Wer ein Geschäftsmodell im Handel aufbauen will, wird besser mit dauerhaften Einrichtungen beraten sein. Jede Investition in die Zukunft braucht eben genau diese und spielt ihre Vorteile über die Zeit aus. Das Phänomen Pop-up-Store wird schon bald einer von vielen Hypes sein, der nur eine Randerscheinung bleibt.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Pop-Up-Store #Geschäft #Lokal #Wirtschaft


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Zalando Popup-Store in Wien
Im künftigen neuen Weltmuseum wird von 10. bis 12.9.2015 Zalando einziehen und einen Pop-up-Store starten...

Verkaufen in der virtuellen Welt.
Wenn eingekauft wird, dann passiert das immer öfter ausschließlich im Internet. Abgesehen von Lebensmitte...

Sicherheit für KMU
Securitas und Uniqa bieten österreichischen Klein- und Mittelbetrieben die Möglichkeit sich von einem Sic...

KMU-Guide.at für Klein- und Mittelunternehmen
Kleine Unternehmen und EPU (Ein Personen Unternehmen) machen in Österreich den größten Teil der Wirtschaf...

Neugruendung.at - von der Firmen-Gründung bis ins Internet
Dieses Journal.at-Special ist den Gründern gewidmet, die dem Unternehmertum annehmen....

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Wohnen & Immo | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Internet-Festplatten



Direkte Demokratie



Mercedes GLC



Vorbilder



Zombieland



Biografie Angeeckt



Honda NSX


Bankomatgebühren

Aktuell aus den Magazinen:
 Visitenkarte gegen Stalker Privatsphäre bei neuen Kontakten wahren!
 3 wird teurer 18 Verträge um bis zu drei Euro teurer
 Presseförderung fließt wieder Qualität, Anfütterung oder Marktverzerrung?
 Zombies und Politik Burgenland versus Zombieland?
 Registrierkassen neu Anpassungen und Aprilscherz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net