Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  

23.4.2018 23:33      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Amazon will Flipkart kaufen
Bitcoin: Schlechte Tage gehen zu Ende, Ausblick positiv
Führung und Make-Up
Weniger Echokammern?
Mehr Informatik für die DiginationVideo im Artikel!
Die Glühbirne ist keine Diskussion wert!
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Kontakt mit Datenschutz


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Geld & Finanzen  25.09.2015 (Archiv)

Insolvenzen 2015 rückgängig

7% weniger Insolvenzen und 15% weniger betroffene Jobs: Die Statistik wird besser. Von den 3.822 Insolvenzen wurden 2.316 eröffnet, was einer Eröffnungsquote von knapp über 60% entspricht.

Große Unterschiede gibt es bei den Insolvenzen in den österreichischen Bundesländern: z. B. Vorarlberg (-36%), Tirol (-30%) und Oberösterreich (-14%), hingegen Wien +1,4 % und in Niederösterreich und Kärnten kaum Bewegung. Bei einem durchschnittlichen Zuwachs an Kammermitgliedern von 84 % in ganz Österreich liegen die Bundesländer Tirol und Vorarlberg deutlich unter Schnitt, die großen Bundesländer Niederösterreich und Oberösterreich dagegen darüber. Wo wenig gegründet wird, gibt es auch weniger Insolvenzen.

Die Bundesländer Tirol und Vorarlberg sind wirtschaftlich potente Bundesländer, was auch an der Arbeitslosenstatistik abzulesen ist: Während Wien und Kärnten Spitzenreiter sind, finden sich Tirol und Vorarlberg deutlich unter dem Österreich-Schnitt von 5,8 %. Die starke industrielle Komponente verbunden mit exportorientierter Wirtschaft sind offenbar die Schlüssel für diese Positionen, wie sich leicht an Oberösterreich, unserem Exportweltmeister (mit einem Anteil von 25 % an allen heimischen Exporten) ablesen lässt. „Niedrige Insolvenzzahlen beruhen auf einem Ursachenmix aus relativer wirtschaftlicher Stärke gekreuzt mit relativer wirtschaftlicher Dynamik und lassen sich nicht eindimensional erklären“ fasst KSV1870 Insolvenzexperte Hans-Georg Kantner diese Entwicklung zusammen.

Prognose 2015

Insolvenzen sind ein Spiegel der Wirtschaft, doch geben sie zuweilen ein Zerrbild, das erst entschlüsselt werden muss. Sie laufen der wirtschaftlichen Konjunktur um mindestens ein halbes Jahr hinterher, sodass nicht selten ein Insolvenzzuwachs in eine anspringende Konjunktur hineinfällt. Nach dem Durchmessen des Konjunkturtals und beim Anspringen der Konjunktur zeigt sich, welches Unternehmen innovativ und antizyklisch unterwegs war, und welches sich nicht mehr herausarbeiten kann.

Sieht man sich die verhaltenen Konjunkturprognosen an, so besteht kein Grund, eine unmittelbar bevorstehende Insolvenzwelle zu befürchten. Vielmehr werden die Gesamtzahlen für das Jahr 2015 weiterhin unter denen des Jahres 2014 zu liegen kommen und vor allem bei der Zahl der Dienstnehmer und den betroffenen Passiva deutlich abfallen.

Privatkonkurse steigen

Ehemals Selbstständige können erst nach einiger Zeit an eine Regulierung ihrer Schulden herangehen und im Bezirksgericht einen Privatkonkurs beantragen, um Schulden aus ihrer unternehmerischen Tätigkeit abzutragen.

Den zahlenmäßig größten Zuwachs weist Wien auf, das Jahr für Jahr deutlich über 40 % aller Insolvenzen beisteuert. Prozentuell ist jedoch Niederösterreich Spitzenreiter mit einem Zuwachs von über 17 %. Darin ist ein Nachholeffekt zu sehen, denn Niederösterreich ist in Insolvenzen pro Bevölkerungseinheit seit vielen Jahren am unteren Ende der Skala angesiedelt.

Bezogen auf die Zahl der Personen, die einer Schuldenregulierung bedürfen, hat Niederösterreich zu wenig Verfahren, weshalb der Zuwachs positiv zu werten ist. Auffallend sind die Bundesländer, die sich entgegen dem Bundestrend sogar rückläufig entwickeln: Die Steiermark mit - 8 % und Oberösterreich mit einem Minus von 5,4%. Ebenso das Burgenland, jedoch machen dessen Zahlen keinen Trend und sind oftmals stärkeren Schwankungen unterworfen.

Der Rückgang der Insolvenzzahlen Privater scheint nun gestoppt zu sein, nachdem er schon 2014 deutlich schwächer ausgefallen war als im Jahr davor. Mit einem weiteren moderaten Anwachsen ist daher zu rechnen, sodass voraussichtlich zum Jahresende mit ca. 8.800 knapp 5 % mehr Fälle zu registrieren sein werden als noch 2014.

Ob die seit langem immer wieder angeregte Novelle des Privatkonkurses noch in der laufenden Legislaturperiode in Angriff genommen wird, ist unsicher – bis Ende 2015 wird jedenfalls mit keiner Gesetzesinitiative zu rechnen sein.

ksv/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Insolvenzen #Konkurse #2015 #Prognose #Statistik


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Wenn es eng wird...
Nicht nur in wirtschaftlich schlechten Zeiten geraten Unternehmen in schlechtes Fahrwasser. Wenn Kreditli...

Fluch über IT-Handel?
Die Kreditversicherer bei den Lieferanten von DiTech in Österreich machen es dem EDV-Händler schwer, an W...

Insolvenzen gehen zurück
Die Zahl der insolventen Unternehmen nahm gegenüber dem 1. Quartal 2012 um knapp 9 % ab: 1.465 Unternehme...

Konkurse und Insolvenzen in Österreich
Wenn ein Ausgleich droht und ein Unternehmen den Konkurs eröffnet, dann kann das Wissen rund um Insolvenz...

Mehr Privatkonkurse
An jedem Tag im Juli wurde über 40 Österreicher ein Schuldenregulierungsverfahren (auch bekannt als Priva...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Geld & Finanzen | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net