Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  

28.6.2016 20:38      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

GEN in Wien
Bundespräsidenten Wahl 2016: Endergebnis
Servus TV wird (nicht) beendet
Essl-Museum schließt
mehr...








Content Marketing eBook


Aktuelle Highlights

Börse & Seminare


 
Journal.at Kurzmeldungen
Geld & Finanzen  25.09.2015 (Archiv)

Mäuse holen: Besonderes Inkasso

Bei Zahlungsverzug setzen viele Firmen auf einfache Mittel: Der Mahnbrief oder das Inkassobüro sind übliche, aber meist wenig einträgliche Methoden.

Kunden zahlen manchmal aus Prinzip erst nach der zweiten Mahnung, selbst Anwaltsbriefe und normale Inkasso-Dienste bringen vielfach nicht den Erfolg, der die Kosten dafür rechtfertigen würde. Im Gegenteil, wenn Kunden die Reihenfolge im Mahnwesen kennen, dann ist die Optimierung zur Zahlung im letztmöglichen Moment nur noch ein letzter Schritt im Ausnutzen der maximal möglichen Lieferantenkredite.

Es braucht also neue Wege, Kunden zum Zahlen zu animieren, wenn sich die offnen Rechnungen zu stapeln beginnen. Spezielle Inkassodienste haben sich genau darauf spezialisiert.

Russisch-Inkasso

Vor einigen Jahren hat sich ein Anbieter mit dem russischen Inkasso einen Namen gemacht. Bei besonders säumigen Kunden schickte das Inkassobüro nicht einfach Briefe, sondern schwarze Klein-Laster russischer Bauart vor das Haus des Säumigen. Muskelbepackte Herren im dunklen Anzug mit tief ins Gesicht gezogenen Hüten haben sich vor den Toren postiert und einfach gewartet. Der Druck solcher böser Minen hat im Verkauf des Schuldners sicher negative Wirkung gehabt, vielleicht hat die Inszenierung auch beim säumigen Kunden selbst Druck ausgeübt. Auf jeden Fall sollten die Gelder schnell eintreibbar sein, wenn böse russische 'Schläger' auftauchen.



Dienste wie das russische Inkasso haben einen entscheidenden Nachteil: Sie sind nicht gerade positiv wirkend, teilweise wohl sogar auch illegal. Mit Drohungen Geld 'erpressen' macht sich jedenfalls nicht besonders gut, insbesondere wenn einmal eine Mahnung zu unrecht versucht wird, einzutreiben - Fehler können ja schon mal passieren, wer dann mit dem Mafia-Auto auffährt, wird den Kunden auch gleich los sein.

Mäuse eintreiben

Die Idee der Inszenierung beim Kunden greift aber aktuell ein Inkassodienst auf, der sich auf positive Darstellung und humorvolle Positionierungen festgelegt hat. 'Mäusefänger' nennt sich das Inkassobüro mbinkasso.de und der vorfahrende Wagen ist ein Käfer, der auf Mäusefang geht. Das ist nicht nur symphatisch, sondern auch wirksam. Auffällige Ohren übersieht man auf dem Wagen nämlich genauso wenig wie den Text, dass hier Mäuse geholt werden sollen.



Offene Forderungen werden zuvor schon bewertet, verdeckte Ermittler versuchen schon vor dem Besuch die Lage und die Bonität zu erkennen. So werden die eingesetzten Mittel an den zu erwartenden Erfolg geknüpft. Sind die Chancen anzunehmen, holen die Mitarbeiter des Inkassodienstes den Maus-Wagen. Und wenn schon kein Geld zu holen ist, dann bringt der Einsatz des Maus-Wagens positive Emotionen und offene Herzen - mit entsprechender Motivation, Rechnungen zu begleichen. Ein wenig Druck verspüren die 'Kunden' des Inkassodienstes auch, im Gegensatz zum russischen Inkasso aber ohne die negativen Begleiterscheinungen.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Geld #Inkasso #Inkassobüro #Käfer #Maus #Mahnung


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Inkasso auf Facebook
In den USA versuchen aggressive Inkasso-Büros ihre Opfer seit kurzem über soziale Netzwerke unter Druck z...

Moral trotzt Krise
Ob sich die Wirtschaftskrise (bereits) auf das Zahlungsverhalten der Österreicher auswirkt, wollte der KS...

Freemail-User zahlen schlechter
Das Inkasso-Unternehmen Mediafinanz hat 360.000 Inkassofälle untersucht und festgestellt, dass die 'schle...

Russisch Inkasso
Haben Sie Kunden die Ihre Rechnungen einfach nicht bezahlen möchten? Sie haben schon unzählige Mahnbriefe...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Geld & Finanzen | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Internet-Festplatten



Börse & Seminare



Audi A5 2016



Vorbilder



Sommerreifen & Check



Alte Fotos aus Wien



Alfa Romeo Giulia


Clubman All4

Aktuell aus den Magazinen:
 Registrierkassen neu Anpassungen und Aprilscherz
 Laute Identitäre Störung Unmut über mitternächtliche Demonstration
 Cabrio-Treffen Kleinhauksdorf Videos und mehr vom heißen Sportwagentreffen
 Bundespräsidentenwahl 2016: Amtliches Endergebnis Alexander Van der Bellen gewinnt gegen Norbert Hofer
 WhatsApp für Windows Endlich auch eine Desktop-Version von WhatsApp

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net