Journal.at   28.7.2021 16:38    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Sensor zur Eintrittskontrolle
Kaffee durch Corona bedroht
Müll hilft armen Ländern
Verschwörung konservativer Medien
Verbraucherkredite: Unbedingt auf seriöse Anbieter achten
Briten exportieren noch weniger
Exponentielles Wachstum
mehr...








Style.at Heft 07/2021


Aktuelle Highlights

Beste Oberklasse


 
Journal.at Kurzmeldungen
Geld & Finanzen  07.03.2011 (Archiv)

Polen zieht Investoren an

Das von der Wirtschaftskrise weitgehend verschont gebliebene Polen boomt wie nie zuvor und zieht immer mehr ausländische Immobilieninvestoren an. Anbieter wie Union Investment sind vom Markt überzeugt.

Allein in den vergangenen zwölf Monaten haben die Deutschen für ihre offenen Immobilienfonds drei Bürotürme in Warschau gekauft und hierfür 220 Mio. Euro bezahlt. Aber auch die Volks- und Raiffeisenbanken haben zuletzt 76 Mio. Euro investiert.

'Polen hat ungeahntes Wirtschaftspotenzial und wird von vielen verkannt. Das Land profitiert von hochmotivierten, gut ausgebildeten Facharbeitskräften, die großen Einsatz zeigen und auf lange Sicht Wohlstand etablieren wollen', erklärt ein in Polen für ein deutsches Unternehmen tätiger Bauleiter gegenüber pressetext. Dem Marktkenner zufolge lässt die stabile Nachfrage nach guten, hochwertigen Flächen in zentralen Lagen eine schnelle Vollvermietung erwarten.

Die Rahmenbedingungen für weiteres Wirtschaftswachstum sehen gut aus. Denn als einziger EU-Staat wies das Land auch im Krisenjahr 2009 ein positives Wachstum auf. Eine ähnliche Entwicklung 2010: Das Bruttoinlandsprodukt kletterte um 3,7 Prozent. Aber auch für dieses Jahr gehen Ökonomen von einem Zuwachs von bis zu 4,5 Prozent aus. Projektentwickler wie Hochtief planen bereits diverse Büroneubauten im modernen Geschäftsviertel der Hauptstadt.

Das Vertrauen in die Märkte ist vorhanden. So haben die Credit Suisse, die Citigroup und die UBS ihre Aktivitäten an der Weichsel zuletzt verstärkt. Insiderkreisen nach gilt Polen als einzige Stadt zwischen Frankfurt und Moskau, wo sämtliche führende Investmentbanken vertreten sind. Der 'Konkurrent zu Russland' könnte sogar bald zum 'New York des Ostens' werden, sind sich Kenner einig. Deutlich wird dies im gestiegenen Vermietungsvolumen.

Einem Handelsblatt-Bericht zufolge kletterte das Vermietungsvolumen 2010 gegenüber dem Vorjahr um fast 80 Prozent auf 400.000 Quadratmeter - und das, obwohl kaum neue Objekte fertiggestellt wurden. 2011 wird der Vermietungsabsatz die 500.000-Quadratmeter-Marke knacken. Trotzdem kommen Neubauten nur mit einem Volumen von 110.000 Quadratmetern auf den Markt. Die Miete dürfte um zwei auf 25 Euro je Quadratmeter und Monat steigen.

Diese Aussicht lockt Investoren an. Allein 2010 hatten Anleger aus dem In- und Ausland rund zwei Mrd. Euro in polnischen Immobilien veranlagt. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein Plus von 167 Prozent. Dabei profitiert das Land vom Attraktivitätsverlust anderer osteuropäischer Staaten. Während in Warschau nur 7,2 Prozent der rund 3,4 Mio. Quadratmeter Büroflächen unvermietet sind, warten in Prag knapp 14 Prozent der 2,7 Mio. Quadratmeter auf Mieter.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Polen #Investition #Immobilien #Wirtschaft



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Reichtum wandert nach süd-osten
Während sich die USA und Europa mit Schuldenkrisen plagen, hat die Stunde der Schwellen- und Entwicklungs...

Twitter signalisiert Fonds
Der allgemeine Hype um Social-Media-Portale im Internet macht auch vor dem Finanzsektor nicht Halt. Manag...

Double-Dip-Alarm aus den USA?
Zur desaströsen Haushaltslage vieler Gemeinden in den USA gesellen sich weiter fallende Immobilienpreise....

Wassermontag
Der Ostermontag bei uns wird in Polen ganz anders genutzt. Dort ist es der Wassermontag, der ganz andere ...

Es lebt sich gut in Wien
Die neueste Mercer-Studie hat Wien wieder einmal auf den ersten Platz der Lebensqualität in 221 Metropole...

Zebrastreifen im Test
Europaweit wurden von Eurotest die Fußgängerüberquerungen in Metropolen getestet. Der beste Zebrastreifen...

Winterreifen-Regeln in Europa
Die Pflicht für Winterreifen ist in den verschiedenen Ländern unterschiedlich definiert. Manche Fahrer br...

Iren irren diesmal nicht
Mit einer deutlichen Mehrheit von 67,1 Prozent spricht sich Irland für den EU-Reformvertrag aus. Nun muss...

Der Euro hält
Martin Hüfner ist davon überzeugt, dass der Euro nicht zerfallen wird. Der wichtigste Grund: Kein Land ha...

95% Spam 2009
Genau fünf Jahre nach Inkrafttreten des US-amerikanischen CAN-SPAM-Gesetzes prognostiziert Barracuda Netw...

Tastaturen anderer Sprachen
Die Tastaturen in Deutsch bekommt man leicht zu kaufen. Englische Tastenbelegung ist auch noch mancherort...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Geld & Finanzen | Archiv

 
 

 


Tuning Days Wieselburg


Boldmen


Vienna Pride 2021


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation

Aktuell aus den Magazinen:
 Mercedes EQS Das beste Auto der Welt?
 Delta - und dann? Das griechische Alphabet
 Youtube Premieren optimieren Trailer und Live-Redirect nutzen
 Youtube startet mit 'Shorts' Tiktok-Konkurrenz durch Youtube
 Jetzt brauchen Junge Schutz Corona und die Gesellschaft

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple