Journal.at   19.6.2024 10:22    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Fake News durch Werbung finanziertWegweiser...
Arbeiten bei NintendoWegweiser...
Solarwärme in Vulkanasche speichern
Mehr Fairtrade-Umsatz
Wertvollste UnternehmenWegweiser...
Parteien zur EU-Wahl 2024
Eigenlob und EmojisWegweiser...
Raucher kosten Milliarden!
Inflation durch Klimawandel
Amerikaner weiter demokratisch
mehr...








Porsche Solitude Revival


Aktuelle Highlights

Eventstream anbieten?


 
Journal.at Kurzmeldungen
Aktuelles  08.08.2013 (Archiv)

50% mehr Gewalt durch Klima

Forscher haben herausgefunden, dass ein weltweiter Temperaturanstieg um zwei Grad Celsius zu 50 Prozent mehr Gewalt führen könnte.

Das Team internationaler Wissenschaftler der University of California, Berkeley und der Princeton University prognostiziert in seiner veröffentlichten Studie einen Anstieg von sozialen Konflikten auf der ganzen Welt. Die Wissenschaftler schreiben, schon geringfügige Veränderungen der Regenmenge oder der Temperaturen könnten schwerwiegende Konflikte nach sich ziehen.

Studienleiter Solomon Hsiang räumt ein, dass keine exakte Prognose abgegeben werden kann und 'kein klares Bild' erkennbar wird. Doch sind sich die Forscher sicher, dass das soziale Zusammenleben der Menschen enorm beeinflusst werden könnte. Die Experten untersuchten unterschiedliche klimatische Veränderungen und Extremsituationen, darunter extremer Niederschlag, Dürren und extreme Temperaturen. Die Konsequenzen bringen größere soziale Konflikte mit sich. Der Klimawandel spielt eine größere Rolle für das menschliche Zusammenleben. Die Forscher haben drei verschiedene Konfliktkategorien erhoben: Persönliche Gewalt (Mord, Körperverletzung, Vergewaltigung und häusliche Gewalt), Gruppengewalt und politische Instabilität (Bürgerkriege, Aufstände, Ethnische Gewalt und Invasionen) sowie den Zusammenbruch von Behörden (plötzliche und dramatische Veränderungen in der Regierung bis hin zum totalen Kollaps der Zivilisation).

Temperatur macht Gewalt

In allen Studien, in denen die Temperatur als entscheidende Erhebungsgröße aufgeführt ist, wurden auch negative Effekte festgestellt. Höhere Temperaturen bedeuteten demzufolge mehr Gewalt. Zentrales Augenmerk legten die Forscher auf weltweite Hochrechnungen. So viel unterschiedliche ökologische Gegebenheiten wie möglich sollten berücksichtigt werden, um die Ursprünge von Gewalt rein auf den Temperaturanstieg zurückführen zu können.

Co-Autor der Studie, Marshall Burke, erklärt: 'Wir haben herausgefunden, dass eine Verschiebung in der Größenordnung von einer Standardabweichung in Richtung 'heiß' die Wahrscheinlichkeit von persönlicher Gewalt um vier Prozent, sowie die Wahrscheinlichkeit eines Gruppenkonfliktes um 14 Prozent ansteigen lässt.'

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Studie #Klima #Gewalt #Krieg #Temperatur #Regen



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Mehr Eis am Südpol
Der Klimawandel läßt das Eis am Südpol mehr werden. Nicht nur der kalte Winter und die Tweets von Trump l...

Vergewaltigungs-Treffen am 6.2.
In den sozialen Medien geistert eine Meldung herum, in der vor einem geheimen Treffen der Vergewaltiger g...

Public Enemy No. 1 - Todestrieb
Im zweiten Teil seines preisgekrönten Biopics über Jacques Mesrine ändert Regisseur Jean-Francois Richet ...

Der Meeresspiegel steigt
Drei internationale Klimaforscher kommen zum Schluss, dass der Meeresspiegel weltweit bis 2100 um 30 bis ...

Klimadebatte: Auch Arnie meldet sich zu Wort
Arnold Schwarzenegger, Gouverneur Kaliforniens: 'Behaltet Eure Luxusauto!' Denn für den Steirerman kann e...

Gesprächskultur und Kommunikation
Viele Gespräche sind oft erschreckend unproduktiv. Dies liegt weniger an den beteiligten Personen selbst,...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


Jeep Wagoneer Elektro-SUV


Octavia 2024


Ferrari 12cilindri


Customized 2024


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS

Aktuell aus den Magazinen:
 AK: Amazon Prime Kosten zurückholen Preiserhöhung war nicht legal
 Lancia Ypsilon startet auch wieder im Oldtimer-Bereich aktiv
 Netflix-Vergleich Geld für Kunden von 2019
 Messen Wien und Salzburg Verkauf steht bevor
 Star Wars Fan Film Abberation May the 4th be with you

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple