Journal.at   29.1.2022 08:26    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Journalismus durch Corona erschwert
Briten finden kein Personal
Schnell wirtschaftlich: Künstliche IntelligenzWegweiser...
Goldener Sonntag
Regeln nach dem Lockdown: Registrierungspflicht nach 12.12.2021
Click & Collect für Handel im Lockdown erlaubtWegweiser...
3,6% des BIP: Adipositas
Brasilien will Bitcoin
Fake-News-Bauchgefühl
mehr...








Elektro-Mustang


Aktuelle Highlights

Content 2022


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Aktuell  09.02.2015 (Archiv)

Journalisten ausspioniert

Rund zwei Drittel der investigativen Journalisten in den USA befürchten, dass die Regierung ihre Daten sammelt und telefonische Gespräche sowie elektronische Kommunikation gezielt abhört.

Das hat das Pew Research Center bei einer Erhebung unter Mitgliedern der Non-Profit-Organisation Investigative Reporters & Editors festgestellt.

'Ich glaube, dass das alle Journalisten betrifft und nicht nur zwei Drittel - Journalisten sind da mindestens genauso im Visier der Geheimdienste, wie alle anderen auch', ist sich Hendrik Zörner, Pressesprecher des Deutschen Journalisten-Verbandes, im Gespräch mit pressetext sicher. 'Wir erleben seit ein drei Viertel Jahren eine Vielzahl von Enthüllungen, basierend auf jenen von Edward Snowden, die zeigen, wie viele Leute eigentlich von Geheimdiensten wie der NSA abgehört werden', so Zörner weiter.

Angst und verhinderter freier Journalismus

Acht von zehn Journalisten glauben, dass sie mehr als die Allgemeinbevölkerung gefährdet sind, der staatlichen Spionage zu unterliegen. Jedoch lassen sich die Redakteure dadurch wenig in ihrer Arbeit beeinflussen: Nur 14 Prozent haben verlautbart, in den vergangenen zwölf Monaten wegen solcher Befürchtungen eine Geschichte aufgegeben zu haben.

Knapp die Hälfte der Befragten hat die Art und Weise verändert, wie sensible Informationen gespeichert oder verteilt werden, 29 Prozent haben auch die Kommunikationsprozesse mit ihren Kontakten verändert. Fast drei Viertel der US-Journalisten vertrauen dabei kaum auf den Schutz durch die Internetdienstanbieter.

'Endlich ist die Sensibilität bei Journalisten angekommen, dass sie ihre Kommunikation und Rechercheschritte so gut es irgend geht, geheimhalten', begrüßt Zörner die Entwicklung. Und rät: 'Am besten ist es, die elektronische Kommunikation mit technischen Mitteln zu verschlüsseln und sich nur an sicheren Orten mit Informanten zu treffen.'

Auch deutsche investigative Journalisten haben mit Schwierigkeiten zu kämpfen, wie Zörner berichtet: 'Wir haben einen U-Ausschuss, der die Machenschaften der NSA aufdecken soll. Für Journalisten ist es aber sehr schwierig, Informationen darüber von der Regierung zu bekommen.'

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Journalismus #Spionage #USA #Europa



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Datenjournalismus und Analyse
Das von der Fachhochschule St. Pölten koordinierte Forschungsprojekt 'VALiD - Visual Analytics in Data-Dr...

Yahoo in Datenschutz-Kritik
Nicht die 500 Mio. Adressen, die Hacker erbeutet haben, sondern der gewährte Zugriff für die NSA macht de...

Snowden und Datenschutz
Drei Jahre ist es bereits her, seit Edward Snowden aufgedeckt hat, welches Ausmaß die Überwachung durch d...

Ersatz für Safe Harbor gefunden
Max Schrems hat das nach den Enthüllungen von Edward Snowden unangenehme Safe Harbor-Abkommen gerichtlich...

eMail-Konten ausspioniert
Die britische Rundfunkanstalt BBC soll in den vergangenen zwei Jahren rund 150 E-Mail-Accounts von Mitarb...

Hacker und Insiderhandel
Eine Hackergruppe, die zumindest seit Mitte 2013 aktiv ist, hat bei über 100 Unternehmen Mitglieder der G...

Web, Überwachung und Medien
Aus medialer Sicht war 2013 ein außerordentliches Jahr mit zahlreichen Höhepunkten und kontroversen Entwi...

Die leere Seite
Manchmal glaubt man, User hätten gerne leere Seiten im Web. So zumindest lesen sich Foren-Beiträge zum Th...

US-Regierung spioniert hinter Reportern her
Die Regierung in Washington soll einen weiteren Journalisten ausgespäht haben. Telefon und eMail wurden w...

Partner ausspioniert
Die Verkaufszahlen von Geräten zum unbemerkten Überwachen des Ehepartners erreichen in den USA neue Top-W...

Kinder stärker ausspioniert?
Webseiten, die speziell für Kinder gedacht sind, stellen eine stärkere Gefährdung für die Privatsphäre da...

Journalisten gegen Polizei-Trojaner
Nun melden sich auch die Redaktionen heftig gegen die polizeiliche Computer-Spionage zu Wort. Der Polizei...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain


Essen Motor Messe 2021


Audi A8 Facelift


Frisör-Weiterbildung


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R

Aktuell aus den Magazinen:
 Topic soll Floc ablösen Neuer Cookie-Ersatz von Google?
 4,8 Mio. im Lotto 6 aus 45 Jackpot Vierfachjackpot am Sonntag
 DSA in den EU-Trilog Neuregulierung des Internets einen Schritt weiter
 Microsoft kauft Activision Blizzard Mega-Deal im Gaming Bereicht formt neuen Marktführer
 Elektro VW-Bus im März Der ID-Buzz wird 2022 noch ausgeliefert

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple