Journal.at   24.9.2020 05:51    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Trump versus TwitterWegweiser...
KI gegen Stromausfall
Hotels zögerlich im GeschäftWegweiser...
Der perfekte Anhänger für das Fahrrad
Versand und Zoll aus China wird teurer
Große und kleine Spender
Mobilität mit dem Smartphone sichern: Mehr als Auto
Tuifly reduziert
mehr...









Aktuelle Highlights

eTraveller


 
Journal.at Kurzmeldungen
Aktuelles  16.03.2018 (Archiv)

Smartphones sind die Klimakiller

Kommunikationsgeräte und deren Infrastruktur sind die wahren Klimakiller. Industrie und Verkehr ist dagegen vergleichsweise harmlos.

Im Jahr 2040 werden Smartphones, Datenzentren und andere Kommunikationssysteme die größte Gefahr für die Umwelt sein, schlimmer als Energieumwandlung, Verkehr und Industrie. Das ist das Ergebnis einer Studie von Lotfi Belkhir, Forscher an der W Booth School of Engineering Practice and Technology . Vor allem der Emissionsausstoß bei der Produktion ist ein großes Problem.

Gemeinsam mit seinem Kollegen Ahmed Elmeligi hat der Wissenschaftler den Kohlenstoff-Fußabdruck von Geräten der Informations- und Kommunikationstechnik (IuK) analysiert - also Handys, Laptops und Tablets sowie die notwendige Infrastruktur, die unter anderem Datenzentren und Funk- sowie Sendeanlagen für den mobilen Datenverkehr umfasst.

Die Experten fanden zum einen heraus, dass Software die Verbreitung von IuK-Geräten beschleunigt. Zum anderen seien die Emissionen bei der Produktion und während des Gebrauchs deutlich höher als bisher vermutet. 'Derzeit wächst die IuK-Industrie um 1,5 Prozent pro Jahr. Wenn das so weitergeht, wird diese Branche im Jahr 2040 für 14 Prozent aller Emissionen verantwortlich sein', sagt Belkhir. Das entspräche der Hälfte dessen, was der Verkehr weltweit verursache.

'Bei jeder SMS, jedem Telefonat und bei jedem Up- oder Download eines Videos ist ein Datenzentrum eingeschaltet, das diese Kommunikation ermöglicht', erläutert der Forscher. Netzwerke und Datenzentren hätten demzufolge einen gigantischen Energieverbrauch. Der Strom komme meist aus fossilen Kraftwerken. 'Es ist ein Energieverbrauch, den wir nicht sehen', so Belkhir.

Unter allen Geräten der Informationstechnik würden Handys vom Jahr 2020 an die meisten Emissionen verursachen. Zwar verbrauchen sie während der Nutzung nur wenig Energie. Doch 85 Prozent der Gesamtemissionen fallen bei der Produktion an. Das liegt laut den Experten daran, dass Werkstoffe wie Seltene Erden verwendet werden, deren Abbau gewaltige Mengen an Energie verschlinge. Smartphones hätten zudem eine kurze Lebensdauer, sodass in schneller Folge neue Geräte produziert werden müssten.

'Jeder kann sich ein Smartphone leisten', beklagt Belkhir und führt weiter aus: 'Die Telekommunikationsunternehmen machen es den Kunden leicht, alle zwei Jahre ein neues Gerät zu kaufen.' Das führe dazu, dass der Energieverbrauch, den diese Geräte insgesamt verursachen, größer ist als der von PCs und Laptops. Als positiv bewertet er, dass einige Unternehmen wie Google und Facebook in ihren Datenzentren vermehrt Strom aus erneuerbaren Quellen nutzen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Studie #Emissionen #CO2 #Daten #Rechenzentren #Smartphones #Kommunikation #Klima #Umwelt



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Römer und der Klimawandel
Die Oberflächentemperatur des Mittelmeerwassers ist in der Zeit der römischen Antike signifikant gestiege...

Tablets und Kleinkinder
Die Nutzung von Tablets ist für Kleinkinder vielleicht doch nicht so schlecht, wie viele glauben. Das leg...

Diesel-Fahrverbote in Deutschland möglich
Nachdem das Revisionsgericht den Antrag zurückgewiesen hat, gelten die Möglichkeiten der Fahrverbote ab s...

Klimaschutz: Mikrowelle statt Auto
Der Einsatz von Mikrowellen in Europa ist für so viel Kohlendioxid (CO2) verantwortlich wie fast sieben M...

Shareconomy bringt kein gutes Klima
Peer-to-Peer-Sharing als moderne Konsumpraktik mag zwar praktisch sein und für die beteiligten Personen V...

Kreuzfahrtschiffe als Dreckschleudern
Kein einziges Kreuzfahrtschiff in Europa ist aus Umweltsicht uneingeschränkt empfehlenswert....

Experten zum Diesel
Das Thema ist brandheiß und wird mehr idiologisch als wissenschaftlich getrieben. Nun sprechen die Expert...

CO2 und Geld
In den USA sind die CO2-Emissionen in jenen Bundesstaaten höher, in denen sich das Einkommen eher auf die...

Zerschnittene Wälder wirken weniger
Die Zerschneidung einst zusammenhängender Waldgebiete lässt die Kohlenstoff-Emissionen um ein weiteres Dr...

Fahrverbote und Umweltzonen Reloaded
Die Diskussion ist alt und war damals schon dämlich. Heute wurden Begriffe getauscht ('Diesel' und 'Euro ...

Mehr Bäume auf der Welt
Weltweit gibt es 3,04 Bio. Bäume. Damit übertrifft die Zahl frühere Schätzungen um das Sieben- bis Achtfa...

Ökologisierung heißt Verteuerung
Das Steuerpaket der Regierung ist keines der Einsparungen sondern eines, das den Menschen im Lande erneut...

Klima und Irrtümer
Nach der Brochure des Verbandes der Autoindustrie bringt auch der ARBÖ die Fakten auf den Tisch, die im Z...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events


Oldtimer im Autokino


Toyota Prius Solar


Action im Driving Camp


Fridays for Hubraum


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln

Aktuell aus den Magazinen:
 Winterreifen: Test 2020 Die besten Winterreifen dieser Saison
 Solo-Sechser erhält 6,7 Mio. Euro Jackpot geknackt beim Lotto in Österreich
 Vierfach-Jackpot im Lotto 6 aus 45 Über 4 Mio. im Jackpot am Mittwoch.
 Ausfall bei Youtube? An vielen Orten ist Youtube down...
 Facebook integriert Dienste mehr Instagram und Facebook-Stories verschmelzen

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple