Journal.at   30.5.2024 12:43    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Arbeiten bei NintendoWegweiser...
Solarwärme in Vulkanasche speichern
Mehr Fairtrade-Umsatz
Wertvollste UnternehmenWegweiser...
Parteien zur EU-Wahl 2024
Eigenlob und EmojisWegweiser...
Raucher kosten Milliarden!
Inflation durch Klimawandel
Amerikaner weiter demokratisch
Auf Mallorca wohnen im eigenen Haus
mehr...








Anleitung: Ladesäulen in Wien


Aktuelle Highlights

EU-Wahl 2024


 
Journal.at Kurzmeldungen
Wirtschaft  23.03.2018 (Archiv)

Telefon und eMail weiter wichtig

Telefon und E-Mail sind in der Arbeitswelt die beliebtesten Kommunikationsmittel und lassen Videotelefonie und Filesharing hinter sich.

Zu diesem Ergebnis kommt eine von der Jobsuchmaschine Jobswype europaweit in zehn Ländern durchgeführte Umfrage unter 2.796 Arbeitnehmern. Das Alter der Mitarbeiter spielt bei der Verteilung der Präferenzen eine zentrale Rolle, sagt Jobswype-CEO Christian Erhart.

'Die Mehrheit von ihnen hat seit dem Eintritt ins Arbeitsleben mit Telefon und E-Mail gearbeitet. Diese beiden Kommunikationskanäle liegen ihnen sozusagen im Blut', erklärt Erhart die Zuneigung zu den in allen befragten Ländern beliebtesten Kommunikationsmedien. Ebenfalls sei das Telefon das Medium, über das direkter Informationsaustausch am einfachsten gelinge - das persönliche Gespräch sei einfach unersetzbar.

Dennoch: Europaweit herrschen lokale Unterschiede. Im Vereinigten Königreich gaben 39 Prozent der Befragten an, am Arbeitsplatz vornehmlich auf das Telefon zurückzugreifen. 57 Prozent setzen hier auf die E-Mail als bevorzugtes Kommunikationsmittel, wodurch die Briten den Spitzenplatz in dieser Kategorie einnehmen. In Rumänien hingegen ist die Verteilung entgegengesetzt. Hier greifen noch 79 Prozent bevorzugt zum Telefon, während lediglich 17 Prozent auf den Versand elektronischer Post setzen. Nur in Polen (16 Prozent) werden weniger gerne Mails im Beruf versendet. In Deutschland setzen Bedienstete vornehmlich auf das Telefon (64 Prozent), 33 Prozent gaben an, meistens Mails zu verschicken. In Österreich und der Schweiz liegen die Werte für Telefonie (52 und 47 Prozent) nahe an denen der elektronischen Post (45 und 48 Prozent).

Videotelefonie, beispielsweise über Skype, erzielt in der Beliebtheit europaweit Ergebnisse um ein bis drei Prozent, wenngleich Erhart anmerkt: 'Was vielen nicht bewusst ist - Firmenzentralen setzen beim Telefonieren verstärkt auf Voice-over-IP-Lösungen.' Diese nutzen das Internet als Übertragungsmedium, funktionieren aus technischer Sicht somit eher wie Skype als wie ein normales Telefon.

Die Option Filesharing, bei der mehrere Mitarbeiter simultan an einem Projekt arbeiten können, ist in Irland am beliebtesten: Sechs Prozent der Befragten greifen vornehmlich auf dieses Mittel am Arbeitsplatz zurück. Auch in Polen, wo das Filesharing vier Prozent der Belegschaft am nützlichsten erscheint, liegt man noch über dem europaweiten Durchschnitt. Dieser liegt in den übrigen Ländern, in denen Befragungen stattgefunden haben, bei ein bis zwei Prozent.

Die Übertragungsmedien Videotelefonie und vor allem Filesharing könnten in den kommenden Jahren an Bedeutung gewinnen. Gerade in der jungen Start-up-Szene setze man auf Plattformen, die das kollaborative Teilen und Bearbeiten von Inhalten ermöglichen: 'Dass zwei oder mehr Mitarbeiter in Echtzeit und an verschiedenen Arbeitsplätzen am selben Dokument arbeiten, ist so keine Seltenheit', weiß der Jobswype-Geschäftsführer. Flexibilität und eigenständige Einteilung der Arbeitszeiten stiegen zunehmend in der Wichtigkeit Berufstätiger.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Kommunikation #Telefon #eMail



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Zu Weihnachten lieber nicht erreichbar...
Immer weniger Arbeitnehmer sind bereit, sich über die Weihnachtsferien für ihren Chef digital verfügbar z...

eMail: Kontaktadressen finden
Wenn Sie auf einer Website sind und den richtigen Kontakt per eMail anschreiben wollen, so hilft ein Werk...

Whatsapp-Ausfall: Probleme der Proprietarität
Der Ausfall von Whatsapp am 3.11. zeigt eines deutlich: Der Nutzen des offenen und verteilten Internets, ...

eMail statt Gespräch
Etwa 2.000 unnötige E-Mails von Kollegen und Bekannten sammeln sich jährlich im Postfach einer Bürokraft,...

Dienste neben dem Web
...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Wirtschaft | Archiv

 
 

 


Octavia 2024


Ferrari 12cilindri


Customized 2024


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024

Aktuell aus den Magazinen:
 Netflix-Vergleich Geld für Kunden von 2019
 Messen Wien und Salzburg Verkauf steht bevor
 Star Wars Fan Film Abberation May the 4th be with you
 7 Mio-Jackpot Sechsfachjackpot im Lotto 6 aus 45
 EV5 Kia zeigt das SUV in Europa

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple