Journal.at   21.11.2019 18:15    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Post und Briefe: Porto 2020 in Österreich teurer
Payment zu wenig innovativ?
Facebook: Marke beschädigt
Kuppitsch geht an Thalia
Energie hängt am Zinssatz
Was macht eine Unternehmens-Webseite aus?
Hotels und Tourismus profitieren von Plattformen
Mehr KI als Big Data
Pioneer Events abgesagt
Red Hat von IBM übernommenWegweiser...
mehr...









Aktuelle Highlights

Vignette 2020


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Geld & Finanzen  10.09.2019

Energie hängt am Zinssatz

Erneuerbare Energien sind auf dem Markt konkurrenzfähig, solange das Zinsniveau nicht zu stark steigt.

Denn nur so bleiben die gesunkenen Kosten weiter niedrig. Das ergeben zwei Studien der ETH Zürich. 'Erneuerbare Energie ist auch aufgrund stark verbesserter Finanzierungsbedingungen billiger geworden', sagt Bjarne Steffen, Koautor der Studie.

'Es gibt bei erneuerbaren Energien hohe Anfangskosten, aber niedrige laufende Kosten, da kein Brennstoff notwendig ist. Die Finanzierung erfolgt über Fremdkapitalfinanzierung. Das heißt, bei niedrigen Zinsen sind die Finanzierungskosten gering und die Investition ist daher vergleichsweise günstig', erläutert Florian Maringer, Sprecher von Erneuerbare Energie Österreich, gegenüber pressetext.

Die Forscher haben für die erste Studie die wirtschaftliche Entwicklung von 133 Photovoltaik- und Windkraftprojekten in Deutschland in den vergangenen 18 Jahren untersucht. Ergebnis: Gesunkene Stromgestehungskosten resultierten bei erneuerbaren Energien wie Windkraft zu etwa 25 Prozent aus niedrigeren Finanzierungskosten. Das bedeutet allerdings auch, dass durch höhere Finanzierungskosten die Preise ebenfalls stark steigen würden.

In der zweiten Studie hat das Team mit Kollegen des Potsdam Instituts für Klimafolgenforschung verschiedene mögliche Szenarien für die Entwicklung des Zinsniveaus analysiert. Sollte der Untersuchung zufolge das Zinsniveau wieder einen Wert wie vor dem Ausbruch der Weltfinanzkrise von 2008 erreichen, so nähmen in Deutschland die Stromgestehungskosten für Solaranlagen um elf Prozent zu, für Windkraftprojekte sogar um 25 Prozent. Diese Entwicklung könnte die Konkurrenzfähigkeit der Erneuerbaren stark einschränken.

Um das zu verhindern, empfehlen die Forscher mehr Auktionen für Großanlagen zur Gewinnung erneuerbarer Energien, damit die wettbewerbsfähigsten Unternehmer zum Zug kommen könnten. Solange das Zinsniveau auf tiefem Niveau verharre, könnten die Erneuerbaren so subventionsfrei bleiben.

Maringer ist dieser Maßnahme gegenüber aber skeptisch. 'Wichtiger als das allgemeine Zinsniveau ist die Risikoprämie für die Finanzierung. Diese ist ein Aufschlag auf die Basiszinsen und soll das Risiko für die Vergabe von Finanzmitteln widerspiegeln. Risikoprämien führen durch die Anwendung von falschen Fördermechanismen, wie beispielsweise Auktionen für Windkraft, zu höheren Kosten. Die Wirkung dieser Prämie ist also mit einem höheren Zinsniveau gleichzusetzen. Daher lehnen wir diese künstliche Verteuerung auch vehement ab', so Maringer.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Umwelt #Klima #Energie



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Negativzinsen
Negativzinsen, die in einigen europäischen Ländern die Wirtschaft stimulieren sollen, bringen mehr Schade...

Angebote im Bausparen
Die Bonus-Angebote der Bausparkassen bieten mehr als nur attraktive Zinsen und Folgeangebote. Die besten ...

Zinsen für Kredite erhalten?
Die Krise hat insbesondere rund um Frankenkredite besondere Effekte. Neben Sparguthaben mit Strafzinsen g...

1,25% Kreditzinsen per Netzwerk
Ein neues Konzept für Kredite erlaubt günstige Zinsen und trotzdem (oder gerade deshalb) persönliche Bera...

Sparzinsen vergleichen: Die besten Sparformen
Dieser Vergleich macht Sie sicher: Sie wählen die gewünschte Art des Sparkontos (Tagesgeld oder fest ange...

Sparen oder Kredit tilgen?
Die Zinsen sind derzeit auf einem Tiefstand, vor allem für Sparer. Was aber tun, wenn trotzdem ein größer...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Geld & Finanzen | Archiv

 
 

 


Ideenwelt 2019


Ventilspiel am Spielberg


Coffee Cars Friends 2019


Motornights September


Motorkino August 2019


Maserati Levante 2019


Audi SQ8


Cadillac CT4 und CT5

Aktuell aus den Magazinen:
 Test: AlmAdvent Prater/Messe Wir haben das neue Adventdorf gesehen
 Porto ab 2020 in Österreich Briefe werden im April wieder teurer
 Autobahnpickerl 2020 Alle Infos, Preise und Aktionen!
 Was steckt hinter einer Videoproduktion? Ein Film ist mehr als nur etwas Videomaterial...
 Winterreifenpflicht in Österreich Ab November braucht es passende Ausrüstung

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2019    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at