Journal.at   11.8.2020 12:25    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Forschung zu Fake News
Preise sinken durch Pandemie
Inkompetent durch Smartphone
Level ist insolvent
Google Meet wird frei
Anteil Flugverkehr am BIP
Videokonferenzen abhaltenWegweiser...
mehr...









Aktuelle Highlights

Punschkrapfen Geschenk


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Geld & Finanzen  06.11.2019 (Archiv)

Payment zu wenig innovativ?

Banken und Fintechs in Österreich sind momentan zu sehr mit der wirtschaftlichen Lage zufrieden und kommunizieren nicht über künftige Innovationen.

Das ist so, als säßen sie an einem Running Sushi, bei dem die besten Gerichte an ihnen vorbeifahren, ohne dass sie nach ihnen greifen.' Zu dem Schluss kommt Martin Sprengseis-Kogler, Managing Partner bei bluesource und Veranstalter des Payment Festival 2019, am Mittwoch bei einer Studienpräsentation gegenüber pressetext.

Die Marketing-Beratungsfirma Kraftkinz hat sich Kollaborationen im Bereich innovativer Zahlungsmethoden angeschaut. Dafür wurden Experten aus den vier Stakeholder-Bereichen Banken, Handel, Regulatoren und Start-ups befragt, wo sie Österreich im internationalen Vergleich bei innovativen Payment-Arten verorten.

Mehr als die Hälfte (58,3 Prozent) sehen Österreich hier nur im Mittelfeld. 'Wir haben einen guten Markt, einen tollen Standort, aber zu wenig Innovation', kritisiert Sprengseis-Kogler. In finanziell benachteiligteren Ländern würden Finanz-Start-ups und Banken viel mehr miteinander kollaborieren, um sich für die Zukunft zu wappnen. Österreich droht hier auf der Strecke zu bleiben.

'Von einer idealen Kollaboration bei innovativen Zahlungsmethoden profitieren alle Stakeholder. So können Banken, die mit Fintechs reden, ihren Kunden auch in Zukunft ideale Produkte anbieten', erklärt Sprengseis-Kogler. Laut den in der Studie befragten Experten sind vor allem technologische Innovationen wie mobile Zahlungen ein Anreiz für Kollaboration (86,5 Prozent), dicht gefolgt von regulatorischen Entwicklungen wie der DSGVO (74,3 Prozent).

Laut der Studie sehen viele Experten vor allem die Kollaboration mit und zwischen Start-ups als besonders wichtig an. Fast alle Befragten (94,5 Prozent) meinen, dass durch die Zusammenarbeit mit anderen Stakeholdern neue Innovationen entstehen. Doch nur 67,9 Prozent nehmen Kollaborationen als Chance für Gewinnsteigerung wahr.

'Es besteht zwar der Wille zu mehr Zusammenarbeit, aber es wird noch zu wenig umgesetzt', so Sprengseis-Kogler. Um hier aufzuholen, sei die Zeit aber knapper als viele denken. Ausländische Unternehmen wie PayPal würden sofort auf neue Innovationen setzen. Nur durch Kommunikation und Kooperation unter den heimischen Stakeholdern könnten diese in Zukunft mithalten.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Banken #Geld #Innovation #Wirtschaft #Studie



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Wirecard insolvent
Nach den 'verschwundenen' fast 2 Mrd. in der Bilanz der Wirecard will das Fintech ein Insolvenzverfahren ...

Corona veränderte Zahlverhalten
Die Corona-Pandemie verändert die Welt. Das gilt auch für das Bezahlverhalten der Menschen. Elektronische...

Kreditkarten und Krypto
89 Prozent aller Inhaber von Visa-, Mastercard- oder UnionPay-Bankkarten wissen, was Kryptowährungen sind...

Google Tez bezahlt einfacher mobil
Allerdings nur in Indien, denn die Zahlfunktionen, die bei uns noch in Wallets und Android-Funktionen ver...

eyeo kauft Flattr
Die Adblock-Firma eyeo kauft den Micropayment-Anbieter Flattr, der kleine Spenden an Websites verteilen s...

Mehrheit mag Paypal
Einkäufe im Internet werden häufiger per Online-Bezahldienst wie PayPal beglichen als per Lastschrift ode...

Dauerhafte Einnahmen: Abos, Clubs und Paywalls
Das, was klassische Medien im Verkauf durch Abos schaffen, versuchen auch Dienste im Internet zu erreiche...

Plattformdenken im eCommerce
Facebook versucht, durch die eigenen Apps und Dienste User in einer eigenen Umgebung zu halten. Rakuten v...

Bezahlung über die Handy-Rechnung
Wir kennen solche Funktionen vom Handy-Parken und Diensten, die die Telefonfirmen selbst abrechnen können...

Bezahlen mit dem Gesicht
Gesichtserkennung ist mittlerweile auch ein Thema bei Login-Vorgängen und Sperrmechanismen am Smarthone. ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Geld & Finanzen | Archiv

 
 

 


Action im Driving Camp


Fridays for Hubraum


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation

Aktuell aus den Magazinen:
 60000x schneller kommunizieren Video reizt Gehirn besser aus
 Tiktok und Microsoft Kommt die Übernahme des US-Geschäfts?
 Unerträglicher Spam Social Media in Corona-Krise
 Ab 2021: Zoll auf China-Pakete Einfuhr wird immer versteuert und verzollt
 Privacy Shield wurde beendet Datenschutz in den USA ungenügend

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple