Journal.at   29.1.2022 07:49    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Briten können weniger exportieren
Home-Office über die Feiertage?Wegweiser...
Herausforderung HomeofficeWegweiser...
Bitcoin ist bekannter
Mirabel Mozartkugel: Salzburgschokolade ist pleite
Mehr Umsatz und Jobs durch Automatisierung
Mehr Banking in der App
Sicherheit mindert ErfolgWegweiser...
mehr...








Elektro-Mustang


Aktuelle Highlights

Content 2022


 
Journal.at Kurzmeldungen
Lieferanten  01.07.2021 (Archiv)

Kaffee durch Corona bedroht

Die sozioökonomischen Auswirkungen von COVID-19 dürften eine erneute Produktionskrise in der Kaffeeindustrie bewirken. Das besagt eine Studie eines internationalen Teams unter Leitung der Rutgers University.

Denn die Pandemie könnte demnach zum Trigger für große Ausbrüche des Kaffeerosts, einer Pilzerkrankung der Kaffeestrauchs, werden. Das würde die Existenzgrundlage von rund 100 Mio. Menschen weltweit, aber vor allem in armen Ländern, gefährden.

'Unser Paper zeigt, dass Kaffeerost-Ausbrüche ein komplexes sozioökonomisches Phänomen sind und dass die Bekämpfung der Krankheit eine Mischung aus wissenschaftlichen und sozialen Lösungen erfordert', sagt Studienleiter Kevon Rhiney. Denn eine Analyse von Studien über Ausbrüche der vergangenen Jahrzehnte hat gezeigt, dass diese unter anderem in Zusammenhang mit geringen Investitionen in Kaffeeplantagen standen. Eben mangelnde Investitionen drohen nun aufgrund der Auswirkungen von COVID-19 auf den Arbeitsmarkt und den grenzüberschreitenden Warenverkehr - und somit auch Kaffeerost-Epidemien und eine Produktionskrise.

'Bei der Bekämpfung des Kaffeeblattrosts geht es um mehr, als nur Ausbrüche unter Kontrolle zu bringen; es geht auch darum, den Lebensunterhalt der Bauern zu sichern, um die Widerstandsfähigkeit gegen zukünftige Schocks zu stärken', betont Rhiney. Die Forscher halten zudem fest, dass die durch Kaffeerost entstehenden Herausforderungen letztlich widerspiegeln, wie in den vergangenen Jahren auch Bananen- und Kakaoindustrie Zusammenbrüche aufgrund von Pflanzenkrankheiten erlebt haben. Wie beim Kaffee begünstigen auch dort große Monokulturen die Ausbreitung der Krankheiten.

'Jeder größere Schlag für die globale Kaffeeindustrie wird schwerwiegende Auswirkungen auf Millionen von Menschen auf der ganzen Welt haben, einschließlich des Kaffeeeinzelhandels hier in den Vereinigten Staaten', warnt Rhiney. Um sich besser vor solchen möglichen Schocks zu schützen, sei es den Forschern zufolge wichtig, sich mehr um das Wohlergehen der Schwächsten am Anfang der Kaffee-Wertschöpfungskette zu kümmern. Das umfasse größere Wertschätzung kleiner Produzenten und mehr Fokus auf Faktoren wie Gesundheit, Ernährungssicherheit und Nachhaltigkeit.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Kaffee #Corona #Pandemie



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Kaffee gegen Schwangerschaftsdiabetes
Das Konsumieren einer geringen Menge von Koffein während der Schwangerschaft könnte dabei helfen, das Ris...

Ess-Störungen in der Pandemie
Die Anzahl der Heranwachsenden, die wegen einer schweren Erkrankung durch Essstörungen ins Krankenhaus ei...

Kaffee, Gesundheit und Gene
Die Vorlieben von Kaffeetrinkern in Bezug auf die Menge sagen laut einer Studie der University of South A...

Hirn und Kaffee
Regelmäßige Koffeinzufuhr führt nicht zu schlechterem Schlaf, reduziert aber zumindest zeitweise das Volu...

Kaffee-Likör selbst machen
Nicht nur als Geschenk sondern auch als Getränk bei der Weihnachstfeier beliebt: Der eigene Likör mit Kaf...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Lieferanten | Archiv

 
 

 


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain


Essen Motor Messe 2021


Audi A8 Facelift


Frisör-Weiterbildung


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R

Aktuell aus den Magazinen:
 Topic soll Floc ablösen Neuer Cookie-Ersatz von Google?
 4,8 Mio. im Lotto 6 aus 45 Jackpot Vierfachjackpot am Sonntag
 DSA in den EU-Trilog Neuregulierung des Internets einen Schritt weiter
 Microsoft kauft Activision Blizzard Mega-Deal im Gaming Bereicht formt neuen Marktführer
 Elektro VW-Bus im März Der ID-Buzz wird 2022 noch ausgeliefert

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple