Journal.at   8.12.2021 14:17    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Registrierungspflicht ab 12.12.2021
Click & Collect für Handel im Lockdown erlaubtWegweiser...
3,6% des BIP: Adipositas
Umsatz mit Daten
Mehr produktive Cloud
Brasilien will Bitcoin
Top-Marken in Österreich
Fake-News-Bauchgefühl
Verdienst und Kryptowährungen
Antisemitismus im Social Web
mehr...








BMW iX


Aktuelle Highlights

Ford Ranger 2023


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Aktuell  27.10.2021

Umsatz mit Daten

Rund acht von zehn Unternehmen haben Probleme damit, ihre Datenbestände zu vereinheitlichen, die zur Umsatzsteigerung, Verbesserung der Kundenzufriedenheit und Kostensenkung erforderlich sind.

Das ist das Ergebnis einer globalen Umfrage von Hazelcast. Das Problem liegt in der Kombination von älteren und aktuellen Daten. Angesichts zunehmend unvorhersehbarer Trends im Verbraucherverhalten und einer steigenden Flut eingehender Daten sei dies jedoch nötig.

'Ein Echtzeit-Unternehmen zu werden, ist eine strategische Notwendigkeit. Unsere Umfrage zeigt sowohl Herausforderungen als auch Chancen auf', sagt Hazelcast-CEO Kelly Herrell. Erfolg erfordere die Fähigkeit, die sprunghaft steigende Zahl von Echtzeitdaten mit dem in Datenbanken gespeicherten Geschäftskontext so zu kombinieren, dass sofortige Aktionen ermöglicht würden.

Die Umfrage unter 629 Entscheidern in den USA, Europa (inklusive Deutschland) und im asiatisch-pazifischen Raum zeigt auch, dass 66 Prozent der Unternehmen in den vergangenen zwölf Monaten einen signifikanten oder sehr signifikanten Anstieg der Datenmengen aus Kundenanwendungen und -interaktionen verzeichnen. 70 Prozent geben an, dass sie die Fähigkeit, Verkäufe und Sonderangebote abzuschließen, verändern könnten, wenn sie zum Zeitpunkt des Engagements mit relevanteren Kundeninformationen ausgestattet wären.

Um die Probleme zu beseitigen, wollen 78 Prozent der Betriebe die Investitionen in In-Memory-Technologien in den nächsten sechs bis zwölf Monaten erhöhen. Darunter ist ein Datenbank-Management-System zu verstehen, das den Arbeitsspeicher eines Computers statt einer Festplatte als Datenspeicher nutzt. Das ermöglicht weitaus schnellere Zugriffszeiten. 76 Prozent planen, sich auf das Stream Processing zu konzentrieren. Dabei werden Daten nicht erst zwischengespeichert, sondern direkt nach ihrer Entstehung oder ihrem Empfang in nahezu Echtzeit kontinuierlich verarbeitet und analysiert.

53 Prozent der Umfrage-Teilnehmer sagen, dass soziale Medien und Internetphänomene wie Memes mittlerweile die größten Nachfragespitzen für ihr Unternehmen verursachen - vor jährlichen Einzelhandelsveranstaltungen wie dem Black Friday (50 Prozent). Diese sich verändernde Landschaft führt den Studienautoren zufolge zu einer Volatilität der Verbrauchernachfrage, was es noch wichtiger mache, dass Firmen stets leichter auf alle Daten zugreifen können.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Studie #Management #Daten



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Big Data am Bauernhof
US-Farmer können mithilfe von Start-ups schon bald ihre Ernte-Daten gewinnbringend verkaufen und somit au...

Finanzbuchhaltung: Software für österreichische Unternehmen
Mit einer Software lassen sich Zeit und Geld einsparen, wenn man als Unternehmer gezielte und genaue Ausw...

Empfehlungen vom Zufall befreien
Die richtige Strategie macht’s möglich: Empfehler sind die besten Verkäufer. Denn Empfehler haben e...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Essen Motor Messe 2021


Audi A8 Facelift


Frisör-Weiterbildung


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R


Tuning Days Wieselburg


Boldmen


Vienna Pride 2021

Aktuell aus den Magazinen:
 Zaghaftes Öffnen in Wien Weiterhin Corona-Schutzmaßnahmen erforderlich
 2,6 Mio. für Solosechser Einzelner Gewinner bei Lotto 6 aus 45
 Torpetiert: Lobautunnel Außenring um Wien weiter verzögert
 Essen Motor Show startet Heiße Messe statt kalte Pandemie
 Grüner Pass: am PC Scanner am Computer möglich

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple