Journal.at   28.6.2022 17:26    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Digitaler Wandel behindert
Planlos in Social Media
Storyblok: 47 Mio. Dollar-Investitionsrunde
Briefe: Porto 2022 in Österreich
Twitter an Elon Musk verkauftWegweiser...
Parteiisch und demokratiegefährdend
Coinpanion erfolgreich
Das Internet wird teuer, wenn das Monopol Preise festsetzt
Lieferketten straucheln
Hunde und Risikofreude
mehr...








Elektro-Maserati


Aktuelle Highlights

Newsletterversand


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Tipp  01.06.2022

Planlos in Social Media

Das explosive Wachstum der sozialen Medien hat die Dynamik der Interaktionen zwischen Unternehmen und Kunden dramatisch verändert.

Jedoch haben nur relativ wenige Firmen eine richtige Strategie für ihren Social-Media-Auftritt und das Engagement in diesem Bereich entwickelt. Zu dem Ergebnis kommt Fang Fang Li, die gerade ihre Dissertation an der University of Vaasa abgeschlossen hat.

Laut Li besteht die laufende Herausforderung für die meisten Unternehmen nicht darin, Social-Media-Kampagnen zu starten, sondern in der Kombination von Social Media mit ihrer Marketingstrategie, um so Kunden anzusprechen und Werte zu schaffen. Die Wissenschaftlerin hat das Konzept der Social-Media-Marketing-Strategie untersucht und vier Strategien identifiziert. Dabei handelt es sich um die Social-Commerce-Strategie, die Social-Content-Strategie, die Social-Monitoring-Strategie und die Social-CRM-Strategie. Sie fokussieren je auf verschiedene Ziele und erhöhen das Level der strategischen Reife.

Die Studie geht davon aus, dass Kunden-Engagement als ein erstrebenswerte Marketing-Leistungskennzahl angesehen werden kann, da sie das Ergebnis von Vernetzung und Interaktion in den sozialen Medien widerspiegelt. Unternehmen können von einem derartigen Kunden-Engagement sowohl greifbar als auch immateriell profitieren. Auf der einen Seite können sie höhere Umsätze und Gewinne erwirtschaften sowie auch den Marktanteil erhöhen. Auf der anderen Seite können sie immateriell von Feedback oder neuen Ideen zur Verbesserung eines Produkts oder einer Dienstleistung profitieren.

Li weist nach, dass die erfolgreiche Einführung von Social-Media-Strategien adäquate Ressourcen und Kapazitäten erfordert. 'Getrennt von der Schaffung von Inhalten und Verbreitungsmöglichkeiten, sollten Unternehmen die Leistungsfähigkeit haben, Social-Media-Gespräche zu verfolgen und zu antworten sowie die Kapazität zur Sammlung und Analyse von Social-Media-Daten.' Schwierigkeiten könnten sich bei der Datenintegration in Bezug darauf einstellen, wie Unternehmen die riesigen Social-Media-Daten zu den Aktivitäten der Kunden mit anderen Datenquellen in Beziehung setzen.'

Kulturelle Werte beeinflussen die Social-Media-Markteting-Strategien der Unternehmen aber auch in Sachen Haltungen und Verhalten der Kunden in den sozialen Medien. Die Studie geht davon aus, dass Firmen und Vermarkter sich dieses Umstands bewusst sind und die sozialen Medien mit einer globalen Sicht nutzen. Durch die Vergleichsstudie der Entwicklung von Social-Media-Marketing-Strategien bei finnischen und chinesischen Firmen zeigen die Ergebnisse kulturelle Unterschiede auf, die zum Beispiel verschiedene Arten des Treffens von Entscheidungen widerspiegeln.

Bei chinesischen Firmen ist im Vergleich zu finnischen Unternehmen die Befugnis beim Treffen von Entscheidungen in Bezug auf die Bereitstellung von Social-Media-Inhalten und dem Lösen von Problemen stärker ungleich verteilt. Die Studie hat auch verschiedene kulturelle Dimensionen angewandt, um zu untersuchen, wie sich die Kundenbindung gegenüber dem Social-Media-Content in verschiedenen kulturellen Kontexten unterscheidet. Dieser Ansatz ist vor allem für internationale Marketing-Manager anwendbar, die es mit internationalen Kunden zu tun haben.

Die Forschungsergebnisse weisen zum Beispiel darauf hin, dass negative Kommentare in den sozialen Medien in Kulturen mit einer hohen Unsicherheitsvermeidung wahrscheinlich eine substanziellere negative Auswirkung auf das Kundenbindungsverhalten haben. Fang Fang Lis Dissertation hat quantitative und qualitative Forschungsmethoden eingesetzt. Ihre Forschung umfasst 15 Interviews mit Führungskräften aus China, Finnland und Schweden. Zusätzlich wurden zwei getrennte Umfragen durchgeführt. An der ersten Umfrage nahmen 52 Marketing-Verantwortliche aus den USA teil. An der zweiten Umfrage waren 43 Experten zum Social-Media-Marketing aus verschiedenen Ländern beteiligt.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Social Media #Marketing #Studie



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Viele Pfeile im Köcher erforderlich
Werbetreibende, die jährlich rund 30 Mio. Pfund (rund 35 Mio. Euro) auf sieben bis acht Medien verteilen,...

Affen wollen Musik, nicht Videos
Tier-Computer-Interaktionsspezialisten der University of Glasgow und der Aalto Universität haben einen m...

Podcast und Werbung
Jeder dritte Konsument von Podcasts sieht werbefinanziertes TV. Zu dem Schluss kommt die 'Digital Media S...

Mehr KMU in Facebook
Facebook bleibt für viele klein- und mittelständische Unternehmen in den USA und Kanada der primäre Socia...

Top Content Trends 2022
Wenn es um das Content-Marketing geht, dann hat sich nicht nur durch die Pandemie viel geändert. Und viel...

Die Cover-Stars: Musik-Influencer
Junge Musiker haben es nicht immer leicht. Doch da startet gerade eine neue Generation, die mit Cover-Son...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Tipp | Archiv

 
 

 


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting

Aktuell aus den Magazinen:
 Fünffachjackpot in Österreich Über 5 Mio. Euro im Topf für richtigen Sechser
 4fach Jackpot in Österreich 4,2 Mio. für richtigen Sechser am Mittwoch
 Netzneutralität Europa gegen Tech-Konzerne
 Daten sind käuflich Studenten ohne Privatsphäre
 Sanktionen für Yandex Russisches 'Google' schwer getroffen

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple