Journal.at   3.12.2022 13:19    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Weniger Gas bei gleicher Produktion
Geld statt Qualität: Mehr Handelsmarken gefragtWegweiser...
Löhne steigen nur in Asien
Vorbereitet auf Energiekrise
Falsche Personalpolitik kostet Geld
Inflation in Handel, Industrie und Gastronomie
CO2 wird klimaneutrales Methan
Alter und Konzentration im Job
Infrastruktur einer virtualisierten Arbeitswelt
Post, Pakete und Briefe: Porto 2022 in Österreich wieder teurer
mehr...








Advent in Radstadt 2022


Aktuelle Highlights

Wey Coffee 01


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Aktuell  20.10.2022

Falsche Personalpolitik kostet Geld

Die Abwanderungsrate von Arbeitskräften bei Amazon liegt deutlich über dem üblichen Branchenschnitt und verursacht dem Online-Händler enorme Kosten.

Das geht aus internen Dokumenten des US-Konzerns hervor. Demnach blieb 2021 nur einer von drei neuen Mitarbeitern 90 Tage oder länger im Unternehmen, der Rest ging entweder freiwillig wieder oder wurde gekündigt. Amazon und seine Shareholder kostet das acht Mrd. Dollar (rund 8,17 Mrd. Euro) pro Jahr, berichtet 'Engagdet'.

'Die Dokumente, die verschiedene interne Forschungsberichte, Präsentationsfolien und Tabellenblätter beinhalten, zeichnen ein düsteres Bild, was die Fähigkeit von Amazon betrifft, Mitarbeiter zu binden', heißt es in dem Artikel des Branchenblatts. Die anonyme Quelle spricht von einem 'Fehlen interner Kontrollen' und einer falschen Strategie der Geschäftsführung, die letztendlich das Unternehmen als Ganzes finanziell schädigen würde.

'Es wird unter anderem klar verurteilt, dass Amazon es offensichtlich nicht schafft, Daten über seine Mitarbeiter in adäquater Weise zu sammeln und auszuwerten, um diese besser auszubilden und zu fördern', heißt es weiter im Bericht. Von außen betrachtet sei dieses Unvermögen durchaus ironisch zu sehen, denn immerhin habe man es bei Amazon mit einem Unternehmen zu tun, das bekannt dafür sei, seine Kunden geradezu obsessiv auszuspionieren.

Interessant ist, dass in den hauseigenen Dokumenten klar zwischen freiwilligen und aufgezwungenen Abgängen unterschieden wird, wobei erstere Variante eine aktive Kündigung eines Mitarbeiters bezeichnet und zweitere besagt, dass die betreffende Person gefeuert wurde. Im Vergleich zeigt sich hierbei ein sehr unausgewogenes Verhältnis. So kam es im Laufe des Jahres 2021 zu doppelt so vielen freiwilligen Kündigungen wie aufgezwungenen.

Etwas überraschend erscheint die Tatsache, dass sich die überaus hohe Abwanderungsrate durch alle Unternehmensebenen zieht - vom einfachen Lagerarbeiter bis zum Vizepräsidenten. 'Die Einblicke, die diese Dokumente gewähren, passen zu bisherigen Berichten. Sie zeigen aber auch deutlich, dass das Problem von Arbeitsplatz und -kultur weit über den Lagerhausboden hinausgeht. Auch Manager jeden Ranges haben dort das Gefühl, in einer Sackgasse gelandet zu sein', so 'Engadget'.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Personal #HR #Amazon #Wirtschaftlichkeit



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Regulierung gegen Behavioural Pricing?
Preissetzungsalgorithmen spielen in der Wirtschaft zwar eine große Rolle. Experten befürchten bei zu weni...

Amazon Go ohne Kassen kommen
Statt zum Supermarkt kann man zum Amazon-Shop ohne Kasse und Verkaufspersonal bald an 3000 Standorten geh...

Siri hat keine Manieren
Sprachassistenten wie Alexa (Amazon), Siri (Apple) oder Google Assistant gewöhnen Kindern gute Manieren a...

Amazon kauft ein
Der erfolgreiche Onlinehändler greift zu: Quidsi, bekannter durch die US-Händler Diapers und Soap, wird d...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Peugeot 408


Youtube Handles 2022


Jaguar-Jubiläum


ID Treffen 2022


Charger SRT Elektro


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S

Aktuell aus den Magazinen:
 Das Internet schneller durchsuchen Meta-Suchmaschine erspart viel Zeit
 Doppeljackpot am Mittwoch 1,4 Mio. Euro wandern im ersten Rang in den Topf
 Winterzeit ab 26.10. Uhren zurück drehen am Wochenende!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple