Journal.at   24.5.2022 16:42    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Homeworking macht mehr CO2Wegweiser...
Technologieeinkauf und IT
Hacker der Ukraine gegen Russland
Twitter von der Börse nehmen?Wegweiser...
70% der Ölimporte durch eFuels ersetzen?
Als Österreicher ein Aktiendepot in Deutschland eröffnen
Rinderzucht und ErderwärmungWegweiser...
Strom und Produktion
CBD Öl besitzt gesundheitsfördernde Effekte
Smartwatch mit Stress-Erkennung
mehr...








Elektro-Maserati


Aktuelle Highlights

EQS SUV


 
Journal.at Kurzmeldungen
Wirtschaft  23.05.2010 (Archiv)

Neuer Führungstil und andere Karriere

Anstatt möglichst schnell aufzusteigen und Privilegien wie Dienstwägen oder hohe Gehälter in Anspruch zu nehmen, verzichten Manager von morgen immer häufiger auf Blitzkarrieren.

Einer Untersuchung der Beratungsgesellschaft Deloitte nach nehmen vielmehr familienfreundliche Arbeitsbedingungen einen großen Stellenwert ein. Ursache für diesen Trend sind die zwischen 2007 und 2009 krisenbedingt ökonomischen Entwicklungen.

'Dass vielen Mitarbeitern und Führungskräften in wirtschaftlich rauen Zeiten die finanzielle Gesamtsituation des Unternehmens wichtiger ist als eigene Vorteile, hat mit der schwierigen Arbeitsmarktsituation zu tun', erläutert Unternehmensberater Franz Gober auf Anfrage von pressetext. Dem im consultingteam vernetzten Experten nach entspricht dies aber auch einem generellen Grundsicherheitsbedürfnis bei den Angestellten.

Vor diesem Hintergrund ist nicht weiter überraschend, dass viele Nachwuchskräfte in Zeiten wie diesen dazu bereit sind, einen autoritären Führungsstil zu akzeptieren. Denn dieser wird im Vergleich zu partizipativen Personalführungsmodellen als zielführender beurteilt. Zudem gewinnen die Solidarität der Unternehmensfinanzen und kulturell-führungsbezogene Aspekte an Bedeutung. Hierbei ist Nachwuchskräften eine abwechslungsreiche Teamarbeit wichtig.

'Kooperative Führungsmodelle benötigen für Entscheidungsfindungen häufig mehr Zeit als in autoritären Managements. In der Krise hat man oft jedoch keine Zeit zu verschenken', erklärt Gober im Gespräch mit pressetext. Deloitte zufolge werden außerdem strategische Aufgaben und Projekte gegenüber einem schnellen Aufstieg für die eigene Karriere bevorzugt. Trainee-Programme werden zudem wichtiger bzw. als einzige Möglichkeit für einen Einstieg gesehen.

pte

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Management #Führung #Karriere



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Mehr Kooperation zur Führung
80 Prozent der leistungsstärkeren Unternehmen (Leader) sind gegenüber den Nachzüglern, auch Follower gena...

Managergehälter steigen wieder
Die Gehälter der DAX-Vorstände sind 2017 um 4,5 Prozent gewachsen, stärker als in den drei Jahren zuvor. ...

ICG Führungskräfte-Lehrgang
Nachdem der erste Führungskräfte-Lehrgang 'Führen ist (k)ein Geheimnis' erfolgreich absolviert wurde, bie...

Bildung gibt Kraft
ELBA für die berufliche Praxis: Ausbildung und Upgrade zu 'Karriere-Coach und Outplacement-ExpertIn', 'Tr...

Expertenwissen unterhaltsam
Der Name Platinum-News ist Programm – hier finden sich sorgfältig ausgesuchte Kostbarkeiten, die au...

Umfrageergebnis Betriebliche Weiterbildung
GAEDE hat eine Umfrage zum Thema Weiterbildung im Web durchgeführt und interessante Ergebnisse erhalten. ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Wirtschaft | Archiv

 
 

 


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain

Aktuell aus den Magazinen:
 Doppelter Jackpot Wieder Jackpot in zwei Rängen
 Moskwitsch statt Lada/Renault Renault zieht sich aus Russland komplett zurück
 CO2 durch Homework Klima wird durch Home-Work nicht verbessert
 Dreifachjackpot und Zweifachjackpot Mehrfacher Topf im ersten und zweiten Rang!
 Edge vor Safari Chrome-Browser weiterhin weit in Führung

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple