Journal.at   24.5.2022 18:37    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Storyblok: 47 Mio. Dollar-Investitionsrunde
Briefe: Porto 2022 in Österreich
Twitter an Elon Musk verkauftWegweiser...
Parteiisch und demokratiegefährdend
Coinpanion erfolgreich
Das Internet wird teuer, wenn das Monopol Preise festsetzt
Lieferketten straucheln
Preise in UK steigen ungehalten
Hunde und Risikofreude
Mrd. Dollar auf russischen Bankkonten
mehr...








Elektro-Maserati


Aktuelle Highlights

EQS SUV


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Aktuell  21.03.2011 (Archiv)

Wut-Vögel an die Börse?

Wütende Vögel auf der Jagd nach grünen Schweinen schlagen wohl schon bald in der Finanzwelt ein. Der Social-Gaming-Anbieter von Angry Birds könnte der nächste Börsen-Hype werden.

So will das Mobile-Game-Studio Rovio mit seinem erfolgreichen Spiel 'Angry Birds' nicht nur bei den Usern, sondern auch bei Investoren und Anlegern landen. Der Entwickler hat einen Börsengang (IPO) angekündigt, wie verschiedene US-Medien berichten. Das große Geschäft wittert Rovio aber nicht etwa im Heimatland Finnland, sondern an einem Marktplatz mit höchst möglicher Liquidität - der New Yorker Nasdaq. Schon in den nächsten zwei bis drei Jahren soll es soweit sein.

Mittlerweile handelt es sich um ein ernsthaftes und in erster Linie gewinnbringendes Business, wenn bunte Vögel mittels Steinschleuder abgefeuert werden, um möglichst viel Schaden anzurichten und Schweine zu zerstören. Spiele für Smartphones haben sich zu einem Bombengeschäft der Gaming-Industrie entwickelt. Angry Birds ist dabei eines der weltweit bekanntesten und beliebtesten kleinen Spielchen. In Zukunft will Rovio die Vögel auch bei Facebook starten lassen, um User- und Umsatzzahlen in die Höhe zu katapultieren.

Die über 75 Mio. Downloads des Mobile Games haben bereits eine Reihe von Investoren überzeugt. Erst vor wenigen Wochen hat Rovio 42 Mio. Dollar eingesammelt. Erlöse erzielt das Unternehmen nicht nur mit kostenpflichtigen Spielen und Werbeerlösen aus Gratis-Versionen. Darüber hinaus baut der Entwickler inzwischen eine komplette Marke auf, die etwa aus dem Merchandising-Verkauf zusätzliche Einnahmen bringt. Laut Rovio-CEO Mikael Hed belaufen sich Umsatz und Gewinn aus der zweiten Jahreshälfte 2010 auf fünf bzw. drei Mio. Euro, berichtet Bloomberg. Nun arbeitet das Unternehmen an seiner weiteren Expansion.

pte

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Börse #Aktien #IPO #Games



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Angry Birds Star Wars II ist da
Auf welche Seite der Macht Sie sich stellen, ist nebensächlich. Hauptsache Sie helfen den neuen Charaktär...

Facebook vor Börsen-Hype
In rund zwei Wochen will Facebook mit dem Handel an der Börse starten. Dabei werden die Gründer nicht nur...

Innovationen in Finnland
Der Niedergang Nokias war für Finnland bitter: Genauso wie das Mutterland an den fetten Jahren des Handy...

Angry Birds im Anflug
Die finnische Computerspiele-Firma Rovio Mobile plant eine eigene TV-Serie für Angry Birds. Die Serie sta...

Angry Birds erobern den Weltraum
Die neue Ausgabe kommt am 22.3. und verliert zumindest eines: Schwerkraft. Das neue Angry Birds-Spiel wir...

IQ mit Spielen
Intelligenz lässt sich mit Hilfe von Computerspielen steigern. Das ergab eine Studie der Universität Würz...

Angry Birds: Bücher für Kinder
Anhand erzieherischer Bücher für Kinder ab vier Jahren bis ins Teenager-Alter nimmt die Vermarktung von A...

Angry Birds am Windows-PC
Schweinereien mit Vögeln: Angry Birds und Angry Birds Rio kamen auf den Windows PC....

Angry Birds in Browser und am iPad
Speziell für die Chromebooks hat Google und Rovio eine Version der Angry Birds vorgestellt, die nur auf H...

Die nächste Dot-Com-Blase
Social Networks sind es, die heute hoch bewertet werden. Nicht aufgrund der großen Gewinne, die sie mache...

Angry Birds gratis im Browser
Als Demo für die HTML5-Fähigkeiten des Google-Chrome Browsers im Store zeigt Angry Birds, das süchtig mac...

Renren gegen Facebook
Chinas stärkster Facebook-Konkurrent Renren kommt dem weltgrößten Social Network mit einem Börsengang (IP...

Videospielindustrie unter Druck
Die Videospielindustrie steht vor einem grundlegenden Umbruch. Nintendo-Boss kritisiert wachsenden Druck ...

3,2 Mrd. Games verkauft
Die Videospielindustrie hat im Vorjahr prächtig verdient. Obwohl gerade der US-Markt deutliche Schwächen ...

.com Blase 2.0
Obwohl Twitter bislang keinen Profit macht, soll das Unternehmen zehn Mrd. Dollar wert sein. Zynga, eine ...

Zynga ist viel wert
Facebook ist ein Milliardenunternehmen, wenn man die Bewertungen zuletzt umrechnet. Ein Teil davon geht s...

Social Games setzen mehr um
Der Boom von Social Games hat aus dem Geschäft mit virtuellen Gütern einen Milliardenmarkt gemacht. Insbe...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain

Aktuell aus den Magazinen:
 Doppelter Jackpot Wieder Jackpot in zwei Rängen
 Moskwitsch statt Lada/Renault Renault zieht sich aus Russland komplett zurück
 CO2 durch Homework Klima wird durch Home-Work nicht verbessert
 Dreifachjackpot und Zweifachjackpot Mehrfacher Topf im ersten und zweiten Rang!
 Edge vor Safari Chrome-Browser weiterhin weit in Führung

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple