Journal.at   21.4.2024 10:22    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles » Journal Wirtschaft  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Blockchain kommt nicht an
Schmutzig versteckt
Lieferketten als Kostenrisiko
Cyberkriminalität unterschätzt
Moral und CSR
Jahr der schnellen Überweisung
mehr...








UGC-Video-Werbung im Trend


Aktuelle Highlights

BMW X3 2024


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Politik  17.11.2011 (Archiv)

ORF-Gebühren werden angehoben

7% mehr erhält der ORF aus den Gebühren, die 2012 schon wieder erhöht werden. Der ORF wird teurer, der politische Einfluss zahlt sich aus. Und die Folgen kann man auch schon abschätzen.

Als kurz vor dem Bankrott stellte sich der ORF vor wenigen Monaten dar und hat damit eine Zuwendung aus öffentlichen Mitteln - also Steuergeldern - in hohen Millionenbeträgen erhalten. Manche sagen: erpresst. Dass schon kurz später die Bilanzen wieder schön ertragreich erscheinen, braucht dann niemand mehr zu hinterfragen - tut auch niemand.

Mit einer cleveren Strategie ist die ORF-Führung sogar noch weiter gegangen. So wurde die Wahl zum Intendanten erstaunlich unproblematisch für den bisherigen Vorsitzenden, gleichzeitig damit sind auch zahlreiche Personalentscheidungen so politisch ausgewogen - SIC! - passiert, dass die Politik mit offenen Ohren auf Wünsche des Staatsfunks reagierte.

Und so kommt es, meinen Kommentatoren, dass in einem Jahr ohne Wahlen auch Gebührenerhöhungen noch drin sind. Zu den Steuergeldern kommen nun auch noch 7% mehr an Zwangs-Gebühren in den ORF. So viel nämlich haben rot/schwarz paktiert und werden es Mitte Dezember vorschlagen und beschließen. Die Zustimmung dazu scheint auch jetzt schon gewiss.

Die Wünsche des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gehen jedoch weiter: Ausdehnung der Werbezeiten und selbiges auch in anderen Medien wie dem Internet werden gefordert - und auch noch höhere Gebührenerhöhungen und laufende Valorisierungen standen im Raum. Die gestaltungsfreie Medienpolitik im Lande verursacht mit der Erfüllung solcher Träume am Küniglberg jedoch auch arge Probleme für den privaten Mitbewerb, insbesondere auch in den neuen Medien. So wird nicht nur der Zuseher zunehmends mehr ausgenommen, sondern die Medien-Zukunft gleichzeitig auch noch verbaut.

Der immer sichtbarerer Einfluss der Politik in die Medien zeigt sich jetzt in Form einer so problemlos gestalteten Gebührenerhöhung. Die negativen Auswirkungen solcher Verschränkungen der Institutionen im Land ist so direkt leider nicht sofort sichtbar, generell spürbar sind aber auch sie. Inseratenaffaire, diverse Gerichtsverfahren in den Schlagzeilen, Korruption und Maßlosigkeit der Mächtigen, fehlende Kontrolle im Staat - all das ist Folge eines Systems, das kein internes Gleichgewicht und keinen Wettbewerb mehr hat.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Medien #ORF #Gebühren #Tarife #Medienpolitik #Österreich



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Wunschkennzeichen und Korruption
Der Kurier berichtet heute von neuerlichen Attacken der Politik auf unsere Steuergelder. Im Speziellen ge...

Stellen Sie sich einmal vor...!
Eine Zeitung a la Krone, Österreich oder Heute würde illegale Abhörungen vornehmen und zweifelhafte Reche...

ZiB-Protest im ORF
Die Journalisten im ORF sehen den Sender gefährdet. Was die Politik mit dem ORF und die Geschäftsführung ...

ORF-Gebühr als Steuer für alle?
Die Gebühren für den öffentlich-rechtlichen Sender ORF sollen 2012 deutlich angehoben werden. Und auch je...

Anonymous hackt ORF/GIS
Ein Grund mehr für Verweigerer der ORF-Gebühren: Heute wurde die GIS gehackt und offenbar wurden auch die...

ORF bekommt sein neues Gesetz
Das 'Leitmedium' des Landes, wie es von der Regierung heute genannt wurde, bekommt ein neues Gesetz und d...

Mechanismus zur Umverteilung
Das neue ORF-Gesetz ist ausverhandelt. Und es birgt immer noch Sprengstoff für den Mitbewerb des ORF - in...

ORF: Wie gehabt, nur teurer
Wenn sich die Regierung daran macht, den Staatsfunk den Regeln der EU zu unterwerfen, dann kann das als D...

ARD und ZDF geregelt
Die deutschen Länder haben den sogenannten Rundfunk-Staatsvertrag durchgenickt und abgesegnet. Die öffent...

Gebühren statt Werbung
Der Vorstand der Axel Springer AG Mathias Döpfner will die im Vergleich zum ORF ohnehin stark werbebeschr...

ORF will mehr Gebühren
Statt kürzer zu treten, wenn Gelder knapper werden, plant der ORF eine Erhöhung der Gebühren. Sinkende Ei...

ORF abmelden
Eine Frage, deren Antwort hier immer öfter erfragt wird, ist die der Abmeldung des ORF-TV oder Radio bzw....

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Politik | Archiv

 
 

 


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric

Aktuell aus den Magazinen:
 4 Mio. im Lotto 6 aus 45 Vierfachjackpot am Sonntag
 EV5 Kia zeigt das SUV in Europa
 2,8 Mio. warten Dreifackjackpot in Österreich
 Menschenrechte Missbrauch im Namen des Klimas?
 Vierfachjackpot 4,5 Mio. im Topf im Lotto in Österreich

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple