Journal.at   22.10.2020 02:07    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Aktuelles  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Ryanair streicht ein Drittel
Wenig Reise
Facebook erkennt Fake News nicht
Einfältigere Politik
Covid-Anlagebetrug
Forschung zu Fake News
Inkompetent durch Smartphone
Level ist insolvent
Google Meet wird frei
mehr...








Histocup 2020


Aktuelle Highlights

Brexit und Jobs


 
Journal.at Journal Wirtschaft
Aktuell  07.10.2020

Wenig Reise

Reisebüros und Veranstalter haben im August 2020 einen Umsatzeinbruch von 74 Prozent im Vergleich zum Vorjahresniveau erlitten.

Für viele Länder gelten Reisewarnungen, außerdem sind Kunden in der Corona-Zeit sehr zögerlich und treffen Reise-Entscheidungen nur noch kurzfristig. Das zeigen aktuelle Zahlen von Travel Data + Analytics (TDA).

'Das Problem der Reiseindustrie ist weniger die Nachfrage als das Angebot. Die Menschen wollen immer noch reisen, aber es gibt einfach zu wenige verfügbare Produkte. Länder, in denen eine Buchung möglich ist, werden immer noch bereist, aber die Auswahl ist momentan sehr gering. Wenn die Reisewarnungen wegfallen, wird hier eine Erholung stattfinden. Das hat sich beispielsweise bei der Türkei gezeigt', erklärt Alexandra Weigand, Director Sales and Consulting bei TDA, gegenüber pressetext.

Die Analysten von TDA haben die Daten von etwa 1.750 deutschen Reisebüros und Veranstaltern untersucht. Rund ein Viertel des Umsatzes entfiel im August auf Last-Minute-Buchungen. 40 Prozent kamen aus Reservierungen für die Herbstmonate September und Oktober. Auf lange Sicht steuern Reisende erst wieder die Sommersaison 2021 an. Etwa ein Fünftel der Umsätze resultiert aus Buchungen für den Mai des kommenden Jahres.

Schwere Auswirkungen hat die Corona-Krise auf die Wintersaison 2020. Ende August lagen die Buchungen für diese Zeit um 59 Prozent unter dem Stand im Vorjahr. Nur elf Prozent der Umsätze kommen aus Angeboten für den Winter. Normalerweise müsste dieser Anteil laut TDA dreimal so hoch ausfallen. Reisewarnungen, wie beispielsweise für die Kanaren oder Ägypten, bremsen das Geschäft massiv.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Reise #Corona #Umsatz



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Langsam startet Tourismus wieder
'Nur zögerlich angelaufen': Zu diesem Schluss kommt Statistik-Austria-Generaldirektor Tobias Thomas mit ...

Preise sinken durch Pandemie
Die Coronavirus-Krise drückt in der EU die Preise und sorgt für negative Inflationsraten. in Österreich s...

Corona: Jeder kennt einen...
...der am Virus in der aktuellen Pandemie gestorben sein wird, hieß es am Höhepunkt der Krise. Jetzt zeig...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Tier-Kalender-Gewinnspiel


Cupra Formentor Sport-SUV


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events


Oldtimer im Autokino


Toyota Prius Solar


Action im Driving Camp


Fridays for Hubraum

Aktuell aus den Magazinen:
 Verlosung: Yakari Kinotickets für ganz Österreich
 Google-Zerschlagung? Teilung des Unternehmens steht im Raum
 Welche Inhalte im Business-Video? So kommt man zu guten Contents für Videos.
 Bewerbung mit Video Film-Portrait statt Bewerbungsmappe?
 Autobahnvignette 2021 Grünes Pickerl für die Autobahnmaut

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple